Skip to content

jetzt offiziell: mein Kochblog

Puh, das war eine schwere Geburt. Aber nun ist mein Kochblog online!

Screenshot des KochblogIm Juli hatte ich hier erstmals lautschriftlich darüber nachgedacht, ein Rezeptblog zu starten. Um die Idee bin ich dann lange gedanklich drumherum gelaufen und habe es dann im Dezember einfach mal als Aufhänger genutzt die Serendipity 2.1 Beta auszuprobieren und habe angefangen. Auch dadurch war es hier etwas ruhiger.

Seit fast einem Monat blogge ich nun unter Ausschluß der Öffentlichkeit über das was ich so in der Küche fabriziere. Es sind (noch) keine Rezepte, sondern im Grunde ausführlichere Beschreibungen der Gerichte, die ich ansonstenn nur bei Instagram und Twitter teile.

In dem Stil werde ich auch erstmal weitermachen, ich will aber auf jeden Fall auch Dinge, die ich oft genug gemacht habe als Rezept aufschreiben. Dazu werde ich weiter die Paprika-App benutzen und die Rezepte regelmässig exportieren.

Wirklich endgültig ist aber nicht wirklich etwas, momentan lebt es unter kochen.standardleitweg.de, aber wenn mir eine hübsche Domain einfällt wird es auch eine eigene “Hauptadresse” bekommen.

Die Grundlegende Präsentation mit dem neuen Timeline Theme von Serendipity 2.1 finde ich sehr passend, anderes wird sich einspielen.

Bei allem was ich hier wir dort tue freue ich mich über Feedback, beim Kochblog sind Lob und (konstruktive) Kritik aber gerade am Anfang sehr wichtig.
Wäre ein Kasten mit den Zutaten oder ungefährem Aufwand sinnvoll? Generell oder nur bei richtigen Rezepten? Die Fotos so wie sie sind oder als Collage wie bei der One-Pot-Pasta?
Was hast Du sonst für Ideen und Vorschläge?

Also sieh dir mein Kochblog an und schreib mir deine Meinung maillaugh

Ruhe und Vorbereitungen...

Es ist gerade etwas ruhig hier. Das liegt einerseits an der Jahreszeit, zum Baumfest stapeln sich die Termine immer.

Untätig bin ich aber nicht, für das Baumfest Samstag ist fast alles vorbereitet, die nächsten Lehrgänge für die Feuerwehr sind eingetütet und ich bin auch am bloggen.Screenshot rowis Kochexperimente v0.5
Nicht hier, ich bereite im Hintergrund das schon im Sommer angekündigte Rezeptblog vor und fülle es mit ersten Inhalten. Momentan ist es mehr eine Beschreibung dessen, was ich so zusammenmixe, praktisch ein ausführlicheres Twitter bzw. Instagram. Aber es wird so langsam.

Viel zu tun bleibt da nicht mehr, ich will mir noch sinnvolle Kategorien überlegen und vor allem: Ein Name! Sowohl für das Blog selbst, als auch für eine Domäne. Domainnamen sind gar nicht so leicht zu finden, zumindest wenn sie etwas griffiger sein sollen als Standardleitweg wink.

Ich bin für Vorschläge offen, sonst bleibt es zur Verkündung erstmal bei der Subdomain die ich jetzt  benutze cheeky.

12 Jahre

Schon wieder vergessen, es ist eigentlich auch nur bedingt interessant:

Ich schreibe hier seit über 12 Jahren auf dem Standardleitweg.

Der erste Eintrag ist vom 24. September 2004. Seit dem sind hier 3591 Beiträge online gegangen. Es war nicht mein erstes Blog bzw. blogartige Seiten, aber den älteren Kram gibt es nicht mehr. Das Netz vergisst oder verdrängt halt doch manches wink.


Was ich hier schreibe ist für mich bzw. falls es Leute mit teils ähnliches Interessen gibt. Vermutlich nutzt niemand die Suchfunktion so oft wie ich selbst, das Blog ist auch mein ausgelagertes Gedächtnis. Anregungen, Kritik oder Lob höre ich trotzdem gern.

Das war’s auch schon, ich blogg’ dann mal weiter cheeky.

Rezeptblog?

Wer mir z.B. bei Twitter folgt hat mit Sicherheit mitbekommen, daß ich viel selbst koche. Auch hier im Blog hatte ich ja schon einige Beiträge dazu.
Eigentlich habe ich schon seit Jahren nichts fertiges wie eine Tiefkühl-Pizza mehr gegessen, seit ich festgestellt habe, wie einfach bzw. wie wenig Aufwand es ist, etwas viel besser schmeckendes selbst zuzubereiten.

Ich bin ein Spielkind und experimentiere viel, meistens nehme ich mir eine Zutat die ich gerade da habe und überlege mir spontan, wie ich sie verwende.
Seit ich ein Programm gefunden habe das mir gefällt schreibe ich meine Experimente auch auf und die App hat sogar einen HTML Export. Ich kann meine einfachen Rezepte also einfach online stellen, das Layout gewinnt keine Preise aber ist Funktional.
Zu vielen Rezepten würde ich aber gern noch etwas dazu schreiben oder vielleicht einfach nach Tipps fragen, wie man es besser machen kann oder warum es nicht so geworden ist, wie ich es mir vorgestellt hatte. Oder hören allgemein Deine Meinung erfahren.

Da wohl nur ab und zu ein Rezept kommen und es hier wohl untergehen würde (und es mich eh schon nervt, dass hier alles so durcheinander ist) bin ich am überlegen, die Rezepte in ein eigenes Blog auszulagern.
Natürlich könnte ich sie auch einfach bei Chefkoch usw. einstellen, aber diese Seiten nerven mich so dermassen in den Suchergebnissen — alles kleistern Chefkoch, Kochbar usw. mit ihren generischen Ergebnissen voll, daß ich dazu nicht auch noch beitragen will. Ausserdem würde es wohl eh untergehen.
Ich hoffe zumindest, daß ich mit eigenen Seiten besser fahre. Denn alles was ich zu meinen Kreationen sagen kann ist, daß sie mir schmecken, einfach zu machen und nicht tödlich sind cool. Da habe ich sie glaube ich erstmal lieber hier im kleinen Kreis wink.

Was meinst DU?

Blog umgezogen

Früher als gedacht hab ich heute meine Domains und damit auch dieses Blog umgezogen.

Die Seiten liegen nun bei Netcup wo ich vor ein paar Wochen einen Aktionstarif abgeschlossen habe.
Der Umzug war schon länger geplant und hat nichts direkt etwas mit dem Ausfall letzte Woche zu tun, der war nur Anlass die Sache möglichst bald in Angriff zu nehmen. Daß es jetzt so schnell ging hatte ich nicht direkt erwartet aber als alles so problemlos lief hab ich einfach auf den Knopf gedrückt und die Domains transferiert.

Soweit ich es getestet habe läuft alles wie es soll, jetzt auch via https. Falls dir etwas komisches auffällt sag einfach Bescheid smile

Blog wieder online

Von heute Mittag bis vor etwa einer halben Stunde war das Blog und der ganze Rest den ich bei Servage hoste nicht erreichbar, schuld war ein Fehler im Storagesystem mit Dateisystemfehler.

Nun ist alles wieder erreichbar, unabhängig von diesem konkreten Vorfall werde ich meine Domains aber in den nächsten Wochen zu einem neuen Hoster umziehen, neulich gab es von Netcup eine Aktion die ich genutzt habe. Dort spiele ich seit ein paar Wochen herum und bereite nebenbei alles vor. Das was ich bereits migriert habe wie mein tt-rss läuft dort auch schon und deutlich besser.
Wenn Netcup auf Dauer auch nicht funktioniert wird es ein eigener (v)Server werden, Linuxadministration mache ich schliesslich nicht nur beruflich seit über 15 Jahren.
Momentan aktualisiert mein Raspberry Pi zu Hause noch einmal mein Backup und ich werde mir wohl am Wochenende mal einen Schlachtplan machen wie ich alle Domains und darauf verteilten Seiten möglichst stressfrei zeitnah umziehen kann. Ist zwar alles keine Hexerei aber ich will mir ja auch keinen unnötigen Stress machen wink

Keine Schlüsseldienst Kommentare mehr

Ich freue mich über jeden Kommentar hier, aber in Zukunft werde ich hier keine Schlüsseldienst-Kommentare mehr erlauben.
Es tut mir Leid für jeden Betreiber oder Mitarbeiter eines Schlüsseldienstes der hier regulär kommentiert und seine Seite im Kommentarformular einträgt.
Aber es wird mir zu viel, die Schlüsseldienst-Branche vor allem in NRW scheint sehr bestrebt zu sein Backlinks zu generieren, damit ist hier nun Schluss. Ja, das war wahrscheinlich von Anfang an ausschliesslich dazu gedacht Backlinks zu generieren aber ich halte Links für das Rückgrat des Webs und bin kein Freund von ‘nofollow’. Und wenn ein Kommentator ein Gewerbe hat und deren Seite angibt finde ich das in Ordnung, so lange der Kommentar nicht nur zu diesem Zweck abgegeben wird.

Ich habe (zu) lange ein Auge zugedrückt, aber nun habe ich alle Schlüsseldienst-Kommentare gelöscht und die Blackliste entsprechend erweitert. Sollte es in Zukunft zu ähnlichen Häufungen kommen werde ich vorher einschreiten.
Es tut mir Leid falls ich damit auch einen ehrlichen Kommentar gelöscht habe. Wenn ich mir diesen Beitrag durchlese dürften das aber nicht der Fall sein.

Und ein Tipp für jeden Mieter der einen Schlüsseldienst benötigt: Wenn Du einen grösseren Vermieter hast (Gesellschaft/Genossenschaft) — erkundige Dich da mal (am besten vorher smile). Vom SBV hier in Flensburg weiss ich, dass die Hausmeister zugefallene Türen wenn möglich wieder öffnen (mit Werkzeug, die haben keinen Nachschlüssel). Zu Bürozeiten kostenlos, ansonsten für AFAIK 50€. Das wird auch bei vielen anderen Gesellschaften der Fall sein.