Skip to content

EeePC

Vor einiger Zeit hatte ich mich ja über die mangelnde Innovation bei Subnotebooks beschwert , Palm Foleo und das VIA NanoBook machten mehr durch Marketing und Ankündigungen auf sich aufmerksam denn durch gute Lösungen. Einen grossteil der Eigenschaften erfüllte auch mein (älteres) JVC Subnotebook, teilweise sogar besser. Wenn ich eben jenes JVC nicht schon mein Eigen nennen würde käme ich jetzt in Versuchung. Der EeePC soll laut Heise nun auch nach Deutschland kommen, in nur einer Konfiguration statt derer 3 in Asien. Schön klein, ein interessantes Konzept und ich würde mir sogar da nachträgliche aufspielen von Linux ersparen smile Die 1,4 GB freier Speicher sind für weitere Anwendungen auf Dauer vielleicht etwas knapp aber für die persönlichen Daten reicht das dicke und die CPU mag zwar nicht der letzte Schrei sein aber dürfte für Alltagsaufgaben mehr als ausreichen. Und wer weiss, vielleicht findet sich in der Zukunft noch ein Howto, wie man dort eine 1,5” Festplatte (oder im CF-Format) einbauen kann, denkbar wäre es, die SSD wird vermutlich auch irgendeine Bauform haben…
Gefällt mir wirklich das Ding, es erfüllt die (für mich) wichtigsten Kriterien: Es ist klein, so dass man es immer mitnehmen kann, hat die nötigen Programme drauf dass man arbeiten kann (Openoffice, Mailclient, Webbrowser) und ist noch dazu recht günstig. Wenn ich nicht schon ein Subnotebook hätte würde ich das Ding in die engere Auswahl nehmen. Aber auch so würd ich mir das Ding gern mal live ansehen, bin gespannt ob die Kiste wirklich so praktisch ist wie ich sie mir gerade vorstelle.
Mein JVC Subnotebook ist übrigens auch von Asus (S200), nur in Europa und Nordamerika wurde es von JVC vertrieben.

Netvibes Systemupdate

Ja, schon wieder Netvibes smile
Heute Nachmittag haben die Jungs das System aktualisiert, der erste Teil auf dem Weg zur neuen Version “Coriander”. Neben einem neuen Theme gleichen Namens kann man nun die Spalten in der Breite frei einstellen, einfach oben den kleinen Marker anfassen und verschieben. Ausserdem kommt man nun leichter an weitere Einträge in RSS-Feeds, es werden ja nur x Einträge (einstellbar) im Modul angezeigt, obwohl vielleicht viel mehr Einträge im Feed stehen. Bisher sah man diese erst wenn man einen Eintrag auswählte, nun kann man mit kleinen Navigationspfeilen direkt in der Übersicht blättern.
Kleinigkeiten, die das Ganze wirklich angenehmer machen, auch das neue Theme gefällt. Ich bin gespannt auf die nächsten Updates.

Eine weitere Neuerung hat jk OnTheRun gefunden: Netvibes2Go. Unter m.netvibes.com soll man eine auf Handydisplays optimierte Ansicht bekommen. dazu muss man ein Tab Namens “mobile” anlegen und mit kompatiblen Modulen bestücken. Klappte bei einem ersten Test leider noch nicht, aber das werd ich mal weiter beobachten.