Skip to content

gelesen: Perry Rhodan 2928: Welt des Todes


Perry Rhodan 2928: Welt des Todes

Absturz auf Sumurdh – der Spross KYLLDIN in Not

Im vorigen Band war es den Tefrodern gelungen, den Spross KYLDIN so weit zu beeinträchtigen, dass er auf dem Plaenten Sumurdh abgestürzt ist. Mit ungewissen Folgen. An Bord befanden sich zu dem Zeitpunkt noch u.a. BullyToio Zindher und das Namensgebende Kind Kyldin.
So viel sei verraten: sie haben den Absturz überlebt. Doch der tefrodische Mutant Assan-Assoul, der auch massgeblich für den Absturz verantwortlich ist, lässt nicht nach und der Planet zeigt seine extrem feindliche Flora und  Fauna. Bully und Co. haben es schwer, von dem offenbar lebenden Spross ganz abgesehen…

Spannend und in all dem Kampf stecken weitere Fragen und Andeutungen, insbesondere, was den Spross angeht. Antworten gibt es (noch) nicht, aber das könnte sich im nächsten Band ändern, der die Handlung dieser Woche direkt fortsetzen wird.