Skip to content

Perry Rhodan Olymp: neue abgeschlossene Miniserie ab Freitag

Es wird schon eine Gewohnheit, auch dieses Jahr gibt es eine neue Miniserie von Perry Rhodan:Perry Rhodan Olymp

Perry Rhodan Olymp ist eine abgeschlossene, 12-teilige Serie im Perry Rhodan-Universum.


Es ist die Welt der Freihändler, ein Planet der Wirtschaft und des Handels: Olymp, seit Jahrtausenden ein Knotenpunkt der Milchstraße. Weil der herrschende Kaiser seine eigenen Pläne verfolgt, gerät Olymp in einen interstellaren Konflikt.

Gleichzeitig rückt Shoraz ins Interesse der Großmächte: Die unwichtig wirkende Museumswelt birgt ein Geheimnis, das Jahrmillionen alt ist. Und ausgerechnet Sichu Dorksteiger, die Lebensgefährtin von Perry Rhodan, hält sich auf Shoraz auf, als unbekannte Raumschiffe den Planeten abriegeln …


In dem eben gebloggten Perry Rhodan Roman ist eine Leseprobe enthalten, diese habe ich nun nicht gelesen, weil der volle Band ja Ende der Woche schon erscheint. Als eBook auch wie gewohnt am Donnerstag zusammen mit dem neuen Roman der Erstauflage. Gekauft habe ich die Serie wie immer im Paket bei beam, dort sind sie ohne hartem DRM und ich lasse sie von Calibre wandeln und an meinen Kindle schicken.

gelesen: Perry Rhodan 2942: Geschwisterkampf


Perry Rhodan 2942: Geschwisterkampf

Zwei Gäonen ringen um ihre Zukunft – Entscheidung in Quinto-Center

In der Fortsetzung von Band 2933 geht es nur um die beiden gäonischen Zwillinge Faolain und Agostina Settember. Sie war schon vor 10 Jahren in die Milchstraße gekommen und hatte als Ärztin in Quinto-Center den Angriff, der Thema von Band 2931ff war, vorzubereiten. Faolain war mit der eigentlichen Einsatzflotte nachgekommen.
Der Angriff war letztlich nicht erfolgreich, Faolain versteckt sich noch im Quinto-Center, während Agostina von Lordadmiral Monkey gefangen genomen wurde und an einem geheimen Ort festgehalten wird. Die Zwillinge haben die Gabe, miteinander eingeschränkt telepatisch kommunizieren zu können.
Dieser Band schildert ausschließlich, wie es den Beiden in der Zeit unmittelbar nach dem zurückgeschlagenen Angriff ergeht. Er ist auf der Suche nach seiner Schwester, diese versucht herauszufinden, was Monkey mit ihr vor hat…

Dieser Roman war nicht so meins, der Fokus auf die beiden war mir zu eng und ich finde sie auch nicht interessant genug. Allerdings hat der Roman eindeutig die weitere Entwicklung und Einstellung der Charaktere weiter getrieben, das dürfte später im Zyklus noch wichtig werden.

Am Ende des Heftes findet sich eine Leseprobe der neuen abgeschlossenen Miniserie Perry Rhodan Olymp, von der Freitag der erste Band in den Handel kommt. Über Olymp habe ich noch gar nichts geschrieben, das muss ich gleich mal nachholensurprise

gesehen: It comes at night

Doppeltes Prädikat für den gestrigen Film in der Sneak: It comes at night war zugleich der erste Film des Jahres und auch gleich der Schlechteste. Vermutlich mit Abstand:



Der Film fängt ganz gut an. Eine Familie bringt unter Atemschutz den kranken Großvater zum sterben in den Wald. Über die Hintergründe bleiben wir im unklaren, man ist Neugierig. Auch unterstützt von reichlich Suspense-Hintergrundmusik. Die Familie lebt in einem verrammelten Haus im Wald und hat sich von der Außenwelt abgeschottet.
Ich könnte jetzt noch mehr vom Inhalt schreiben, aber da gibt es nicht viel. Eine Familie kommt hinzu und Dinge geschehen, die keinen Zusammenhang zu haben scheinen. Der ganze Fillm besteht nur aus Genre-üblichen Andeutungen und Ereignissen, die aber alle isoliert sind, keinen Zusammenhang mit der Haupt“handlung” haben.
Kern scheint die Krankheit zu sein, an der auch der Großvater erkrankt war. Dazu kommen prophetische Alpträume, die aber wohl keine Verbindung mit der Handlung haben.
Spoiler: spare die Neugier, man erfährt rein gar nichts. Weder, um was es sich bei der (vermutlichen) Krankheit handelt, noch sonstetwas und schon gar nicht, was denn dieses “It” sein soll, das at night kommt.

Dass man in einem Film, gerade Horror-Film, nicht alles sieht oder erfährt ist normal und meist gut. Hier wirkt es aber eher, als wenn man 10 Minuten Rumpfhandlung mit allerlei Filmschnipseln, die im Schneideraum heruntergefallen sind, aufgefüllt hat. Alle paar Minuten kommt ein neues Spannungselement und geht wieder um für den Rest des Filmes ignoriert zu werden, als sei es nie geschehen. “Verwirrend” ist das falsche Wort, die einzelnen Szenen scheinen viel mehr völlig unzusammenhängend zu sein. Und alles endet wenig überraschend genau so, wie man es nach spätestens 15 Minuten ahnt.

Der Film ist weder interessant noch spannend, mysteriös sind höchstens die Gedankengänge des Regisseurs. Ein möchtegern-Horror, der vor allem daran scheitert, dass er nichts neues bringt und die genretypischen Standardzenen nicht in einen Zusammenhang bringt. Retten hätte diesen Film nur Patrick Duffy und eine Dusche. Verschwendete Lebenszeit.

gelesen: Perry Rhodan 2941: TEIRESIAS spricht

Perry Rhodan 2941: TEIRESIAS spricht von Kai Hirdt

Perry Rhodan 2941: TEIRESIAS spricht

Bürgerkrieg im Zweiten Solaren Imperium – auf welcher Seite steht die Mondpositronik?

Am Ende des vorigen Bands waren Perry Rhodan, Gucky und Gi Barr durch die Positronik in Gäpns Mond Selene, TEIRESIAS, vor ihren Verfolgen gerettet worden. Sie spielt ihr eigenes Spiel und schleust die drei verdeckt auf dem Planeten ein. Hier geraten sie zwischen die Fronten im entfachten Bürgerkrieg.

Es entwickelt sich so einiges, auf beiden Seiten des Bürgerkriegs und auch in der Person von Gi Barr. Seine Rolle ist wohl grösser und langfristiger, als ich ursprünglich vermutet habe.
Die Konsequenzen, die sich aus den sonstigen Ereignissen des Roman ergeben, werden wir später lesen, im nächsten Band wechselt der Ort der Handlung wieder. Insbesondere die Rolle der Thoogondu und auch die weitere Entwicklung der Machtverhältnisse bzw. Entscheider im Zweiten Solaren Imperium wird spannend.

Freier Eintritt ins Miniatur Wunderland für alle, die es sich nicht leisten können

Auch dieses Jahr gibt es im Januar wieder die soziale Aktion Ich kann es mir nicht leisten des Miniatur Wunderland:

An 22 Tagen im Januar gibt es freien Eintritt ins Miniatur Wunderland für alle, die es sich nicht leisten können!

Wenn du es dir nicht leisten kannst oder Bekannte hast, die nicht genug Geld haben: geh(t) hin! Das Miniatur Wunderland ist großartig und die Chance sollte sich niemand entgehen lassen. Man muss nichts nachweisen, nur an der Kasse sagen oder deutlich machen, dass man es sich nicht leisten kann.

Die genauen Termine stehen unter dem Youtube-Video und unter www.miniatur-wunderland.de/leisten/. Da natürlich auch die Anfahrt Geld kostet rufen Gerrit und Frederik dazu auf, sich zu Fahrgemeinschaften zusammenzuschliessen und dies ggf. auch in den Kommentaren unter dem Video abzustimmen.

Für alles weitere die Ankündigung der Beiden:

eBook Aktionen: 12-Tage Aktion nur noch bis Donnerstag und Monatsangebote

Ein neuer Monat und damit auch neue Monatsangebote und ich habe eine Aktion vergessensurprise

Die in normalen Verlagen erschienenen deutschsprachigen Bücher sind bei jedem Händler reduziert, nicht nur bei Amazon.

Und zwar läuft schon seit Heiligabend die Aktion “12 Tage Kindle“ mit 51 Büchern zum halben Preis. Diese Aktion ist fast zu Ende und läuft nur noch bis Donnerstag, 4. Januar!
Dabei sind einige wirklich empfehlenswerte Bücher: Da wäre zum Beispiel der Psychothriller Passagier 23 von Sebastian Fitzek für 4,99€ oder der “David Hunter” Thriller Totenfang von Simon Beckett für ebenfalls 4,99€. eine unbedingte Empfehlung ist auch Der Marsianer von Andy Weir für schmale 3,99€. Freunde von aberwitzigen Geschichten können sich über Die Analphabetin, die rechnen konnte von Jonas Jonasson für 4,99€ freuen.
Und wie im November zum ersten Teil des Winter-Deals vorhergesagt ist nun nach den Teilen 3 und 2 auch der erste Band im Angebot: Warrior Cats. In die Wildnis I, Band 1 gibt es nun für 3,99€.

Noch den ganzen Monat kann man in den Büchern des deutschen Kindle-Deal des Monats stöbern. Hier sind 30 Bücher bis zu 50% reduziert.
Der hervorgehobene Top-Titel des Monats ist im Januar der Alpenkrimi Föhnlage von Jörg Maurer für 4,99€. Klingt interesant, aber da bin ich mir für mich noch nicht sicher. Interessanter finde ich da den deutschen Klassiker Deutschstunde von Siegfried Lenz für 4,99€. Da mein Geschichtsunterricht bis zum Abi praktisch ausschließlich aus Entnazifzierung bestand bin ich wohl in Deutsch um dieses Buch herum gekommen. Mit etwas Abstand interessiert es mich nun aber doch sehr.
Ansonsten trifft meinen Geschmack noch der Doppelband Vergiss die Toten nicht/Und morgen in das kühle Grab von Mary Higgins Clark für 4,49€. Aber mein Geschmack muss nicht Deiner sein und ich lasse mich auch gern von außen inspirieren. Schreib doch, was Du noch an interessante Bücher findestwink

Neben dem deutschen gibt es auch noch einen englischen Kindle-Deal des Monats. Hier gibt es 154 reduzierte Bücher. Da hier die deutsche Buchpreisbindung nicht greift gilt der Preis nur beim kauf bei Amazon.
Mein persönliches Highlight ist hier die Kurzgeschichtensammlung Trigger Warning: Short Fictions and Disturbances von Neil Gaiman für 2,49€. Von weiteren bekannten Autoren im Angebot sind außerdem der “Haryy Hole” Krimi The Redbreast von Jo Nesbø und der Politikthriller Shall We Tell the President? von Jeffrey Archer für 1,19€.
Eigentlich immer gut sind die Bücher aus dem Programm “British Library Crime Classics”, daraus ist The Lake Distirct Murder von John Bude für 0,99€ im Angebot. Und gern lese ich nebenbei auch in Büchern zum Allgemeinwissen, I used to Know That: Stuff You Forgot From School von Caroline Taggert ist daher für 1,09€ auch auf meinem Reader gelandet.