Skip to content

gelesen: Mockingjay (The Hunger Games #3)

Mockingjay von Suzanne Collins
Mockingjay

Rechtzeitig vor dem Start des ersten Teils des dritten Buches der Hunger Spiele Trilogie im Kino bin ich mit Mockingjay fertig geworden:

The Capitol is angry. The Capitol wants revenge.
Who do they think should pay for the unrest?
Katniss Everdeen.

Der abschliessende Band unterscheidet sich merklich von den ersten beiden Teilen. Geht es dort um die gesellschaftliche Struktur in Panem, vor allem aber um die Ereignisse rund um die brutalen Hunger Spiele, so spielen diese in diesem Band fast keine Rolle mehr.
Im ersten Buch gewannen mit Katniss Everdeen und Peeta Mellark zum ersten mal überhaupt zwei Tribute die Hungerspiele, Katniss hatte die Spielleiter mit einem “Beide oder Keiner” zu diesem Schritt bewegt und wurde dadurch zum Symbol dafür, dass das Capitol nicht unbesiegbar ist. Das bekommt sie im zweiten Buch zu spüren, in dem zur alle 25 Jahre stattfindenden Quarter Quell erstmals die Sieger der vorigen Spiele wieder antreten müssen. Hier gelingt es ihr durch Zusammenarbeit mit Tributen aus anderen Destrikten und Hilfe von den Rebellen von Aussen von der sie nichts weiss nicht nur zu überleben sondern sogar die Wettkampfarena zu zerstören. Danach ist nichts mehr wie es war.

Der abschliessende dritte Band schildert die folgenden Ereignisse. Nachdem Katniss auch das Quarter Quell überstanden hat ist sie endgültig zum Symbol für den Widerstand gegen das Capitol geworden. Die Rebellen leben im angeblich zerstörten Destrikt 13, dorthin haben sich auch die Überlebenden von Destrikt 12, der Heimat von Katniss und Peeta, geflüchtet.
In diesem Buch geht es nicht mehr um die Spiele sondern nur noch um den ausbrechenden Bürgerkrieg in dem nach und nach alle Destrikte gegen das Capitol kämpfen. Anfangs viel um die gesellschaftliche Entwicklung aber immer mehr um den Kampf, erst gegen die Destrikte auf Seiten des Capitols, später gegen das Capitol selbst. Die Hunger Spiele waren kein Vergnügungspark für die Teilnehmer sondern tödliche Spiele, der Bürgerkrieg ist härter, brutaler und wird auch so geschildert. Es passt als Steigerung zu den ersten beiden Bänden, liest sich aber deutlich anders. Die ersten beiden Bände waren tödliche Abenteuer mit stärker werdender Schilderung der Gesellschaft, der Abschluss ist fast nur Gesellschaftsschilderung bei den Rebellen und Krieg. Ich kann verstehen, dass dieser Band in zwei Filme aufgeteilt wird und bin vor allem gespannt wie der zweite Teil umgesetzt wird. Eine FSK Freigabe von 12 halte ich da eigentlich für nicht denkbar, andererseits gehe ich auch davon aus, dass vor allem das Ende mit den Schilderungen nach dem Bürgerkrieg gewaltig umgeschrieben oder weggelassen werden wird.
Ich werde mir beide Teile im Kino ansehen, mir ist klar, dass Bücher fast nie genau umgesetzt werden können. Die ersten beiden Verfilmungen halte ich aber für Gelungen. Ich will mir die Reihe auch auf Blu-Ray holen sobald es eine Komplettbox gibt, werde nun aber definitiv dann noch abwarten ob es auch noch einen Directors Cut o.ä. geben wird.

Zum Schluss noch der Trailer zum ersten Teil der Verfilmung des dritten Buches der am 20. November ins Kino kommt:

(Im Trailer sind wahrscheinlich auch schon Szenen aus dem zweiten Teil der Verfilmung zu sehen)

gelesen: Catching Fire (The Second Book of the Hunger Games)

Catching Fire von Suzanne Collins
Catching Fire

Was ich beim ersten Film verpeilt hatte habe ich zum zweiten Teil geschafft: Ich habe die Fortsetzung der Hunger Games (Die Tribute von Panem) gelesen bevor ich in den Kinofilm gehe:

Suzanne Collins continues the amazing story of Katniss Everdeen in the phenomenal Hunger Games trilogy. Against all odds Katniss Everdeen has won the annual Hunger Games with fellow district tribute Peeta Mellark. But it was a victory won by defiance of the Capitol and their harsh rules. Katniss and Peeta should be happy. After all they have just won for themselves and their families a life of safety and plenty. But there are rumors of rebellion among the subjects and Katniss and Peeta to their horror are the faces of that rebellion. The Capitol is angry. The Capitol wants revenge.

Im ersten Teil hatten Katniss Everdeen und Peeta Mellark aus Distrikt 12 die 74. jährlichen Hunger Spiele gewonnen. Zum ersten Mal überhaupt haben zwei Teilnehmer die tödlichen Spiele gewonnen. Das zweite Buch beginnt mit der Schilderung wie das Leben der Sieger nun verläuft, sie wohnen in einem eigenen Bezirk (ausser ihnen nur der einzige früher Gewinner aus Distrinkt 12 Haymitch Abernathy der im ersten Teil ihr Mentor bei den Spielen war).
Sie führen ein Leben in Luxus und müssen auf Schaureisen durch die Distrikte gehen, wobei Präsident Coriolanus Snow Katniss klar macht, dass er sehr ungehalten ist, dass es zwei Sieger gab und sie damit die Hauptstadt vorgeführt hat. Auch deutet er beginnende Rebellion an und macht sie dafür verantwortlich.

Auf ihrer Reise machen sie überhaupt erst Bekanntschaft mit den anderen Distrikten und der Stimmung dort.
Eine böse Überraschung gibt es aber als die Regel der 75. Spiele verkündet werden, alle 25 Jahre gibt es Sonderspiele mit eigenen Regeln (“Quarter Quell”): Katniss und Peeta müssen wieder teilnehmen…

Der zweite Teil ist durchweg spannender und zeigt auch mehr von der Gesellschaft und der Stimmung. Er ist wieder komplett aus der Sicht von Katniss geschrieben, auf die Umsetzung im Film bin ich gespannt denn funktioniert ein permanenter Ich-Erzähler nicht über die gesamte Länge. Das hat im ersten Teil aber schon wunderbar funktioniert.
Auch die Hauptcharaktere lernt man immer besser kennen, insbesondere Haymitch ist zum Schluss eine Überraschung.
Überhaupt: Der Schluss. Das Buch war bis zum Ende spannend, steigert sich immer mehr und ich habe mich gefragt wie es auf den paar Restseiten zum Ende kommen soll. Es reichten dann ein paar wenige Seiten und vor allem der letzte Satz um den zweiten Teil sinnvoll abzuschliessen und einen fiesen Cliffhanger zu hinterlassen.
Wenn du zu den Menschen gehörst die erst das Ende des Buches (an)lesen bevor sie anfangen: Lass es!

Ich freue mich auf den zweiten Film und werde mich bis dahin zurücknehmen und den letzten Teil erst danach anfangen, auch wenn es schwer fällt.
Der Film startet am 21. November, hier mal der Trailer:

"gelesen: Catching Fire (The Second Book of the Hunger Games)" vollständig lesen

gelesen: "The Hunger Games" von Suzanne Collins

The Hunger Games (deutsch: Die Tribute von Panem) von Suzanne Collins
Cover: The Hunger Games

Eigentlich hatte ich geplant The Hunger Games oder auf Deutsch Die Tribute von Panem zu lesen bevor ich den Film sehe. Die Entscheidung für die Sprache war einfach, ich lese englische Literatur gern im Original und ausserdem gab es zum Filmstart bei Kobo 85% Rabatt auf die eBooks.

Geklappt hat es nicht mit dem rechtzeitig lesen, also kannte ich den Film schon als ich das erste Buch jetzt erst gelesen habe. Erfreulichweise ist das kein grosses Problem, der Film ist eine gute Umsetzung des Buches. Natürlich nicht 100% genau, aber sehr genau und sehr gelungen. Filme straffen immer die Handlung und man sieht die Handlung “von aussen”. Das Buch ist komplett aus der Sicht der Hauptdarstellerin Katniss Everdeen geschrieben, dadurch bekommt man eine andere Sicht auf die Handlung als im Kino und natürlich ist das Buch ausführlicher. Das ergänzt sich gut und es hat mich nicht wirklich gestört dass ich bestimmte Dinge schon aus dem Film vorher wusste. Dass die Heldin überlebt war letztlich eh klar und auch wenn man weiss oder ahnt worauf etwas hinaus läuft ist der Weg dorthin spannend beschrieben. Man bekommt auch mehr Hintergründe.

Die Geschichte kurz in Stichworten: In einer postapokalyptischen Welt ist Panem ein Staat der aus einer Hauptstadt und 12 darum angeordneten Distrikten besteht. Jeder Distrikt hat eine bestimmte Aufgabe und arbeitet nur für die Hauptstadt. Nach einem Aufstand der ursprünglich 13 Distrikte wurden sogenannte “Hungerspiele” eingeführt bei denen jeder Destrikt jedes Jahr einen Jungen und ein Mädchen (die Tribute) in die Hauptstadt schicken muss die dann gegeneinander kämpfen bis nur noch einer lebt. Die Spiele sind eine große tödliche Show die die Allmacht der Hauptstadt demonstrieren soll.

Katniss Everdeen ist der weibliche Tribut von Distrikt 12 und man erlebt mit ihr die Lebensumstände in ihrem Distirkt, die Vorbereitungen für die Spiele mit hübsch machen für die Vorberichte, Training, das Werben um Sponsoren und natürlich die Spiele selbst.
Die Geschichte ist spannend und nachvollziehbar geschrieben, wo man im Film auch Zwischeinblendungen aus der Show sieht vollzieht man hier allein die Gedanken von Katniss nach. Zu ihrem Mentor Haymitch hat sie keinen direkten Kontakt, er kann ihr durch die Sponsoren bezahlte Hilfestellungen zukommen lassen. Ob sie Sponsoren hat weiss sie nicht und muss anhand der Hilfestellungen oder deren ausbleiben vermutungen anstellen.

Ein sehr spannendes Buch, den zweiten Teil Catching Fire (deutscher Titel “Gefährliche Liebe”) werde ich aber wirklich vor dem Film lesen, der soll am 22. November in die Kinos kommen.

E-Book: 85% Rabatt für "The Hunger Games" bei Kobo

Kobo hat noch bis 31.3. eine Sonderaktion für die Buchreihe The Hunger Games (zu Deutsch Die Tribute von Panem, gerade verfilmt):The Hunger Games Promo Checkout

Über den Gutscheincode “HungerGamesDeal“ gibt es 85% Rabatt!

Damit kostet der einzelne Band nur 1,25€ bzw. 1,37€; der Sammelband mit allen drei Büchern 4,12€.


Alle Hunger Games Bücher bei Kobo

Achtung: Man kann den Code offenbar nur einmal verwenden, will man also die Bücher einzeln kaufen klappt das nicht. Es gelten aber auch die Codes HungerGamesDeal2 und HungerGamesDeal3
Promo Code HungerGamesDeal2

Hinweis: Die Bücher sind im ePub Format mit DRM und damit kann ein Kindle nichts anfangen.
Dazu müsste man das DRM entfernen und die Bücher mit Calibre ins mobi Format wandeln…