Skip to content

Programmempfehlungen für Android-Einsteiger

Android

Android Market EmpfehlungenWillkommen im Android Bereich des Blogs!

Hier sind natürlich alle Blogbeiträge die ich zum Thema Android geschrieben habe versammelt, besonders hinweisen möchte ich aber auf die


Als statische Seite ist sie nicht bei den Blogbeiträgen mit aufgeführt sondern nur der zugehörige Diskussionsartikel. Ich hoffe die Programmempfehlungen helfen Dir und würde mich freuen wenn Du auf im Diskussionsartikel Deine Meinung kundtust.

Die Mondnazis sind zurück (bald, aber diesmal wirklich)

Plakaet: Iron Sky - The coming Race

Der Nachfolger zu Iron Sky ist schon lange angekündigt und wurde mehrfach verschoben. Vor vier Jahren gab es den ersten Teaser, vor drei Jahren war der letzte Drehtag. Danach zog sich die Postproduktion und der Film musste immer weiter verschoben werden.

Nun ist es aber endlich soweit!

Also, demnächstangel. Premiere ist am 16. Januar in Helsinki mit parallelen Events in praktisch allen skandinavischen Hauptstädten. In Deutschland müssen wir bis zum 21. März wartensurprise. Von hier sind es nur gut 300km bis nach Kopenhagen, ich bin versucht…

Auf jeden Fall gibt es nun nicht nur Teaser, sondern auch den ersten richtigen Trailer:

Wie angekündigt: nicht so konventionell, wie der erste Teil laugh

eBook Winterdeal Phase 1 sowie Wochenangebote

Es wird kühler draußen und auch wenn es kalendarisch noch etwas bis zum offiziellen Winter dauert gibt es bei Amazon (und für Verlagsbücher überall) Winterangebote. Der Winterdeal teilt sich wieder in 3 Phasen, die Erste läuft seit dem 13. November und noch bis einschließlich 03. Dezember. Und bis morgen Abend gelten ja noch die üblichen Wochenangebote:

Die in normalen Verlagen erschienenen deutschsprachigen Bücher sind bei jedem Händler reduziert, nicht nur bei Amazon.

Im Kindle-Deal der Woche finde ich drei (für meinen Geschmack) erwähnenswerte Bücher:
Als erstes wäre da Amokspiel von Sebastian Fitzek für 4,99€. Das Buch ist offenbar auch von/für Sat1 verfilmt worden. Vielleicht sagt dir das ja was. Erwähnenswert finde ich hier auch, dass das ungekürzte Audible-Hörbuch zusätzlich zum Buch nur 3,95€ statt 19,50€ kostet. Wer nur das Hörbuch haben will bekommt es also zum nichtmal halben Preis, wenn er das eBook kauft.
Emily Bleeker: Was vom Feuer übrig bliebEbenfalls im Angebot ist Was vom Feuer übrig blieb von Emily Bleeker für 2,49€. Das Buch habe ich schon gelesen und das Hörbuch kostet zusätzlich zum Buch 2,95€ statt 19,95€. Lohnt sich also auch wieder.
Und dann ist da noch Warrior Cats – Special Adventure. Brombeersterns Aufstieg von Erin Hunter für 4,99€. Warrior Cats geht immer, dies ist ein Roman der zu keiner Staffel direkt gehört. Ob er wirklich völlig unabhängig ist weiß ich aber nicht, auch der Wikipedia-Artikel hilft mir da nicht so wirklich.

Weiter geht es mit dem Winterdeal Phase 1:
Direkt ins Auge fällt mir da Noah Gordons Bestseller Der Medicus für 4,99€. Das Hörbuch zusätzlich zum eBook kostet hier nur 3,95€ statt 37,19€(!). Wer nur das Hörbuch will spart also fast 30€ wenn er/sie das eBook kauft.Theresa Hannig: Die Optimierer
Gekauft habe ich mir außerdem den preisgekrönten Roman Die Optimierer von Theresa Hannig für 3,99€. Das Hörbuch kostet zusätzlich statt 14,95€ nur 3,95€. Ebenso auf meinem Reader gelandet sind Algorithmus von Markus Spieler für 1,99€ undBecky Chambers: Zwischen zwei Sternen Zwischen zwei Sternen von Becky Chambers für 3,99€. Letzteres ist die Fortsetzung von Der lange Weg zu einem kleinen zornigen Planeten (nicht im Angebot), das auch schon seit einer Weile auf meinem Reader darauf wartet, gelesen zu werden. Dass ich auch die Fortsetzung lesen will kommt aus meinem Vertrauen in die Rezensionenn und dem Fischer-TOR Verlag, in dem es erschienen ist. TOR hat ein gutes Händchen für meinen Lesegeschmack wink.

gelesen: Perry Rhodan 2987: Schlacht ums Gondunat

Perry Rhodan 2987: Schlacht ums Gondunat von Michael Marcus Thurner

Perry Rhodan 2987: Schlacht ums Gondunat

Thoogondu bekämpfen einander – es geht um die Herrschaft im Goldenen Reich

Kurz nach den Ereignissen auf der Hindertsonnenwelt kommt es zum Aufeinandertreffen der Thoogondu Puoshoor, der als selbsternannter Gondu den Angriff auf die Milchstraße leitet, und seiner Schwester Puorengir, der rechtmässigen Gonda.
Puoshoor setzt drastische Mittel ein, um seine Schwester zu entführen. Perry Rhodan, Monkey und Co. setzen alles daran, sie zu befreien.

Viel Action in diesem Roman, am Titelbild kann man die drastische Massnahme sehen. Ich empfand es zwischendurch (angedeutete Spoiler) als etwas merkwürdig, wie Puoshoor flieht und die Geschwindigkeitsangaben und Entfernungen passten gefühlt nicht wirklich. Nachgerechnet kann man letzteres akzeptieren und zum Ende hin verschiebt sich der Fokus etwas und es wirkt runder. Ich verbuche das mal als einen Monk-Trigger bei mir und warte auf die Fortsetzung angel.

gelesen: Perry Rhodan 2986: Sonnenmord


Perry Rhodan 2986: Sonnemord

Offensive der Thoogondu – ihr Ziel ist die Hundertsonnenwelt

Nachdem im vorigen Band eine Leerraumfähre der Thoodondu aufgebraucht wurde, ist klar, dass das nächste Ziel die Hundertsonnenwelt der Posbis ist. Perry Rhodan und Co. machen sich auf den Weg dorthin, während von Seiten des Galaktikums auch möglichst viele Verteidigungsschiffe die Welt anfliegen. Dort ist allerdings schon eine ganze Weile ein getarntes Vorrausteam aktiv und das sehr Erfolgreich…

Nach einer Ewigkeit wieder ein Roman, der auf der Hundertsonnenwelt spielt. Interessanter ist aber das Invasionsteam, seine (soziale) Struktur nimmt auch einen großen Teil ein. Wirklich sehr interessant, ich bin gespannt, ob wir noch mehr von den weißen Zeé hören werden.

live dabei: Heinz Strunk "Das Teemännchen"

Flensburg

Nachdem es letztes mal 10 Jahre gedauert hatte, bis ich Heinz Strunk mal wieder live gesehen habe, waren es nun nur anderthalb Jahre. Gefühlt zwar erst ein paar Wochen, aber der Kalender lügt nicht seltenwink. Am Reformationstag waren wir also wieder zur Lesung.
Statt wie die Male zuvor im Max fand die Lesung von Das Teemännchen im Stadttheater Flensburg statt. Im zweiten Oberrang hatten wir noch Plätze ergattert. Klingt weiter weg, als es ist; das Theater ist nicht so riesig, dass es stört.

Hein Strunk im Stadttheater Flensburg liest Das TeemännchenDas Teemännchen ist eine Sammlung von 50 Kurzgeschichten, die alle ein wenig absurd-trostlos sind. Und es sind “richtige” Kurzgeschichten, wie ich in der Schule mal gelernt habe: sie haben kein “romanrundes” Ende, sondern sind einfach vorbei.

Heinz hatte sichtlich Spass an der Veranstaltung, er kichert und lacht fast durchgängig. Und auf seine unverkennbare Art vorgetragen entwickeln die teils wirklich tragischen Geschichten einen merkwürdigen Humor. Nicht unbedingt zum lachen, aber doch unterhaltsam. Unterhaltsamer, als so manche Geschichte eigentlich sein sollte, rein von der Handlung her. Wobei die Geschichte von Axl Rose auf dem Hamburger Kiez wirklich lustig ist. Vielleicht nicht für jeden der Protagonisten, aber doch angel.

Aber irgendwie ist alles typisch Heinz Strunk, egal wie makaber oder tragisch eine Geschichte ist, auf seine eigene Art vorgetragen werden sie zu einem absurd-komischen Theaterstück. Man muss ihn wirklich mal live gehört haben, das ist unvergleichlich. Was man gehört hat, ist dabei egal. Wenn man seine Stimme, sprechweise und Betonung kennt, hört man sie bei jedem Wort im Hintergrund mitschwingen. Das reicht schon.
Heinz Strunk könnte vermutlich eine Trauerrede lakonisch vorlesen und die Trauergemeinde käme aus dem Lachen nicht heraussurprise.

Ich muss mir das Buch auf jeden Fall noch kaufen, wobei ich mir hier vielleicht doch eher das Hörbuch holen sollte. Vermutlich entscheide ich das spontan cheeky

Was er am Schluss auch noch erzählt hat: er plant jetzt, jedes Jahr eine Veröffentlichung
Und: Der Goldene Handschuh wird verfilmt! Regisseur ist Fatih Akin, das dürfte die Idealbesetzung seinyes. Schon nächstes Jahr soll er ins Kino kommen und wenn ich mich recht entsinne, schon sehr Anfang des Jahres. Ich glaube, er hat sogar einen Termin gesagt, aber den habe ich verdrängtblush.