Skip to content

gelesen: Perry Rhodan 2806: Aus dem Zeitriss

Perry Rhodan 2806: Aus dem Zeitriss von Christian Montillon
Perry Rhodan 2806 - Aus dem Zeitriss
Machtspiele auf Olymp – eine monströse Bedrohung für eine Welt

Mit Band 2806 kommt es zum ersten Wechsel des Handlungsortes in diesem Zyklus (vom stranden in der Vergangenheit in Band 2800 mal abgesehen).
Am Ende von Band 2805 gab es ein Gespräch von Kommandanten der Tiuphoren, die Gruppe die den Zeitriss untersucht hatte wollte darin vordringen. Und um diese 3 Schiffe geht es in diesem Band.
Sie landen nicht wie man hätte vermuten können in der Synchronie aus der Perry Rhodan und Co. durch den Zeitriss in die Vergangenheit geraten sind sondern in der Gegenwart von Perry im Bereich des Handelsplaneten Olymp. Wir hatten in Band 2787 im vorigen Zyklus das letzte mal über ihn gelesen, auf Olymp wurde vom ATopischen Tribunal eine Ordische Stele installiert und die Tefroder wollen die Welt in ihr Neues Tamanium aufnehmen. Diesen bevorstehenden politischen Wechsel will das Kaiserpaar gerade in einer Pressekonferenz bekannt geben als Beobachter fremde Raumschiffe melden die aus dem Zeitriss kommen.
Drei Sternengewerke der Tiuphoren kommen aus dem Zeitriss. Die Reise war nicht problemlos und insbesondere die in dieser Zeit erhöhte Hyperimpedanz macht ihnen zu schaffen. Doch die Tiuphoren lassen sich davon nicht abhalten und verfolgen weiter ihre Pläne wie in der Vergangenheit ganze Sternensysteme zu überfallen und säubern. Sie wittern frische Weidegründe…

Ein interessanter Szenenwechsel, ich hätte nicht vermutet dass dieser Zyklus so direkt in der “Gegenwart” (aus Perrys Sicht) parallel fortgeführt wird. Interessant wie die Tiuphoren sich verhalten wenn ihre militärische Stärke zumindest aktuell gehemmt ist und auf der anderen Seite auf Olymp wird politisch Band 2787 fortgeführt. Ein Orts-, Zeit- und Zyklusübergreifender Szenenwechsel smile