Skip to content

Amazons Geschäftsmodell

Eine weitere Meldung auf Heise bedarf eines Kommentars.
Amazon.de startet einen DVD-Verleihdienst. Für 9,99€ pro Monat bekommt man 3 DVDs zugeschickt, die man so lange ausleihen darf wie man möchte. In weiteren Tarifen gibt es 4 oder 6 Scheiben pro Monat.
Auch wenn meine Videothek vor Ort günstiger ist ist das Angebot durchaus sehr interessant.
Interssant ist allerdings auch der Kommentar der Geschäftsführers zu den Umsatz- oder Ertragserwartungen…

Denn zu denen wollte er keine Angaben machen mit der Begründung: “Das steht für uns nicht im Vordergrund.”.
Wie hübsch, das Geld verdienen steht nicht im Vordergrund. Kaum zu glauben, daß die Aktionäre das gut finden und die Mitarbeiter da ein gutes Gefühl haben, schliesslich werden sie von diesem Geld bezahlt.
Vielleicht bekommt Amazon aber auch etwas besseres als Geld: unsere Privatsphäre. Sieht man sich die Seiten an ist alles voller Tipps und Empfehlungen.
Amazon analysiert, welche ähnliche Waren andere Leute bestellt haben, die das gerade angesehene auch gekauft haben. Die Empfehlungen für Bücher und DVDs berücksichtigen was man früher gekauft hat und treffen so sehr oft genau ins Schwarze. Da ist es nur logisch, daß dieser Datenbestand erweitert wird um die Daten aus dem Verleih. Waren die ich nicht kaufe aber doch sehen will. Und wieder wurde das persönliche Profil ein wenig verfeinert.
Nach und nach sammelt Amazon eine Menge Daten von uns. Wen interessiert da, daß man mit dem DVD-Verleihgeschäft nicht reich wird? Schon das Ursprungschäft von Amazon, die Bücher, haben eine Buchpreisbingung und sind daher genauso teuer wie überall sonst, der Mehrwert besteht in der Bestellmöglichkeit von zu Haus (das bieten auch viele andere) und eben die Empfehlungen. Denn sehr treffischer sind die schon und so bekommt man eine Menge Sachen vorgelegt die man sonst übersehen hätte.
Dieser Datenbestand ist das eigentliche Kapital von Amazon. Er ist personenbezogen, sehr aktuell und genau und wird ausdrücklich auch personenbezogen ausgewertet. Und je breiter das Produktangebot von Amazon wird, desto genauer wird dieses Profil.
Auf der Webseite ist dies oft praktisch für beide Seiten. Die Zukunft wird zeigen, ob diese Daten auf Amazon beschränkt bleiben oder in einiger Zeit mit anderen Datenquellen kombiniert werden. Amazon & Payback, ein unschlagbares Team?

Trackbacks

Keine Trackbacks

Kommentare

Ansicht der Kommentare: Linear | Verschachtelt

Noch keine Kommentare

Kommentar schreiben

Textile-Formatierung erlaubt
Standard-Text Smilies wie :-) und ;-) werden zu Bildern konvertiert.
Umschließende Sterne heben ein Wort hervor (*wort*), per _wort_ kann ein Wort unterstrichen werden.
Die angegebene E-Mail-Adresse wird nicht dargestellt, sondern nur für eventuelle Benachrichtigungen verwendet.
Twitter, Identica, Pavatar, Gravatar, Wavatars, Monster ID Autoren-Bilder werden unterstützt.
Wenn Du Deinen Twitter Namen eingibst wird Deine Timeline in Deinem Kommentar verlinkt.
Bewirb einen Deiner letzten Artikel
Dieses Blog erlaubt Dir mit Deinem Kommentar einen Deiner letzten Artikel zu bewerben. Bitte gib Deine Blog URL als Homepage ein, dann wird eine Auswahl erscheinen, in der Du einen Artikel auswählen kannst. (Javascript erforderlich)
Formular-Optionen