Skip to content

Raucherkugel

Eine nette Idee für meine Nikotinabhängigen Freunde, die natürlich alle nicht abhängig sind und trotzdem zur Zeit geradezu Herzerweichend jammern dass sie nicht mehr in der Kneipe ihrer Nicht-Sucht nachgeben dürfen weil es halt mittlerweile nicht mehr erlaubt ist seine Mitmenschen schleichend umzubringen.
Dafür hat sich ein Designer namens Florian Brillet die Smoker Bell ausgedacht in die man vor der Bar eintauchen und der Sucht Bedürftigkeit nachgeben kann. Getränkehalter inklusive.
Schick und Spacig, aber wohl noch nicht zu kaufen. So muss derzeit also ein Gaspilz mit Stehtisch vor der Tür reichen, am Besten gleich mit Eimer für die Tränen und Notfallknopf zur nächsten Suchtklinik Pneumologieabteilung damit unsere lieben Nikotinabhängigen Freund sich gegenseitig bemitleiden können.

Zur Klarstellung: Ich bin Nichtraucher, habe aber nichts gegen Raucher, solange man das Ende vom Tisch noch sehen kann darf auch bei mir geraucht werden (nicht in Schlafzimmer und Küche). Was mich aber zur Zeit unendlich anpestet sind die Raucher die nur noch jammern können und sich gegenseitig Bemitleiden. Ihr armen Leute: Bringt euch von mir aus um womit ihr wollt, das interessiert keine Sau! Aber nehmt wenigstens zur Kenntnis, dass es Leute gibt die diese Entscheidung nicht euch überlassen wollen.

(via Gizmodo)

Meine - waaaas?

Noch ein kurzer Schnappschuss aus dem Grisou, mein absoluter Liebling was Tabakwarnungen angeht:

Ich frage mich jedesmal, wer sich den Spruch ausgedacht hat und wen der damit erreichen will. Ein “Mensch, das Zeug kann dich impotent machen!” wäre wohl deutlich sinnvoller gewesen als einem Nicht-Mediziner mit
Spermatozoen zu kommen.