Skip to content

Tilly ist zurück, eine unvorbereitete Katzen-Zusammenführung


TL;DR  Die Zusammenführung zweier Katzen kann auch ohne Vorbereitung erfolgreich gemacht werden, ein Erfahrungsbericht:


Mitte Juli war unsere Gastkatze Tilly verschwunden.Tasso Plakat Tilly Sie gehört unseren Freunden/Nachbarn/Vermietern im Obergeschoss, aber ging zwei Jahre lang auch bei uns ein und aus. Wegen einer Katzenhaarallergie darf sie oben nicht in die Wohnung und hat uns “adoptiert”, obwohl wir keine Dosen für sie öffnen wink

Schon länger hatten wir geplant, uns selbst einen Kater zuzulegen. Tilly verschwand während wir in Berlin waren und in der Zeit bekamen wir auch die Frage, ob wir von einer Bekannten den jüngsten Kater übernehmen könnten, damit er nicht ins Tierheim muss. Der Altersunterschied war ein großer Stressfaktor.
Tuffi auf Bett4 Wochen später zog Tuffi bei uns ein. Den Namen hatte er von seiner Vorbesitzerin bekommen, da er auf ihn hört hat er ihn behalten. Die Ähnlichkeit mit Tilly ist Zufall. Den für ihn sicher noch wahrnehmbaren Geruch von Tilly störte ihn nicht, er hatte mit zwei weiteren Katzen und einem Hund zusammen gelebt. Nun aber unangefochten im Mittelpunkt zu stehen gefiel ihm deutlich, er fühlt sich bei uns sichtlich wohl cheeky

Vor drei Wochen dann war Tilly wieder da. Nach 9 Wochen Abwesenheit beschwerte sie sich unvermittelt und lautstarkt in ihrem Anbau, dass ihr Futternapf leer war!laugh Wo auch immer sie gewesen ist, sie verhält sich, als wenn sie nur Minuten weg war.

Eigentlich bereitet man die Zusammenführung von zwei Katzen in irgendeiner Form vor, bei uns lebte Tuffi nun schon ein paar Wochen allein und plötzlich ist da jemand, mit vermeintlich älteren Rechten. Geplant, sachte und kontrolliert beide miteinander bekannt machen geht anders angel

Und nun gewöhnen wir also ohne Chance auf Vorbereitung zwei Katzen aneinander:


Tilly

Tilly
ca 2½ Jahre alt
Dauergastkatze, kehrte nach 9 Wochen zurück
Tuffi

Tuffi
ca 1½ Jahre alt
war zwischenzeitlich bei uns in ihrer “Zweitwohnung” eingezogen

"Tilly ist zurück, eine unvorbereitete Katzen-Zusammenführung" vollständig lesen

Katzenklappe lässt nur bestimmte Katzen rein

TuffiIch dachte ja, es wäre allgemein bekannt, aber in den letzten Wochen habe ich sehr viele Leute kennen gelernt, denen es nicht bewusst war:

Es gibt Katzenklappen, die nur bestimmte Katzen rein lassen

Basis und Vorraussetzung ist, dass die Katze gechipt ist. Das ist heutzutage oft oder meistens der Fall. Freigänger sollte man eigentlich grundsätzlich mit einem Chip versehen, aber auch Wohnungskatzen können mal ausbüchsen und über den Chip kann sie dir dann zurück gebracht werden. Die Registrierung bei Tasso und Tierschutzbund nicht vergessen! Das Register von Tasso ist größer, da sollte man sich auf jeden Fall registrieren.

Tier RFID Chip AufkleberUnser Kater war zwar kastriert und geimpft, aber der Chip fehlte ihm. Der Chip ist ein kleines Stäbchen von 1,4mm x 9mm und wird einfach unter die Haut injiziert. Das hat beim Tierarzt 30€ gekostet und nur Sekunden gedauert. Tuffi hat nichtmal dabei gezuckt wink. Die Registrierung bei Tasso ist  wie alles andere auch kostenlos, mit Spenden kann man den Verein aber unterstützen.

Kater geht durch die KatzenklappeGenug der Vorrede, kommen wir zur Katzenklappe: der Chip ist ein herkömmlicher RFID-Chip mit einer Seriennummer. Über die Seriennummer kann man das Tier nach Registrierung dir zuordnen und die Katzenklappe lässt nur bestimmte Seriennummern (Tiere) rein.

Wir haben eine entsprechende Klappe von Sureflap installiert, der andere bekanntere Hersteller ist Pet Mate. Es gibt auch Klappen, die einen entsprechenden Umhänger benötigen. Die sind günstiger, aber dann muss die Katze ein Halsband tragen und das will man ja eigentlich nicht. Die Klappen, die den implantierten Chip auslesen können funktionieren aber auch mit jedem anderen RFID-Chip, es gibt auch Umhänger für’s Halsband, wenn man das unbedingt will.

Sureflap Braun: Innen- und Außenansicht
Sureflap Klappe in Braun, Innen- und Außenansicht
 
"Katzenklappe lässt nur bestimmte Katzen rein" vollständig lesen

Ein neuer Herr im Haus

Unsere Gastkatze wird noch immer vermisst, unabhängig davon ist vor ein paar Tagen ein Kater bei uns eingezogen:




Geplant war es schon länger, eigentlich seit Tilly als Dauergast unsere Wohnung als Bestandteil “ihres” Hauses mit genutzt hat wink
Seit Donnerstag Abend ist er hier bei uns und war heute Nachmittag das erste mal auch in seiner neuen Umgebung draussen. Fünf Stunden lang hat er alles erkundet und dabei auch Bekanntschaft mit den Hühnern gemacht. Sie haben ihm klar gemacht, dass auch bei Regen nicht genug Platz ist im Carport für sie und ihn, insbesondere wegen des Kückens cheeky

Er hat uns offenbar als Dosenöffner akzeptiert, als nächstes soll er zum Tierarzt und einen Chip bekommen und dann kann er via chipgesteuerter Katzenklappe auch unabhängig raus und rein.
Für die beiden Katzenklappen habe ich hier auch schon weitere RFID-Sensoren liegen, die werde ich mit einem Raspberry Pi abfragen und so ihn und hoffentlich bald auch wieder Tilly bei der Nutzung der Klappen stalken devil. Das wird dann wohl was für’s Barcamp Flensburg 2018…

Flensburg, Tastrup: wir suchen Katze Tilly!

Hier lesen ja auch ein paar Leute aus der Nähe mit, daher hier auch der Aufruf:

Wir vermissen Tilly, seit dem 15.07. war sie nicht mehr zu Haus. 

Tilly2 Tilly1 Tilly 3 Tilly 4

Tilly ist gechipt (xxx6014) und im Ohr mit ihrem Namen tätowiert. Sie wohnt im Zentrum von Tastrup gegenüber dem Dorfkrug, in Reichweite ist da spielend auch Flensburg. Vor allem die Neubaugebiete Hochfeld und Tarup-Südost und natürlich die Stadtteile Sünderup und Tarup.

Sie ist extrem vorsichtig was Autos angeht, wahrscheinlich würde sie nicht einmal vor ein Auto laufen wenn sie von einem Hund gejagd wird. Bei Hunden ist sie ansonsten sehr scheu.
Aber sie ist natürlich neugierig und vielleicht aus Versehen irgendwo eingesperrt worden. Schaut vielleicht mal im Schuppen oder wenn ihr beim Nachbarn im Urlaub die Blumen giesst auch dort in der Garage.

Tasso Suchplakat für Tilly

Session(s) fürs Barcamp

Für das Flensburger Barcamp hatte ich keine Sessionidee gefunden, aber aus aktuellem Bedarf hat sich da gerade etwas für das Barcamp Kiel ergeben:


Wenn sich das bewährt (und ich sehe noch nicht, warum nicht) könnte das wirklich eine Session werden. Generalprobe evtl. auf dem Campmontag cool?

Und sobald ich telegram-cli auf meinem Himbeercomputer installiert bekomme, kann ich noch ein paar sessiontaugliche Dinge ausprobieren wink

Neuer Smartphone Tarif gesucht

Ich brauche mal Deinen Rat oder auch nur Stichworte/Gedanken:

Ich suche einen neuen Smartphone-Tarif mit folgenden Kriterien:Micro-SIM

  • Daten-“Flatrate” mindestens 2GB/Monat mit LTE
  • Telefonie/SMS egal (<5 Minuten/Monat)
  • Rufnummernmitnahme
  • Netz egal, vorzugsweise nicht Vodafone
  • Vertragslaufzeit 1 Monat
  • Monatspreis bis 15€, einmalige Anschlusskosten (fast) egal

Momentan habe ich Congstar und nachdem ich meinen alten “congstar 9 Cent” Tarif um mehr Datenvolumen zu bekommen in einen “congstar wie ich will” geändert habe kann ich das LTE Netz der Telekom nicht mehr nutzen. Von der Geschwindigkeit ist das völlig egal, aber seit dem muss ich feststellen, dass das normale 3G Netz der Telekom bei grösseren Menschenansammlungen erstaunlicherweise zusammen bricht und der Träger ist meist sogar nur noch EDGE ist. Das ist unbenutzbar, also habe ich den Vertrag zum Ende des Monats gekündigt.

Ich benötige also eigentlich nur Daten, da aber mindestens 2GB, gerne mehr. Meine Rufnummer habe ich seit 18 oder 19 Jahren, die will ich mitnehmen können. Da ich aber praktisch kaum telefoniere benötige ich keine Flatrate.
Das Netz ist zweitrangig, LTE möchte ich allerdings nutzen können. Nicht wegen der Geschwindigkeit, sondern weil das Netz derzeit noch weniger ausgelastet ist und ich im Telekom-Netz wie erwähnt unter Last Probleme habe. Meine Freundin hat, während ich in der Flens-Arena nur Telekom-EDGE habe, mit O2 und LTE kein Problem. Ich will mich da nicht mehr einschränken.
Bei meinen letzten Messungen zu Hause konnte ich sehen, dass Vodafone wie schon zu Mannesmann-D2 Zeiten noch immer mit den Ausbuchwerten schummelt. Sprich der Empfangswert, bei dem sich ein Telefon ausbuchen soll weil er zu schlecht ist, ist bei Vodafone deutlich schlechter als bei den anderen Netzen. Da sich die Empfangsbalken-Anzeige der Geräte daran orientiert, wie viel “Luft” noch zum ausbuchen ist, erscheint der Empfang bei Vodafone besser, als er von den tatsächlichen Werten her ist. Unter Android kann man die tatsächliche Signalstärke in den Einstellungen unter “Über das Telefon” -> “Status” -> “Status der SIM-Karte” einsehen.
Bei meinen letzten Messungen mit SIMs aller Netze sah das Netz von Vodafone in der normalen Anzeige am Besten aus, hatte de facto aber den schlechtesten Pegel. Da ich auf der Grenze der Location-Areas der Stadt Flensburg und dem angrenzenden Kreisgebiet wohne und beide relevant für eine komplette Abdeckung sind, ist das ein wichtiger Punkt. Da ich aber keine Langzeit- und Sprachmessungen gemacht, sondern nur die Pegel aufgezeichnet habe mag das Vodafone-Netz praktisch doch gut funktionieren. Von daher habe ich Bedenken, will es aber nicht ausschliessen.

Aber auch das ist ein Grund für die kurze Vertragslaufzeit. Bei Congstar kommt es mir gerade zu Gute, bei Vodafone habe ich die genannten Bedenken und Telefonica konsolidiert hier oben gerade die Netze von O2 und E-Plus, da kann sich noch einiges bewegen. Für eine kürzere Vertragslaufzeit wären ein paar Euro Aufpreis monatlich auch in Ordnung.

Momentan tendiere ich zum Simply “LTE 3000“ zu 12,49€ oder PremiumSIM “LTE 2000” für 9,99€ (da gibt es momentan 1GB extra). Beides Marken von Drillisch im O2 Netz. Am Simply-Tarif finde ich die kostenlose MultiCard interessant für einen UMTS-USB-Stick fürs Tablet oder Laptop. Andererseits gibt es die auch für 2,95€ bei PremiumSIM wenn ich sie wirklich brauche.

Beim Preisrahmen denke ich wie oben geschrieben an 10€ – 15€ monatlich, wobei das erstmal nur eine Größenordnung ist. Einmalige Anschlusskosten sind mir dabei fast egal, ich bin kein Freund von rechnerischen Preisen. Wichtig ist, was konkret dauerhaft vom Konto abgeht.

Die üblichen Vergleichsseiten habe ich mir angesehen, da merkt man schnell, wessen Tarife gepusht werden und dass alles auf ein oder zwei Datenbanken im Hintergrund basiert. Vollständig ist da keiner.

Hast Du einen Tariftipp oder weitere Kriterien/Gedanken für mich?
 


Nachtrag: Nachdem ich mich vor allem via Twitter und persönlich mit einigen Leute ausgetauscht habe, habe ich nun bei PremiumSIM den “LTE 2000” Tarif (mit 3GB Volumen) bestellt.