Skip to content

live dabei: Die Toten Hosen "Zurück auf dem Bolzplatz"

Dienstag Abend waren wir mal nicht zum Handball in der Flens-Arena, sondern zum Konzert: Die Toten Hosen waren das erste mal in Flensburg zu Gast. Die Halle war seit Wochen ausverkauft und wir standen dort wo wir immer stehen wenn wir in der Halle sind: an gewohnter Stelle auf der Nordtribühne laugh

Die Innenraumkarten waren schon nach 10 Minuten ausverkauft, weiter vorn wären es aber auch keine Steh- sondern Springkarten gewesen. Waren gut am pogen, die Leute dort vorn cheeky So hatten wir aber super Plätze, beste Sicht und weit weg kann man in der Flens-Arena eigentlich nicht sein.

Als Vorband standen RUTS DC aus London auf der Bühne. Guter britischer Punk-Rock, ein stimmiger Anfang!
Nach einer Umbaupause ging es dann voll los mit den Hosen, von 0 auf 100. Sehr coole Lightshow und Campino erzählte alle paar Songs eine Anekdote oder andere Überleitung. U.a., dass sie in all den Jahren nie in Flensburg waren, aber ganz zu Anfang in ihrer Bandgeschichte zwei Dörfer weiter im Plunschli in Husby. Den Laden gibt es immer noch, die Besitzer haben aber weniger Falten als die Hosen, meinte Campino wink
Gespielt haben sie querbeet aus der ganzen Bandgeschichte, gefühlt mit Schwerpunkt auf den älteren Liedern. Das kann aber auch täuschen, weil ich die lauter mitgröhlen kann…

Toller Abend, tolle Stimmung! Mit den üblichen zwei Zugaben haben sie auch ziemlich genau 2 Stunden gespielt. Das könnte ich gern öfter haben devil
 

Zum mitsingen übern hier mal die aktuelle Single, mit einem Augenzwinkern in Richtung Reinhard Mey: