Skip to content

Oberschicht trifft Unterschicht

Die Sprüche über das “Unterschichtenfernsehen” die allgemein alle Privatsender, vor allem Sender wie RTL2, 9Live und Co erfahren sind allgemein bekannt. Man mag gerade von den Nachrichten bei z.B. RTL2 halten was man will, man sollte bei aller Kritik aber eines bedenken: Die Sender zeigen das, was gesehen wird.
Alle die mehr Opern und Kultur allgemein im Fernsehen fordern sei gesagt: dann schaltet auch ein!
Irgendwer hat mal zur Tagesschau gesagt: “Die könnten die Nachrichten auch bei Kerzenschein auf Hebräisch vorlesen und die Leute würden trotzddem einschalten” und hatte damit verdammt Recht. Die Tagesschau ist eine Institution, ihr wird geglaubt, egal was sie meldet. Wer sich einmal die Mühe macht sich um Originalquellen zu bemühen (dazu reicht das Internet abseits Spiegel Online oder auch nur der Sender ‘Phoenix’) wird feststellen, dass auch und gerade die öffentlich-rechtlichen Nachrichtensendungen ein sehr gefärbtes Nachrichtenbild zeigen, es ist nur nicht so offensichtlich wie bei etwas reisserischen Nachrichtensendungen.
Die Version der Wahrheit der ARD ist nicht besser als die Version von RTL, Pro7 und Co. Vorsicht ist natürlich bei bekannt und offensichtlich einseitigen Medien wie der Springer-Presse geboten, aber ansonsten sind es nur verschiedene Facetten der gleichen Nachricht und man sollte nie glauben ein Gesamtbild zu haben.
Und nun hat es die Tagesthemen auf peinliche Art und Weise erwischt. Die deutsche Flagge wurde bei einem Bericht über das kommende Halbfinalspiel Türkei – Deutschland falsch eingefärbt. Vermutlich nur eine kleine Unachtsamkeit mit Photoshop, schnell geklickt und um ein paar Pixel verrutscht o.ä.. Doch wäre es bei einem Privatsender passiert kämen garantiert wieder die Sprüche vom “Unterschichtenfernsehen” und dass der typische Zuschauer das ja nicht mal bemerken würde. Nun hat es das vermeintliche “Oberschichtenfernsehen” erwischt und ich möchte wette: Die meisten Zuschauer haben es auch nicht bemerkt. Einige werden es bemerkt haben, auf andere wird es irgendwie irritierend gewirkt haben ohne dass der Fehler direkt bemerkt wurde.

Der ARD ist das Ganze natürlich höchst peinlich, der Schnipsel ist aus der Mediathek entfernt worden, aber dafür gibt es ja das Internet, auf Youtube ist der Ausschnitt zu finden cool

Trackbacks

Keine Trackbacks

Kommentare

Ansicht der Kommentare: Linear | Verschachtelt

Olaf am :

Olaf

Auch Du, Brutus ? wink

gibt es nicht eine bessere quelle für das video ? smile

http://www.bildblog.de/3039/bildde-verlinkt-neonazi

rowi am :

rowi

Die Quelle sind in diesem Fall “Tagesthemen” bzw. Youtube. Bildblog macht sich hier künstlich ins Hemd, das ist eigentlich auch nicht besser als Bild. Denn der Ausschnitt unterscheidet sich erstaunlicherweise überhaupt nicht abhängig davon, wer es hochgeladen hat. Man sieht immer den gleichen Fauxpas der Tagesthemen.

http://www.youtube.com/results?search_query=tagesthemen+flagge

Mathias am :

Mathias

Naja, wenns der einzige Link ist den es gibt… Viellecht downloaden und selbst neu einstellen?

Interessant ist aber auch die Wahrheit zum Tor von Ballack, die man heute via Twitter erfahren durfte

http://tinyurl.com/6fcbhf

Jaja…. dies Wechstabenverbuchsler.. wink

Kommentar schreiben

Textile-Formatierung erlaubt
:'(  :-)  :-|  :-O  :-(  8-)  :-D  :-P  ;-) 
Standard-Text Smilies wie :-) und ;-) werden zu Bildern konvertiert.
Umschließende Sterne heben ein Wort hervor (*wort*), per _wort_ kann ein Wort unterstrichen werden.
Die angegebene E-Mail-Adresse wird nicht dargestellt, sondern nur für eventuelle Benachrichtigungen verwendet.
Twitter, Identica, Pavatar, Gravatar, Wavatars, Monster ID Autoren-Bilder werden unterstützt.
Wenn Du Deinen Twitter Namen eingibst wird Deine Timeline in Deinem Kommentar verlinkt.
Bewirb einen Deiner letzten Artikel
Dieses Blog erlaubt Dir mit Deinem Kommentar einen Deiner letzten Artikel zu bewerben. Bitte gib Deine Blog URL als Homepage ein, dann wird eine Auswahl erscheinen, in der Du einen Artikel auswählen kannst. (Javascript erforderlich)
Formular-Optionen