Skip to content

elektrische Bücher: Futter für den eReader - Bücher, Zeitungen, Zeitschriften, Webseiten

So ein Elektrobuch ist praktisch, aber für sich eher langweilig, es braucht Inhalte.
Je nach Gerät hat es schon ein paar Bücher bzw. Leseproben vorinstalliert, zumindest aber die Bedienungsanleitung. Teilweise gibt es auch noch einen integrierten Buchladen (Sony will in diesem jahr in Deutschland mit einem Buchladen starten). Dann sollte es eigentlich klar sein, darüber bekommt man auch die Bücher.

Das ist richtig und dabei kann man es bewenden lassen. Man muss aber nicht, denn wie in der analogen Welt kann man auch bei verschiedenen Buchläden kaufen und man ist auch nicht auf Bücher beschränkt. Zeitungen und Zeitschriften gibt es ebenso für den eReader und auch Webseiten lassen sich manuell oder automatisch als elektrische Buchausgabe erstellen. Und wenn man die Bücher nicht kaufen möchte kann man sie auch wie gewohnt aus der Bücherei ausleihen…

Ich habe hier einmal zusammengestellt welche Inhalte man woher bekommt. Die Auflistung ist keine komplette Marktübersicht, die könnte eh nur eine Momentaufnahme sein, es sind Beispiele.

[Vorige Seite…]

Kostenlos: Gemeinfreie Werke

Neben herkömmlich oder selbstverlegten Büchern gibt es auch viele Klassiker die kostenlos erhältlich sind.
Ein Buch wird gemeinfrei 70 Jahre nachdem der Autor oder der Übersetzer gestorben sind. Diese Bücher können dann kostenlos vervielfältigt werden.

Praktisch jeder eBook-Shop hat eine Sektion mit kostenlosen Büchern in der sich in der Regel diese gemeinfreien Werke finden lassen. Das Projekt Gutenberg sammelt weltweit diese Klassiker, dort kann man sie auch in verschiedenen Formaten herunterladen.Projekt Gutenberg
Teilweise stösst man auf Klassiker die weiterhin verkauft werden. Dabei kann es sich dann z.B. um eine neuere Übersetzung handeln oder eine neuere Version die vielleicht neu bebildert wurde. Oder es versucht schlichtweg jemand Geld mit kostenlosem Material zu machen.
Es lohnt sich bei Büchern die grob gesagt vor dem 2. Weltkrieg herausgekommen sind auf jeden Fall im Projekt Gutenberg nachzusehen, vielleicht ist es ja dort vorhanden. Dann kann man sich immer noch entscheiden ob die ältere oder unbebilderte Version nicht ausreicht oder ob man doch 99 Cent für eine “hübsche” Version von Grimms Märchen ausgibt wie ich es getan habe. Bei derzeit über 38.000 Büchern hat natürlich niemand die Zeit ein eBook hübsch aufzubereiten, das wird automatisch gemacht.

Das Projekt Gutenberg hat sicherlich die Größte Sammlung kostenloser Werke, es gibt aber auch noch weitere und auch Nicht-Klassiker die kostenlos angeboten werden. Das E-Reader Forum von lesen.net hat einen eigenen Bereich für kostenlose Bücher, dort lohnt es sich auch regelmässig reinzuschauen.

Weiteres

Wenn Du mein geschreibsel bis hierhin überstanden hast: Gratuliere! Und Danke!
Ich hoffe Du hast einen Einblick bekommen wo man Material für den eReader herbkommt und dass es nicht nur klassisch Bücher sein müssen.

Wenn Du jetzt immer noch weiter lesen willst habe ich hier noch ein paar Links zu weiteren Dingen die man auf und mit dem eReader tun kann:Google Maps auf dem Kindle

  • Paperless Caching — Geocaching mit dem eReader, beschrieben für den Kindle, da aber eine HTML Datei erzeugt wird kann man diese auch in ein ePub wandeln.
  • Shopliste im E-Reader Forum — Eine Sammlung mit eBook-Shops
  • ebookwatch — füttert man mit einer ISBN und erhält eine E-Mail sobald es bei Amazon als eBook erhältlich ist
  • E Read Plus — Kindle “Apps”, für den Kindle (allgemein 6” E-Ink Reader) aufbereitete Webseiten mit z.B. Google Maps oder einem Kalender
  • Und zu guter letzt speichere ich alle interessanten Links die ich zum elektrischen Lesen finde in meinem SemanticScuttle mit dem Tag eRead, da findest Du alle paar Tage neue Links zum Thema.
    Seiten: Vorige Seite | 1 | 2 | 3 | 4 | 5 | Nächste Seite | Alle

Trackbacks

rowi.standardleitweg.de am : PingBack

Vorschau anzeigen

rowi.standardleitweg.de am : PingBack

Vorschau anzeigen

rowi.standardleitweg.de am : PingBack

Vorschau anzeigen

Der Standardleitweg am : eBookCards: eBooks im Buchhandel

Vorschau anzeigen
Das ist doch mal ein Schritt in die richtige Richtung: Über eBookCards kann man eBooks ganz normal im Buchhandel kaufen. Bisher (und eigentlich auch jetzt noch) bekommt man eBooks nur Online. Zwar haben viele Buchhändler auch einen Onlineshop, in der Re

Der Standardleitweg am : elektrische Bücher: Tipps für den Kindle4

Vorschau anzeigen
Nachdem ich über die Entscheidungskriterien bei E-Readern und über die Inhalte für E-Reader geschrieben habe will ich nun auch konkret auf “meinen” E-Reader eingehen, den Kindle 4 (non-touch). Ich unterteile es dabei in zwei Bereiche, einmal

Der Standardleitweg am : (Amazon) eBook Weihnachtsaktionen

Vorschau anzeigen
Da zum Baumfest sicher wieder viele eBook Reader unter’m Weihnachtsbaum liegen gibt es von Amazon wieder Aktionen um die Kindle mit frischem Lesestoff zu versorgen. Einen allgemeinen Überblick über die Quellen für eBooks hatte ich in “elektri

Der Standardleitweg am : 10 Jahre auf dem Standardleitweg

Vorschau anzeigen
Nun ist es so weit, viel will ich nicht dazu sagen, aber erwähnen muss ich es ja zumindest:Dieses Blog exisiert heute 10 Jahre.Am 24. September 2004 schrieb ich hier den ersten Beitrag. Davor schon unregelmässig auf anderen Seiten die nicht mehr existiere

Kommentare

Ansicht der Kommentare: Linear | Verschachtelt

Noch keine Kommentare

Kommentar schreiben

Textile-Formatierung erlaubt
:'(  :-)  :-|  :-O  :-(  8-)  :-D  :-P  ;-) 
Standard-Text Smilies wie :-) und ;-) werden zu Bildern konvertiert.
Umschließende Sterne heben ein Wort hervor (*wort*), per _wort_ kann ein Wort unterstrichen werden.
Die angegebene E-Mail-Adresse wird nicht dargestellt, sondern nur für eventuelle Benachrichtigungen verwendet.
Twitter, Identica, Pavatar, Gravatar, Wavatars, Monster ID Autoren-Bilder werden unterstützt.
Wenn Du Deinen Twitter Namen eingibst wird Deine Timeline in Deinem Kommentar verlinkt.
Bewirb einen Deiner letzten Artikel
Dieses Blog erlaubt Dir mit Deinem Kommentar einen Deiner letzten Artikel zu bewerben. Bitte gib Deine Blog URL als Homepage ein, dann wird eine Auswahl erscheinen, in der Du einen Artikel auswählen kannst. (Javascript erforderlich)
Formular-Optionen