Skip to content

gelesen: Perry Rhodan 2960: Hetzjagd auf Bull


Perry Rhodan 2960: Hetzjagd auf Bull

Der Techno-Mahdi ist am Zug – er will die Unsterblichen ausschalten

Der vom Techno-Mahdi vorgetäuschte Angriff auf die Erde durch Außerirdische wird von einigen Durchschaut, ist aber noch im Gange. Bully ist derweil zu seiner Frau Toio Bull-Zindher, seiner Tochter und Icho Tolot zurückgekehrt. Dort erhält er eine Einladung von Homer G. Adams.
Der Techno-Mahdi bleibt seinerseits nicht unttätig, für die nächste Stufe des Plans sollen die Zellaktivatorträger, die sich auf der Erde befinden, gefangen genommen werden. Es handelt sich um Adams, Tolot und Bully…

Eigentlich hatte ich gedacht, dass der Angriff so langsam verpufft, nachdem er von einigen durchschaut wurde. Aber auch diese Teilhandlung ist weitergehender und ich bin gespannt, wie es sich weiter entwickelt. Einiges verrät oder deutet Adam von Aures zwar an, aber wie es genau weiter geht und vor allem, ob und was es mit dem Weltenbrand zu tun hat.

gelesen: Perry Rhodan 2942: Geschwisterkampf


Perry Rhodan 2942: Geschwisterkampf

Zwei Gäonen ringen um ihre Zukunft – Entscheidung in Quinto-Center

In der Fortsetzung von Band 2933 geht es nur um die beiden gäonischen Zwillinge Faolain und Agostina Settember. Sie war schon vor 10 Jahren in die Milchstraße gekommen und hatte als Ärztin in Quinto-Center den Angriff, der Thema von Band 2931ff war, vorzubereiten. Faolain war mit der eigentlichen Einsatzflotte nachgekommen.
Der Angriff war letztlich nicht erfolgreich, Faolain versteckt sich noch im Quinto-Center, während Agostina von Lordadmiral Monkey gefangen genomen wurde und an einem geheimen Ort festgehalten wird. Die Zwillinge haben die Gabe, miteinander eingeschränkt telepatisch kommunizieren zu können.
Dieser Band schildert ausschließlich, wie es den Beiden in der Zeit unmittelbar nach dem zurückgeschlagenen Angriff ergeht. Er ist auf der Suche nach seiner Schwester, diese versucht herauszufinden, was Monkey mit ihr vor hat…

Dieser Roman war nicht so meins, der Fokus auf die beiden war mir zu eng und ich finde sie auch nicht interessant genug. Allerdings hat der Roman eindeutig die weitere Entwicklung und Einstellung der Charaktere weiter getrieben, das dürfte später im Zyklus noch wichtig werden.

Am Ende des Heftes findet sich eine Leseprobe der neuen abgeschlossenen Miniserie Perry Rhodan Olymp, von der Freitag der erste Band in den Handel kommt. Über Olymp habe ich noch gar nichts geschrieben, das muss ich gleich mal nachholensurprise

gelesen: Perry Rhodan 2930: Die Sterne warten


Perry Rhodan 2930: Die Sterne warten

Seine Welt verändert sich – er wird der Verbündete des Adauresten

Huh, da will ich dieses mal inhaltlich eigentlich gar nichts erzählen. Dieser Band scheint völlig außerhalb der Reihe zu stehen. Aber das täuscht, das wird klar, he weiter man liest. Wie die Zusammenhänge genau sind ist auch em Ende nicht wirklich klar.

Ganz anders zu lesen, man kennt zumindest einige der Hauptfiguren, aber sie sind völlig anders, als gewohnt. Als wenn ein Roman, der eigentlich für die NEO Reihe geschrieben wurde in die Erstauflage gelangt ist. Aber das täuscht, alles hat seine Richtigkeit. Welche, das musst du aber selbst lesen…

gelesen: Perry Rhodan 2917: Reginald Bulls Rückkehr


Perry Rhodan 2917: Reginald Bulls RückkehrGelesen habe ich auch im Urlaub wink:

Er ignoriert seine Vergangenheit – und erlebt eine Katastrophe


Es ist langer her, dass wir von Reginald “Bully” Bull gehört haben. Auf die Schnelle finde ich nur eine Referenz in Band 2786, in dem er aufbricht, um mit der Regierung der Laren zu verhandeln. Das war vor zweieinhalb Jahren(!). Ich meine mich aber daran zu erinnern, dass bzw. wie er, Icho Tolot und Toio Zindher mit dem Roboter Quick silver in der Stadt Allerorten gestrandet sind. Finde ich jetzt allerdings nicht wieder, auch die Perrypedia hilft mir da gerade nicht surprise

Reginald, Icho und Toio sind jedenfalls noch in Allerorten, auch, weil unklar ist, was die Neuprägung von Bullys Zellaktivator in Band 2778 für Auswirkungen hat.
Aber der Titel des Bandes verrät es schon: Reginald Bull kehrt zurück. Wie, warum und wohin spoilere ich aber nicht laugh

gelesen: Perry Rhodan 2895: Botschaft vom Sternentod


Perry Rhodan 2895 - Botschaft vom Sternentod

Die Garde tritt auf den Plan – Rhodans Vorstoß in den Katoraum

Im vorigen Band waren Perry Rhodan und Co. auf Goath gelandet, um dort die Schaltzentrale des Schnitters zu zerstören.
Dort wurde das Team erst von halb künstlichen Wächter-Dämonen aufgehalten, bis das Erscheinen einer Antenne des Chaotharchen Cadabbs alles verändert hat. Die Antenne und viele der unterirdischen Anlagen wurden zerstört, das Team um Perry Rhodan konnte mit Verlusten fliehen. Auch die autonome Schaltzentrale konnte rechtzeitig verlegt werden.

Perry Rhodan trifft sich mit der Garde der Gerechten der Gyanli, einer geheim agierenden Opposition. Gemeinsam schmieden sie einen Plan, um alle bedrohten Bewohner von Orpleyd über die bevorstehen Gefahr zu informieren.
Um das zu bewerkstelligen benötigen sie wieder den Schnitter, doch dessen Befehle werden zwar über die Zentrale übertragen, aber von dort kommen sie nicht. Ein Team muss in den Katoraum

Die Aufgabe ist gewaltig, im Zyklus verbleiben nur noch 4 Bände. Entsprechend nimmt das Finale fahrt auf und die Lösungen werden größer. Mir fast zu groß, aber in diesem Kurzzyklus fehlte auch die Zeit für langfristige Vorbereitungen.
In der Liste der Erstauflage sind die Titel der kommenden Bände zu lesen, daraus kann man die Richtung etwas erahnen. Ich male mir da eine gute Entwicklung zum Schluß aus wink. Interessanter sind aber fast die Titel des kommenden Zyklus, die ersten vier stehen auch schon da…

gelesen: Perry Rhodan 2888: Garde der Gerechten


Perry Rhodan 2888 - Garde der Gerechten

Kampf in der RAS TSCHUBAI
der Gegner beherrscht die Zentrale

In Band 2886 wurde die RAS TSCHUBAI von Gyanli übernommen, aber nicht komplett unter Kontrolle gebracht. In Band 2887 formte sich ein Widerstand mit dem Ziel, das Schiff zurück zu erobern. Diese Rückeroberung ist Inhalt dieses dritten Teils.
Details verrate ich nicht, auch nicht, was es mit der Garde der Gerechten auf sich hat. Nur so viel: endgültig abgeschlossen ist das Thema nach diesem Band noch nicht…

Spannend, physische und psychische Action bestimmen diesen Band. Die Spannung bleibt auch über diesen Band hinaus erhalten und es gibt Einblicke in das interne Gefüge der Gyanli, die für diesen Zwischenzyklus noch sehr wichtig werden dürften. Der hat ja nur noch 11 Bände übrig, ehe mit Band 2900 der neue “richtige” Zyklus startet.

gelesen: Jupiter 10: Ganymed fällt

Jupiter 10: Ganymed fällt von Hubert Haensel

Perry Rhodan Jupiter 10: Ganymed fälltFolge 10 von 12 der abgeschlossenen Miniserie Perry Rhodan Jupiter:

Jupiters Mond stürzt der Vernichtung entgegen – 
165 Millionen Menschen bangen um ihr Leben

Die Umwandlung Jupiters in ein schwarzes Loch schreitet immer weiter voran und seine stärker werdende Anziehungskraft zieht den besiedelten Mond Ganymed aus der Umlaufbahn.
Der Mond stürzt langsam auf den Planeten zu und Bully versucht, die offenbar den Effekt verursachende Teilchenquelle auf dem Mond zu zerstören, während er parallel Pläne für eine Evakuierung umzusetzen versucht. Durch die starken Schwerkrafteffekte können Raumschiffe den Mond aber nicht mehr erreichen.
Auch die Faktorei MERLIN stürzt ab, hier versucht Clayton Rhodan das alte Steuerungssystem wieder in Betrieb zu nehmen, da das neue System offenbar nichts gegen den Absturz tut und alle Versuche verhindert.

Wir nähern uns dem Ende der Serie, es bleiben noch zwei Bände. Hier scheint erstmal alles unter zu gehen, ich bin gespannt wie es weiter geht und was mit Ganymed und den Bewohnern seiner Kuppelstädte geschehen wird. Donnerstag geht es weiter laugh