Skip to content

Gastbeitrag: Das Viralmüsli

Vor ein paar Wochen bekam ich ja auch eine der anonymen Blogger brauchen Vitamine Postkarten und etwa eine Woche später auch eine Rolle voller Müsli, auch anonym.
Die wollte natürlich getestet werden. Da ich normalerweise kein Müsli esse und auch meine Cornflakes-Zeit 15 Jahre her ist fand meine Freundin es Sünde wenn ich es testen würde, da der Rest nach der Testportion vermutlich verschimmeln würde.
Das konnte ich nun nicht völlig ausschliessen, also habe ich die Rolle Fabo übergeben, der bloggt auch ab und zu und bestimmt bald wieder sobald es wieder online ist wink

Wiedemauchsei, hier nun sein Gastbeitrag zum Blogger-brauchen-Vitamine-Müsli:

Müslirolle,
nachdem ich seit Wochen um die Müsliregale in den Supermärkten geschlichen bin, um ein Müsli zu finden das ohne Rosinen oder Früchten auskommt und meinem Geldbeutel keine Angst einjagt kam Rowi neulich mit einer Rolle voll Müsli an. Ganz ohne Rosinen oder son Gerümpel, dafür mit Schokoladen-Cornflakes und Schokostückchen.
Das ganze ist nicht weiter gesüßt, wofür auch, die Schokolade machts. Was ich ganz Nett finde ist, dass die Haferflocken dadrin nicht zu Brei gemahlen sind, sondern auch nach einer gewissen einwirkzeit in Milch noch biss haben.
Ein kurzer Klick auf müsli.de verrät auch den Preis, etwas mehr als die hälfte von dem was ein etablierter Müslimischer mit einer saumäßig nervernden Radiowerbung für seine Packung haben will.
Für Müsliprofis und gelegenheits-Müsliesser ne gute Adresse, wer sein Müsli customizen will Zahlt zwar mehr, aber bekommt aber dafür auch ein Individuelles Produkt.
Nette Sache und mit den Rollen kann man bestimmt auch noch was Nettes Basteln.

Eine Portion hatte ich mir auch abgefüllt und ich muss meiner Freundin Recht geben: Ich kann es nicht beurteilen und wurde auch nicht zum Müsliesser. Aus meiner Sicht kann ich sagen: Es schmeckt nach Müsli. Mit ettwas Schokolade und glücklicherweise ohne Rosinen.
Das war’s dann aber auch schon, mehr kann ich zum Produkt selbst nicht sagen. Vielleicht noch, dass ich nicht ausschliesse in Naher Zukunft den Rest aufzuessen. Wohl aber, dass ich loslaufe und mir bei müsli.de oder im Supermarkt ein Müsli kaufe.

Zum Anbieter und der Aktion selbst möchte ich sagen dass ich es zwar nett fand bedacht zu werden und mich auch gern wieder an so einer Aktion beteilige. Normalerweise betreibe ich dabei auch kein outsourcing wink
Vom Anbieter müsli.de hatte ich vorher noch nie etwas gehört. mymuesli.de kannte ich schon und war auch schon mal drauf und dran Gutscheine dafür zu verschenken. Bei müsli.de habe ich zwiespältige Gefühle. Bei dem Produkt hätte ich einen Mischgutschein naheliegender gefunden, dann hätte man das Gesamtprodukt testen können. Das wäre vermutlich auch teurer geworden und ist vielleicht auch zweitrangig da man erstmal bekannt werden muss. Dafür hätte man aber spätestens wit Versand des Müslis Farbe bekennen müssen, dann hätte man auch schreiben können um wen es überhaupt geht, die Neugier der Leser befriedigen und so auch für eine Verlinkung sorgen können.
Die ist umso wichtiger als dass Name bzw. Domain Müsli.de sehr unglücklich sind. Denn man landet wirklich nur mit Umlaut bei dem Anbieter, mit ue bei einem völlig anderem.
Es mach den Eindruck dass jemand gesehen hat, dass die Umlaut-Domain noch nicht registriert ist und weil sie perfekt zum Produkt passt auch gleich reserviert und primär genutzt hat. Das Problem ist, dass es Umlautdomains noch nicht sehr lange gibt und die Menschen Umlaute instinktiv und aus Gewohnheit mit ue usw. substituieren. Sage ich jemandem “Das ist von Müsli.DE” wird er zu Haus muesli.de eingeben und sich wundern.

Von daher halte ich die Aktion für eine gute Idee, die Durchführung aber für schlecht. Das eigentliche Produkt konnte nicht getestet werden und für die ob des Domainnamens wichtige Verlinkung um Bekannt zu werden hätte man früher Farbe bekennen müssen als erst in der mittlerweile eingetroffenen “Abschlusspostkarte”.