Skip to content

gelesen: Perry Rhodan 2795: Ockhams Welt

Perry Rhodan 2795 - Ockhams Welt
Der Geheimdienstchef der Liga ist auf der Jagd – er verfolgt den meistgesuchten Dieb der Galaxis

In Band 2771 war es dem Chef des Terranischen Liga Dienstes Attilar Leccore gelungen eine Ordische Steele zu stehlen (:-)), mittlerweile ist der Gestaltwandler als Kommandeur eines Onryonischen Raumvaters dafür zuständig die Steele wiederzufinden.
Diese wird zusammen mit anderen Dingen auf dem geheimen Forschungsplaneten Ockhams Welt erforscht. Die Onryonen um Leccores Tarnidentität entdecken die Welt und es muss ein Weg gefunden werden den Knoten aus Steele, Onryonen, die terranischen Forscher und deren Forschungsobjekte elegant zu entwirren. Besonders ein Forschungsobjekt spielt dabei eine wichtige Rolle…

Ockhams Welt, die Steele und das erwähnte andere Forschungsobjekt sind Fremdartig, dementsprechend ist der Roman stellenweise etwas abstrakt. Aber nie so dass es mich gestört hat, im Gegenteil erfahren wir halbwegs offen und verklausuliert einiges über die Herkunft der Onryonen und Andeutungen was das Atopische Tribunal angeht.
So einiges bereitet hier garantiert den Boden für den kommenden Zyklus und das Ende des aktuellen Zyklus der ja nur noch 4 Hefte andauert.