Skip to content

Versandkostenfrei bei MOO bestellen

Ich bin immer noch absolut begeistert von meinen MOO-Visitenkarten.

Visitenkartenvorschau
Eines der Motive meiner Karten (Vor- und Rückseite)

Von den 10 Motiven die ich ausgewählt hatte ist eines auch schon komplett vergriffen. Wenn man den Leuten 10 Motive zur Wahl gibt, sie aber nur eines auswählen können ist die Wahl leichter als wenn man zwischen 1 und 50 Motive aus einigen Hundert auswählen muss…

Wiedemauchsei, MOO hat ein Empfehlungsprogramm das mir fast entgangen wäre. Die Erinnerung heute hat es aber durch meinen geistigen Filter geschafft also kann ich Euch zumindest für eine Woche noch einen Code mit dem man sich die Versandkosten spart geben:

Your refer a friend code is: SWSWGG
• Your code gives free shipping to anyone making their first
purchase with MOO, and is valid until August 31st, 2009

Normalerweise sind die Versandkosten erst ab einem Bestellpreis ab 30€ frei.

Disclaimer: Natürlich kann auch für mich etwas dabei herausspringen, aber nur falls bis Montag (31.8.) noch drei Leute mit dem Code bestellen:

If three or more friends use the code by August 31st,
you’ll win your choice of a free pack of MiniCards or
Business Cards!
Wahrscheinlich werde ich also nichts mehr davon haben, Du kannst aber zumindest noch bis Montag die Versandkosten sparen.

aktualisierte Vistenkarten

Zum vor-vorigen Geburtstag (wie sagt man zum Geburtstag 2007 wenn man in 2009 noch nicht hatte? Vor 1 Jahr? Vor 2 Jahren?) hatte ich einen Werbegutschein für Visitenkarten bei Vistaprint bekommen.

das alte Design
Das hatte ich wahrgenommen und auch wenn ich nicht gerade übermässig viele davon verteilt habe ist es doch praktisch sie zu haben, die Menschen in freier Wildbahn haben einfach immer noch viel zu wenig von Bluetooth gehört cool
Nachdem es letztes mal Vistaprint war, ich deren Probeangebot schon genutzt hatte und ich sowieso gern überall mitreden können will habe ich für die nach dem Umzug fälligen neuen Karten Moo gewählt.
Moo ist vor allem für Fotoliebhaber interessant: auf die Rückseite der Karte kommt ein Foto man kann im Päckchen mit 50 Karten auch wirklich 50 verschiedene Bilder angeben. Also 50 Unikate schaffen.
die Textseite ist auf allen Karten gleich
Die Seite mit den eigentlichen Daten (die Textseite) ist für alle Karten gleich, kann aber auch ein Foto sein bzw. mit einem Foto auf etwa 1/3 der Fläche versehen werden. Da habe ich erstmal mein Konterfei wie hier rechts auch im Blog zu sehen genommen. (Siehe links)
Für die Fotoseite habe ich 10 Bilder aus meinem flickr Fotostream ausgewählt, so habe ich 5 Karten von jedem Motiv. Denn zum einen war ich mir nicht sicher wie die Fotos auf den Karten wirken, zum anderen wollte ich Karten mit einem besonders guten Foto (Wirkung auf der Karte) auch für mich behalten. Als Erinnerung und Vorlage für ggf. mal neue Karten.
Abgeschickt habe ich die Bestellung am 20.2. Nachmittags, am Montag kam die Versandbestätigung (aus London) und heute waren die Karten im Kasten.

Urteil: Super! Die Qualität ist fantastisch, kein Vergleich mit den doch recht normalen (aber nicht schlechten!) Vistaprint-Karten. Deutlich festeres Material und erstklassige Druckqualität.
Das ganze in einem praktischen Box die alle 50 Karten aufnimmt und daher kein Ersatz für gleich zwei Karteireiter mitbringt um die eigenen und fremde Karten die man bekommt ordentlich zu trennen.

Textseite, die 10 Motive und die Box
Bessere Etuis werden natürlich angeboten, erfreulicherweise nicht so aufdringlich wie bei Vistaprint, da ist es richtig anstrengend alle Zusatzangebote zu vermeiden und die Kosten nicht explodieren zu lassen.
Ein besseres Etui brauche ich aber nicht also habe ich es beim Basisangebot belassen: 50 Karten Visitenkarten ohne sonstiges Zubehör.
Kleiner Wehrmutstropfen sind die eingeschränkten Designmöglichkeiten, es gibt eine Handvoll Layouts (Platzierung von Bild und Textzeilen) und etwa 10 verschiedene Schriften von denen die Besten natürlich zu weit laufen und (mein) Text nicht passt. Leider auch bei der von mir favorisierten Frutiger.

Aber sie sind wirklich toll. Und nun habe ich ein neues Problem: Einerseits finde ich sie so toll dass ich sie allen Leuten zeigen und am liebsten von jeder Version eine geben möchte, andererseits mag ich mich doch nicht von ihnen trennen.

Sie sind sooooo schön!

Subject: Ihre Bestellung wurde verschickt

Zu meinem Geburtstag bekam ich u.a. eine automagische Geburtstagsmail von Firstgate in der auch Links waren zu Sonderangeboten. Einer davon zu Vistaprint der letztlich nur Werbung war, kostenlose Visitenkarten gibt’s da immer und für jeden. D.h. fast umsonst, Versand und Bearbeitungskosten zahlt man trotzdem. Ist halt das Geschäftsmodell, “Gratis Visitenkarten” preisen die immer an, verdient wird am Versand und den Zusatzangeboten. Und davon gibt es reichlich: persönliche Aufkleber, Notizblocks, Visitenkartenschachteln und was man sich sonst so vorstellen kann.
Aber mein Ehrgeiz war geweckt, mal sehen was die wirklich kosten und was man so “Gratis” bekommt.
Als Billigkunde hat man die Wahl aus 42 Designs, für ungebremste Kreativität zahlt man. Nachdem man sich im Rahmen des möglichen ausgetobt hat geht es an die Bestellung, ab hier prasseln Zusatzangebote auf einen ein dass man sich wirklich zusammen nehmen muss nicht schwach zu werden. Neben den schon erwähnten Notizblocks und Aufklebern im Design der Visitenkarten gibt es natürlich die passende Box für Visitenkarten, Stempel und ganz zum Schluss sogar ein Probeabo der örtlichen Tageszeitung.
Aber wenn man eisern durchhält zahlt man wirklich nur die Versand- und Bearbeitungskosten. 21 Tage Lieferzeit kosten 6,25€, je Woche weniger zahlt man ca. 4€ extra. Macht also 6,25€ und ein paar Nerven um den Versuchungen zu widerstehen für 250 Vistienkarten in Farbe und Bunt. Ist nicht ganz Gratis aber damit kann man (ich) leben.

Am 29.11. hab ich die Karten bestellt und heute kam die Mail:

Versand-Bestätigung

Sehr geehrte® Sven Rohweder,

Diese Nachricht bestätigt, dass Ihre Bestellung bei VistaPrint versandt wurde.


Das ging also schneller als die angekündigten (und bestellten) 3 Wochen. Mal sehen wie die Live sind, aussehen sollen sie so:

Danke noch mal an Nils für die Meinungskundtat während des Prozesses.

Falls sich jemand wundert: Da ich keinen Firmennamen einzutragen hatte und das da oben nicht leer lassen wollte hab ich da die Blogadresse hingeschrieben. Fand ich eine nette Idee so, passt ja irgendwo auch zum Hintergrundbild smile