Skip to content

Zwei Katzen: wie Futterklau verhindern?

Da es mit unseren unvorbereiteten Katzenzusammenführung weiterhin gut läuft, mache ich mir nun Gedanken zur Fütterung der Beiden.

Zur Erinnerung:

  • TillyKatze Tilly gehört unseren Freunden und Nachbarn, darf dort aufgrund einer Katzenhaarallergie nicht in die Wohnung. Damit sie nicht ohne Sozialkontakt ist und eine weitere Bindung an das Haus und Grundstück hat, kommt sie seit 2 Jahren auch zu uns in die Wohnung.
    Ihr (Nass-) Futter bekommt sie zu Haus im Anbau, bei uns nur etwas Trockenfutter zum überbrücken
  • TuffiKater Tuffi war bei uns eingezogen, kann über eine chipgesteuerte Katzenklappe nach belieben ein- und ausgehen und bekommt bei uns natürlich sein Nassfutter

Sobald die Beiden sich komplett verstehen, soll Tilly auch für unsere Klappe freigeschaltet werden. Momentan können sie sich schon auf wenige Zentimeter nähern und Tilly faucht dann auch nur noch und wird nicht körperlich aggressiv. Tuffi ist ruhig wie immer und erzwingt dann auch nichts weiter.
Tilly kommt mit Hunden gar nicht klar und wenn welche zu Besuch sind, versperren sie ihr den Weg zu ihrer Klappe bei der Terrasse. Vermutlich war ein über längere Zeit anwesender Gasthund auch ein Grund, warum sie 9 Wochen verschwunden war. Unsere Klappe ist auf der anderen Hausseite und daher eine Alternative, die sie auch haben soll.

Beide bekommen Nassfutter von MACs. Derzeit lässt sich das noch ganz gut steuern: Tuffi futtert in mehreren kleinen Portionen, morgens kommt genug für den Tag in die Schüssel und dann ist Abends höchstens noch ein kleiner Rest da wenn wir Tilly reinlassen. Nachgefüllt wird halt erst, wenn Tuffi Hunger hat und dann auch nur eine kleine Menge.
Das wird halt anders, wenn Tilly zumindest potenziell jederzeit rein kann. Denn wir konnten in den letzten Tagen beobachten, dass sie, wenn sie Hunger hat, verständlicherweise nicht durch die Klappe raus und einmal ums Haus zu ihrem Futter geht. Das gleiche Futter ist ja auch hier und seit sie weg war frisst sie auch Fisch, damit können wir also auch nicht separieren.

Was tun?

"Zwei Katzen: wie Futterklau verhindern?" vollständig lesen

Tilly ist zurück, eine unvorbereitete Katzen-Zusammenführung


TL;DR  Die Zusammenführung zweier Katzen kann auch ohne Vorbereitung erfolgreich gemacht werden, ein Erfahrungsbericht:


Mitte Juli war unsere Gastkatze Tilly verschwunden.Tasso Plakat Tilly Sie gehört unseren Freunden/Nachbarn/Vermietern im Obergeschoss, aber ging zwei Jahre lang auch bei uns ein und aus. Wegen einer Katzenhaarallergie darf sie oben nicht in die Wohnung und hat uns “adoptiert”, obwohl wir keine Dosen für sie öffnen wink

Schon länger hatten wir geplant, uns selbst einen Kater zuzulegen. Tilly verschwand während wir in Berlin waren und in der Zeit bekamen wir auch die Frage, ob wir von einer Bekannten den jüngsten Kater übernehmen könnten, damit er nicht ins Tierheim muss. Der Altersunterschied war ein großer Stressfaktor.
Tuffi auf Bett4 Wochen später zog Tuffi bei uns ein. Den Namen hatte er von seiner Vorbesitzerin bekommen, da er auf ihn hört hat er ihn behalten. Die Ähnlichkeit mit Tilly ist Zufall. Den für ihn sicher noch wahrnehmbaren Geruch von Tilly störte ihn nicht, er hatte mit zwei weiteren Katzen und einem Hund zusammen gelebt. Nun aber unangefochten im Mittelpunkt zu stehen gefiel ihm deutlich, er fühlt sich bei uns sichtlich wohl cheeky

Vor drei Wochen dann war Tilly wieder da. Nach 9 Wochen Abwesenheit beschwerte sie sich unvermittelt und lautstarkt in ihrem Anbau, dass ihr Futternapf leer war!laugh Wo auch immer sie gewesen ist, sie verhält sich, als wenn sie nur Minuten weg war.

Eigentlich bereitet man die Zusammenführung von zwei Katzen in irgendeiner Form vor, bei uns lebte Tuffi nun schon ein paar Wochen allein und plötzlich ist da jemand, mit vermeintlich älteren Rechten. Geplant, sachte und kontrolliert beide miteinander bekannt machen geht anders angel

Und nun gewöhnen wir also ohne Chance auf Vorbereitung zwei Katzen aneinander:


Tilly

Tilly
ca 2½ Jahre alt
Dauergastkatze, kehrte nach 9 Wochen zurück
Tuffi

Tuffi
ca 1½ Jahre alt
war zwischenzeitlich bei uns in ihrer “Zweitwohnung” eingezogen

"Tilly ist zurück, eine unvorbereitete Katzen-Zusammenführung" vollständig lesen