Skip to content

gelesen: Perry Rhodan 2926: Schwarzes Feuer


Perry Rhodan 2926: Schwarzes Feuer

Die Riesen von Halut in verzweifelter Lage – bringt der Spross KYLLDIN die Rettung?

Nach zuletzt in Band 2916 blicken wir wieder auf die arkonische Welt Gimomar. Dort verheisst der Spross KYLDIN Heilung und/oder Verjüngung durch eine Zelldusche. Nach vielen Jahren ist dort der ehemalige Imperator Bostich wieder aufgetaucht. Er plant einen Angriff auf den Spross und benötigt dafür die Hilfe der Tefroder und ein Gerät der Terraner, das den Schutzschild des Sprosses stören kann. Haluter sollen die Arkonen an Bord befreien. Bully ist vor Ort und muss entscheiden, ob und unter welchen Bedingungen er zustimmt.
Verschiedene Interessen treffen zusammen. Bostich bezeichniet die Gemini als Feine und ist zu einem Angriff entschlossen. Die Haluter wollen helfen, die Arkonen auf dem Spross rechzeitig in Sicherheit zu bringen. Sie erhoffen sich aber auch eine Heilung von einer fatalen Krankheit, die immer mehr Haluter befällt. Und Bostich hat immer Hintergedanken…

Reichlich Kampf bestimmt diesen Band. Bostich ist die treibende Kraft, doch eigentlich hat jede Partei sehr eigene Interessen. Die Fronten und auch Chancen sind nicht so eindeutig verteilt, wie es scheint. Sehr interessant ist, dass diverse Kapitel aus der Sicht eines Haluters geschrieben sind. Seine Wahrnehmung wirkt deutlich passender und unmittelbarer als alles, was ich bisher aus Sicht von Icho Tolot lesen konnte yes

gelesen: Terminus 11: Schachmatt

Terminus 11: Schachmatt von Roman Schleifer

Perry Rhodan Terminus 11: Schachmatt

Vorletzer Roman der 12-teiligen Serie Perry Rhodan Terminus:

Der Großadministrator im Terminussystem – er trifft einen ungewöhnlichen Gegner

Seit einigen Bänden spielt die Handlung im Terminussystem, in dem die Helfer ausgebildet werden. In diesem Band trifft Perry Rhodan nun offen auf einen Verantwortlichen von Terminus. Zeitspringerin Juki Leann nimmt ihn zudem mit zu einigen Punkten in der Nahen Zukunft. Dort wird gekämpft, doch sowohl Gegner, als auch Verbündete sind unerwartet für Rhodan…

Wir nähern uns dem Finale der Serie, also der beste Zeitpunkt, um die Verhältnisse umzudrehen wink. Terminus ist der Feind — oder Freund? Oder beides? Oder nichts davon?
Klar ist: wir erfahren jetzt sehr viel zu Terminus und die Bedrohung, die dorthinter steht. Mehr erfährst du von mir aber nicht cheeky

"gelesen: Terminus 11: Schachmatt" vollständig lesen

gelesen: Perry Rhodan 2925: Der Tryzom-Mann

Perry Rhodan 2925: Der Tryzom-Mann von Michael Marcus Thurner

Perry Rhodan 2925: Der Tryzom-Mann

Er stammt aus tiefer Vergangenheit – und er besitzt einzigartige Fähigkeiten

In Band 2919 waren Optier Qunit, Ernst Ellert und Aichatou Zakara zusammen mit den USO-Agenten Mahnaz Wynter, Tessner Vellderyd und Zau auf Wanderer. Dort hatten sie den Arm- und Beinlosen Homunk gefunden, der ihnen einen Hinweise auf die Zwerggalaxie Canis-Major gegeben hatte, dort sollen weitere Spuren von ES zu finden sein.
Auf der Reise dorthin interessiert sich Opiter Quint sehr für den fremdartigen Zau. Dieser erzählt auf seine Art bereitwillig seine Lebensgeschichte…

Die Lebensgeschichte von Zau hat erstmal nichts mit der eigentlichen Handlung des Zyklus zu tun. Aber man merkt schon, dass hier ein Charakter aufgebaut wird. Wir wissen nun, was es mit Zau auf sich hat. Seine Fähigkeiten werden sicher in nächster Zeit wichtig werden.

gelesen: Perry Rhodan 2924: Das Rätsel des Sprosses


Perry Rhodan 2924: Das Rätsel des Sprosses

Das Geheimnis der YETO – Reginald Bull macht eine Entdeckung

In der Fortsetzung der Handlung von letzer Woche befinden sich Reginald Bull und seine Frau Toio Zindher im Spross YETO, der unverhofft wieder aufgetaucht war.
Von außen versucht ein Team um Icho Tolot den Spross zu untersuchen, Bully soll innen Werte sammeln. Außerdem feilscht Bully um Zellaktivatoren. Es könnte für ihn die Gelegenheit sein, seinen chaotarchisch geprägten Zellaktivator gegen einen “sauberen” zu tauschen.

Eine gute Fortsetzung, wir erfahren etwas über die Spross und für Bully ist die Entscheidung nicht so einfach, wie sie klingt. Ein neues Volk tritt auf, um das es nächste Woche noch näher gehen wird.

gelesen: Terminus 10: Spur nach Nirgendwo

Terminus 10: Spur nach Nirgendwo von Dietmar Schmidt

Perry Rhodan Terminus 10: Spur nach Nirgendwo

Band 10 der 12-teiligen Serie Perry Rhodan Terminus:

Sie suchen das Heimliche Imperium – und finden das Zentrum der Macht

In diesem drittletzten Band werden die Ereignisse von Band 8 wieder aufgenommen: Jülziish hatten die Welt Arcane 2 angegriffen, die unerkannt von Heimlichem Imperium besetzt worden war. Die flüchtenden Raumschiffe des Heimlichen Imperiums wurden dabei teilweise beschädigt. Eines davon wird von Perry Rhodan und Co., die mit der CART RUDO im System nach Hinweisen suchen, untersucht. Das Ziel scheint irgendwo im Leerraum zu sein, die Besatzung sehr apathisch. Perry schleust sich mit deiner Leibwächterin Takayo Sukurai sowie den beiden Zeitspringern Juki Leann und Darren Zitarra verdeckt in die Besatzung ein, um zu sehen, wohin die Reise geht.
Die CART RUDO soll verdeckt folgen und Bereit stehen.

Dieser Band ist ganz klar Vorbereitung für das Finale, das in den letzten beiden Bänden kommen wird. In Band 11 wird es nach einem kurzen Einstige zum Konflikt und wohl letzten Erkenntnissen kommen, ein Geheimnis wird auch hier schon gelüftet — aber nur dem Leser, Perry weiss noch nichts von seinem Glück…

gelesen: Perry Rhodan 2923: Angriff auf den Spross


Perry Rhodan 2623: Angriff auf den Spross

Ein Terraner kehrt zurück – eine Urlaubswelt wird bedeutsam

Für Reginald Bull geht es gleich in die Vollen: nach Jahren war er in Band 2917 erst wieder aufgetaucht, ihn Band 2918 war er im aktuellen Zyklus zuletzt Gegenstand der Handlung. Dort setzt auch dieser Band direkt an. Bully ist noch immer dabei, seine Sachen zu regeln, da wird er auch schon in die aktuellen Geschehnisse eingebunden.
Der Spross YETO aus Band 2907 und 2908 taucht wieder auf und wird zu Bullys erster neuen Aufgabe. Diese sieht einen Angriff auf den Spross vor… (mehr verrate ich nicht)

Eigentlich geht es erstmal nur um Bully und was aus ihm wird, wie mit seinem von Chaotarchen geprägtem Zellaktivator umgegangen wird. Das ist eher grundsätzlich-langfristig ausgelegt, aber der Handlungsstrang um den Spross YETO ist dann doch etwas kurzfristiger und actionreicher. Ich bin gespannt, wie es in Band 2924 mit der Handlung weiter geht, aber erstmal muss ich jetzt den 10. Band der Miniserie Terminus lesen cool

gelesen: Perry Rhodan 2922: Die Nacht der 1000


Perry Rhodan 2922: Die Nacht der 1000

Anschlag im Zweiten Solaren Imperium – Perry Rhodan steht im Brennpunkt

Perry Rhodan ist mittlerweile als Staatsgast im Zweiten Solaren Imperium. Als solcher nimmt er an dem Festakt zur “Nacht der 1000” teil, ein Fest das auf die Gründer aus der Milchstraße zurück geht.
Dabei kommt es zu einem Anschlag, der scheinbar von Rhodans Seite ausgeht. Das Opfer scheint klarer als der Täter…

Es ist nicht alles wie es scheint, das gilt für den Anschlag ebenso wie für die politischen Gegebenheiten. Fast schon ein Krimi. Für den Zyklus dürfte dies ein Weg sein, hinter die Geheimnisse des Goldenen Reich zu kommen. Es endet mit einem Cliffhänger (natürlich) und der nächste Band blickt erstmal wieder in die Milchstraße surprise