Skip to content

gelesen: Perry Rhodan 2850: Die Jenzeitigen Lande

Perry Rhodan 2850: Die Jenzeitigen Lande von Wim Vandemaan und Christian Montillon
Perry Rhodan 2850 - Die jenzeitigen Lande
Atlan und Tifflor am Ziel ihrer längsten Reise –
im Herzen der Atopie

Dreiviertel sind um im aktuellen Zyklus, der wie der aktuelle Roman “Die Jenzeitigen lande“ heisst. Atlan ist endlich am Ziel und hat zusammen mit Lua Virtanen, Vogel Ziellos und Julian Tifflor auf den sie in Band 2842 in der Fauthenwelt getroffen waren, in den Jenzeitigen Landen angekommen.
Atlan und Co. sind aus anderen Gründen als Julian Tifflor in den Jenzeitigen Landen, während Atlan einen Weg gegen und Hintergrund für den Einfall des Atopischen Tribunals in der Milchstraße sucht ist Tiff als Bote eines Atopischen Richters gekommen. Beide gehen also getrennt auf die Suche nach dem Atopischen Hof, der sich irgendwo in der abstrakten Welt der Jenzeitigen Lande sein soll.

Abstrakt und sehr Meta sind beide Hanldungsstränge in diesem Roman, aber auf eine Weise die mir sehr gefallen hat. Es liest sich wie ein Fatasy-Roman und sehr flüssig, hat mir sehr gefallen. Ich bin gespannt wie es in Band 2851 weiter geht, denn natürlich ist weder die aktuelle Handlung, noch der Zyklus hiermit abgechlossen tongue