Skip to content

Die deutsche Rechtschreibung ist nicht Open Source

Ein Ausspruch passend zum geplenkel von Sam und Anicatha:

Die deutsche Rechtschreibung ist Freeware, du darfst sie kostenlos nutzen – Aber sie ist nicht Open Source, d. h. du darfst sie nicht verändern oder in veränderter Form veröffentlichen.
Ist zwar beim plenken nur ein Streifschuss aber immerhin. Ich mag den Spruch.

"Moin" ist aufwändig für Microsoft

Laut einem Artikel der FTD will Microsoft den Gruß “Moin” einführen. Zumindest soll er nicht mehr als Fehler angezeigt werden. Wurde auch Zeit. Aber, Zitat eines Sprechers der Microsoft-Zentrale München steht noch nicht fest, wann:

Das muss aber richtig programmiert werden, und es muss einen Testlauf geben

Ich bin beeindruckt. “Programmieren” die wirklich jedes Wort das die Rechtschreib- (nicht Grammatik!) Prüfung kennt? Oder ist es nicht doch immer noch eine simple Wortliste? Dann bedeutet das “programmieren”, dass 4 (vier) Tasten gedrückt werden müssen. Offenbar ein mächtig aufwändiges Unterfangen für Microsoft… Oder greift die Rechtschreibkontrolle auch schon beim editieren dieser Liste?

Danke an Gödi für den Link!