Skip to content

Petition zur Mehrwertsteuer bei eBooks

Jetzt möchte ich Dich kurz auf die Bundestags-Petition 37573 aufmerksam machen:

Text der Petition
Der Bundestag möge beschließen, dass eBooks mit dem gleichen Mehrwertsteuersatz besteuert werden wie gedruckte Bücher, d.h. mit 7%.

Begründung
Für gedruckte Bücher gilt der reduzierte Mehrwertsteuersatz von 7%, da Bücher als Kulturgut gelten, das allen Bevölkerungsschichten zu erschwinglichen Preisen zur Verfügung stehen sollte. Da dies in gleichem Maße auch auf eBooks zutrifft, sollte für elektronische Bücher der gleiche Steuersatz gelten. Des weiteren sollten Menschen mit einer Sehschwäche, die auf eBooks wegen der Möglichkeit der Schriftvergrößerung angewiesen sind, nicht steuerlich benachteiligt werden.

Es ist wirklich etwas widersinnig: Bücher sind der Kultur wegen nur mit dem ermässigten Steuersatz von 7% belegt, wie z.B. Brot (und Rennpferde). Für das gleiche Buch als eBook werden aber die normalen 19% Umsatzsteuer fällig.
Ermässigt wird also das Papier, das Medium, und nicht das Buch selbst. Dabei eröffnen eBooks die Bücher einer breiteren Nutzergruppe, wer nur (noch) schlecht sehen kann kann sich die Schrift größer stellen und es entfällt die Lagerhaltung, auch ältere Bücher können daher veröffentlicht bleiben und verschwinden nicht im Antiquariat.

Ich habe die Petition mitgezeichnet (#633), Du kannst es noch bis zum 10.12.2012 ebenso tun.