Skip to content

Amazon Filmfreitag

Es gibt wieder einen Filmfreitag bei Amazon Instant Video. Heute kann man 12 reduzierte Filme für jeweils 0,99€ ausleihen. Man hat dann 30 Tage Zeit sie anzusehen. Ist ein Film gestartet kann man in 48 Stunden lang ansehen. Also quasi 30 Tage Zeit ihn sich aus der virtuellen Videothek abzuholen und dann hat man ihn 2 Tage zum ansehen zu Hause.

Diesen Freitag:

Empfehlen kann ich aus der Liste Sully, der war im Juli schon einmal im Angebot und da hatte ich ihn mir ausgeliehen. Ansonsten bin ich für mich überlegen, mir Life auszuleihen. Von den Kritiken hab ich ihn zwar als eher mittelmässig in Erinnerung, aber es wird ja wieder dunkel, da dürfte der mal zur Stimmung passen.
Der Rest ist entweder vom Genre her nichts für mich oder wirkt wie Sleepless schon vom Plakat und Beschreibung her wie ein 08/15 Actionfilm, den ich gefühlt schon drei Dutzend mal gesehen habe und das sogar mit den gleichen Schauspielern. Auch Assassin’s Creed scheint nicht die eine Ausnahme zu sein, bei der eine Computerspiel-Verfilmung gelungen ist (Den ersten Resident Evil hatte ich damals™ in der Sneak gesehen und war positiv überrascht).
Wahrscheinlich ausleihen werde ich mir aber wohl tatsächlich Lion, der klingt wie ein Film, den ich sonst nur in der Sneak sehen würde und mich positiv überraschen könnte. Für 99 Cent werde ich das mal raskieren wink

Wie immer der Hinweis: Wer mehrere Streaminganbieter hat, sollte vor dem kostenpflichtigen ausleihen einmal bei Wer streamt es? nachsehen, ob der Wunschfilm dort nicht eh in der Flatrate enthalten ist.

Hast Du noch Tipps? Live by Night klingt zum Beispiel auch interessant, kannst du etwas dazu sagen oder zu einem der anderen Filme?

Amazon Filmfreitag

Es gibt wieder einen Filmfreitag bei Amazon Instant Video. Heute kann man 12 reduzierte Filme für jeweils 0,99€ ausleihen. Man hat dann 30 Tage Zeit sie anzusehen. Ist ein Film gestartet kann man in 48 Stunden lang ansehen. Also quasi 30 Tage Zeit ihn sich aus der virtuellen Videothek abzuholen und dann hat man ihn 2 Tage zum ansehen zu Hause.

Diesen Freitag:

Auf jeden Fall werde ich mir den zweiten Teil von John Wick holen und den ersten fand ich echt gutDas Morgan Projekt fand ich von den Trailern her auch gut, ich denke, den werde ich mir auch holen. Definitiv gesetzt ist Voll Verkatert, ein bescheuerter Titel, aber bei einem Katzenfilm mit Kevin Spacey muss ich einfach zuschlagen.
Wer die Filme mag sollte auch bei Prometheus zuschlagen, nachdem das Franchise mit Film 3 und 4 eigentlich am Ende war, war Prometheus eine gelungene Fortsetzung (Prequel) der Grundidee. Ebenso empfehlenswert ist Sicaro, den hatte ich vor ein paar Monaten gesehen, als er bei Amazon Prime oder Netflix in der Flatrate enthalten war.
Am überlegen bin ich ansonsten bei Hacksaw Ridge, allgemein bin ich zwar etwas überfüttert mit 2. Weltkriegsthemen, aber die 8,2 Bewertung bei der IMDb lassen mich überlegen. Vielleicht auch noch Willkommen bei den Harmanns, in den nächsten 4 Wochen ist mir bestimmt nach einer seichten deutschen Komödie wink

Amazon Filmfreitag

Es gibt wieder einen Filmfreitag bei Amazon Instant Video.
Heute kann man 10 reduzierte Filme für jeweils 0,99€ ausleihen. Man hat dann 30 Tage Zeit sie anzusehen. Ist ein Film gestartet kann man in 48 Stunden lang ansehen. Also quasi 30 Tage Zeit ihn sich aus der virtuellen Videothek abzuholen und dann hat man ihn 2 Tage zum ansehen zu Hause.

Da ich gerade auf dem Barcamp Kiel bin und mit leichten Gepäck unterwegs, werde ich sie dieses mal nicht einzeln aufführen und verlinken.

Aber ein Blick kann ja nicht schaden und auch wenn ich kein echtes Highlight für meinen Geschmack sehe: die Geschmäcker sind verschieden und wenn du eine Empfehlung hast, kommentier sie doch!

Amazon Filmfreitag

Es gibt wieder einen Filmfreitag bei Amazon Instant Video. Heute kann man 12 reduzierte Filme für jeweils 0,99€ ausleihen. Man hat dann 30 Tage Zeit sie anzusehen. Ist ein Film gestartet kann man in 48 Stunden lang ansehen. Also quasi 30 Tage Zeit ihn sich aus der virtuellen Videothek abzuholen und dann hat man ihn 2 Tage zum ansehen zu Hause.

Diesen Freitag:

Wenn Du mehrere Streaminganbieter hast, solltest du einmal bei Wer streamt es? nachsehen, ob der Film nicht irgendwo auch in der Flatrate enthalten ist.

Highlight ist für mich erkennbar John Wick, Inferno interessiert mich auch. Der Rest überzeugt mich auf den ersten Blick nicht, ich kenne die Filme allerdings auch nicht. Kannst Du Filme aus der Liste empfehlen?

 

Amazon Filmfreitag

Es gibt wieder einen Filmfreitag bei Amazon Instant Video. Heute kann man 12 reduzierte Filme für jeweils 0,99€ ausleihen. Man hat dann 30 Tage Zeit sie anzusehen. Ist ein Film gestartet kann man in 48 Stunden lang ansehen. Also quasi 30 Tage Zeit ihn sich aus der virtuellen Videothek abzuholen und dann hat man ihn 2 Tage zum ansehen zu Hause.

Diesen Freitag:

Absolut Eindeutig ist für mich, dass Doctor Strange ausgeliehen wird. Ebenso Swiss Army Man. Für den Spass dann noch Sausage Party und natürlich Shaun das Schaf: Der Film.
Am überlegen bin ich bei Wo die wilden Menschen jagen. Den Film hatte ich in der Liste erst ignoriert, bis ich die IMDb Bewertung herausgesucht habe. Gut bewertet und klingt interessant, da werde ich heute Abend noch mal Trailer gucken und etwas zu dem Film lesen.

Hast DU noch Tipps? Legend of Tarzan kann ich überhaupt nicht einordnen, ist das auch nur ein weitere Abklatsch oder gelungen? Aber wehe, irgendwer schlägt Männertag vor! cheeky

gesehen:Guardians of the Galaxy vol. 2

Kein Handball, aber statt in die Sneak ging es heute à la carte ins Kino: Guardians of the Galaxy 2 stand ja noch auf meiner Liste:


Den ersten Teil hatte ich ja sogar in der Sneak gesehen. Den zu Grunde liegenden Comic und dessen Figuren kannte hierzulande niemand und taugt(e) nicht als Zugpferd. Das hat sich geändert, die Guardians of the Galaxy sind ein grosser Name geworden und selbst meine Freundin, die mit Comic- und Actionfilmen eigentlich wenig anfangen kann, lacht Tränen bei dem Film und wollte den zweiten Teil unbedingt mitsehen.

Bekannt geworden sind die Guardians auch in ihrer Welt, sie werden angeheuert, um verschiedene Gefahren zu bekämpfen. Darin sind sie gut, nach einem Auftrag müssen sie aber fliehen und stranden auf einem fremden Planeten. Dort fischt sie Ego auf, ein seltsam anmutender Mensch, der sich als Peters außerirdischer Vater outet.
PeterGamora und Drax reisen mit ihm auf dessen Planeten (der auch Ego heisst…), Rocket bleibt mit Baby Groot zurück um das Raumschiff zu reparieren und auf Gamoras gefangene Schwester Nebula aufzupassen.

Der Planet Ego ist toll, aber er und sein gleichnamiger Bewohner haben ein Geheimnis. Rocket muss sich derweil einer Gruppe von Ravengern erwehren. Alles eskaliert und findet sich doch wieder zu einem Finale zusammen, in dem die Guardians mal wieder die Galaxie retten.

Schon der erste Teil war Bunt, gegen vol. 2 aber fast schon farblos. Guardians 2 ist knallbunt bis in die kleinste Ecke und wie der erste Teil liebevoll bis ins Detail. Es gibt praktisch in jedem Hintergrundbereich etwas zu entdecken und der Film ist wieder voller Anspielungen auf die Popkultur der 70’er und 80’er Jahre.

Ein Feuerwerk an Gags, sowohl in Worten als auch Taten. Jetzt noch bunter und Groot ist wieder der Held. Diesesmal mit zusätzlichem Niedlichkeitsmultiplikator.

Das 3D auch hier wieder sehr angenehm. Es erweitert und ist nicht zu aufdringlich, hier aber deutlicher wahrnehmbar. Es lohnt sich, auch wenn 3D natürlich überhaupt nicht notwendig ist und so weiter. Das waren Ton und Farbe aber auch nicht als sie eingeführt wurden.

gesehen: Das Ende ist erst der Anfang

Heute habe ich es mal wieder in die Sneak geschafft. Es lief Das Ende ist erst der Anfang:

Ich bin nicht angetan. Nicht im geringsten. Das Buch mit der Handlung wurde am Set offenbar nur vorbeigetragen. Drei Kontinente weiter und noch luftdicht eingeschweisst.
Der schlechteste Film, den wir in den letzten Jahren in der Sneak gesehen haben, ist Killing TimeAber nach gut drei Jahren geht dieser Titel an Das Ende ist erst der Anfang weiter.

Zur Handlung bzw. Geschehen auf der Leinwand: Zwei ältere Gangster jagen einem Handy nach. Und ein recht verwarlostes Pärchen geht zu Fuß durch die Landschaft um jemanden aufzusuchen. Dazwischen ein Typ, der sich Jesus nennt und noch ein paar andere, ebenso wenig relevante Figuren wie die “Hauptpersonen”.

Alles sehr wirr, die Zusammenhänge werden kaum klar und als Zuschauer sind sie einem auch nach einigen Szenen völlig egal. Aus Prinzip bin ich geblieben, das halbe Kino sah das aber nicht so. Bei einem Horrorfilm gehen eine handvoll Leute, meist am Anfang. Bei diesem Film war eine stetige Bewegung von Leuten, je nachdem wie lange sie die Hoffnung auf ein Rudiment an Handlung aufrecht erhalten konnten.

Falls Du in die Situation kommst, diesen Film zu sehen: mach Dir keine Hoffnung auf eine Wende oder Spannung oberhalb der Erdkruste. Der Film ist völlig Sinn- und Handlungsbefreit. Wenn ich nicht befürchtet hätte, dass das Licht die Leute um mich herum aufweckt, hätte ich meinen Kindle raus geholt und gelesen.

“strahlend schöner Western im Tarantino-Style” kann man als Zitat im Trailer lesen. Wäre ich Tarantino, würde ich diese(n) “La Croix” dafür verklagen. Es ist kein Western und hat wahrscheinlich nicht einmal das Niveau der Exkremente von Tarantino.