Skip to content

PDA Evolution

Mobilität

Da hab ich doch glatt noch was vergessen. Schon vor über 2 Monaten hab ich bei Timo über Pocketmod gelesen, ein wirklich innovativer und fast kostenloser PDA.
Wie bei Timo war mein erster PDA ein Palm IIIe, dem dann ein Sony Clié folgte und mittlerweile einem Sony Ericsson M600i gewichen ist, ein wirklich smartes Phone das sich anfühlt wie ein guter PDA der auch klingelt. Im Gegensatz zu Windows Mobile wie ich leider immer wieder feststellen darf sad
Sei’s drum, Pocketmod war das Thema. Pocketmod ist ein wirklich innovativer PDA, kommt ganz ohne Strom aus und ist auf der Webseite auch schnell individuell konfiguriert. Als einziges Zubehör muss man sich einen Stift anderweitig besorgen. Denn Pocketmod ist ein bedrucktes Blatt Papier das durch eine raffinierte Falttechnik zu einem 8-Seitigen Organiser wird. Diverse fertige Seitenlayouts stehen zur Verfügung, mittels drag’n‘drop stellt man sich die gewünschte Konfiguration zusammen, druckt sie aus, faltet, schneidet einmal, faltet noch einmal und das Ding ist fertig.
Ich packe auf die Aussenseiten normalerweise einen Kalender (Jahr und Monat), innen ein Sudoku und Einkaufliste sowie Adressseiten.
Mein M600 hab ich als PDA immer dabei, aber das bleibt schon mal für kurze Gänge auf dem Schreibtisch liegen, den Pocketmod hab ich immer dabei.
Wirklich sehr praktisch, jeder sollte einen haben wink

Trackbacks

Der Standardleitweg am : mein Mobilitypack

Vorschau anzeigen
Nachdem ich nun bei Nico Lumma und Thomas Gigold über deren jeweiliges Mobility-Pack gelesen habe will ich auch mal kundtun was ich so mit mir rumschleppe. Da es doch sehr lang geworden ist hier eine Kurzübersicht, im erweiterten Beitrag dann die ausfüh

Kommentare

Ansicht der Kommentare: Linear | Verschachtelt

Noch keine Kommentare

Kommentar schreiben

Textile-Formatierung erlaubt
:'(  :-)  :-|  :-O  :-(  8-)  :-D  :-P  ;-) 
Standard-Text Smilies wie :-) und ;-) werden zu Bildern konvertiert.
Umschließende Sterne heben ein Wort hervor (*wort*), per _wort_ kann ein Wort unterstrichen werden.
Die angegebene E-Mail-Adresse wird nicht dargestellt, sondern nur für eventuelle Benachrichtigungen verwendet.
Twitter, Identica, Pavatar, Gravatar, Wavatars, Monster ID Autoren-Bilder werden unterstützt.
Wenn Du Deinen Twitter Namen eingibst wird Deine Timeline in Deinem Kommentar verlinkt.
Bewirb einen Deiner letzten Artikel
Dieses Blog erlaubt Dir mit Deinem Kommentar einen Deiner letzten Artikel zu bewerben. Bitte gib Deine Blog URL als Homepage ein, dann wird eine Auswahl erscheinen, in der Du einen Artikel auswählen kannst. (Javascript erforderlich)
Formular-Optionen