Skip to content

CeBIT 2008

So langsam bin ich wieder fitt, der Tag fing viel zu früh an und die CeBIT ist ja nun auch keine Kleinmesse in der Campushalle.
Vor den Eintritt hat die Messeleitung die Registrierung der Tickets gelegt, viele Dinge sind da auszufüllen die “wir benötigen”. “Haben wollen” trifft es wohl eher, “benötigen” wohl kaum, das Drehkreuz will sie jedenfalls nicht. Die Nutzungsbedingungen die man anerkennen muss gibt es nur auf Anfrage und nur zur Ansicht im stehen, keine Kopie zum mitnehmen und in Ruhe durchlesen. Der Typ am Infotresen meinte, er kann uns ebenso gut erklären was da drin steht und wofür das nötig ist. Angeblich wollen die Aussteller die Information damit sie wissen, wer mit ihren Karten rein geht. Ich behaupte mal, der Lieferant von dem wir die Karten haben weiss recht genau, dass er mir die Karten geschickt hat. In den letzten Jahren musste ich nichts ausfüllen. Naja, sei’s drum.
Die Messe war voll wie immer, etwas missfallen hat mir die Halle 5. Der Vortrag über die NiX-Spam-Blacklist am heise-Stand war trivial, kaum zu glauben, dass eine Hochschule für derartig oberflächliche Auswertungen Zeit investiert. Er schien sich eher an interessierte Laien zu richten und war schon fast Schlipskompatibel. Hatte ich mir mehr von erhofft.
Der Linuxpark schien mir bevölkert von ‘ner Menge Leute die vor dem Besuch ein Klitschee-Buch über Nerds verinnerlicht haben, auffällig viele liefen mit “Keine Bilder!” Shirts und dergleichen rum. Leider hatte ich den Eindruck, dass sie es tun weil es gerade ‘in’ ist und nicht weil sie selbst auf diese Meinung gekommen sind sondern böse gesagt es nachplappern. Ich hab vor über 12 Jahren mein erstes Linux installiert und bin genau genommen nicht besser sondern würde auf einen Beobachter vielleicht genauso erscheinen. Auch wenn ich kein Fan-Shirt an mir trug. Schlafmangel und Unterkoffeinierung machen mich offenbar zum Defätist.
Beim Eintrittskarte spendenden Hardwarelieferanten konnte ich der Stimme die ich nun schon beim zweiten Arbeitgeber als Kontakt habe endlich ein Gesicht zuordnen. Und es gab Kaffee und holländische Kekse. Sehr produktiver Besuch smile

Auf dem Freigelände stiessen wir dann auf das beeindruckenste Stück Hardware des Tages:


Die Computer-Hardware war übrigens auch ganz nett wink

Trackbacks

Keine Trackbacks

Kommentare

Ansicht der Kommentare: Linear | Verschachtelt

Aramis am :

Aramis

Moin, moin!

Obwohl ich die Maschinen taeglich sehe (bin beschaeftigt vor Ort bei Claas), muss ich sagen, dass ein Jaguar mit “aufgestecktem” Schneidwerk ein immer wieder beeindruckendes Geraet ist… ;-> – SCHOENES PHOTO!!!

In diesem Sinne…

CU DK

Kommentar schreiben

Textile-Formatierung erlaubt
:'(  :-)  :-|  :-O  :-(  8-)  :-D  :-P  ;-) 
Standard-Text Smilies wie :-) und ;-) werden zu Bildern konvertiert.
Umschließende Sterne heben ein Wort hervor (*wort*), per _wort_ kann ein Wort unterstrichen werden.
Die angegebene E-Mail-Adresse wird nicht dargestellt, sondern nur für eventuelle Benachrichtigungen verwendet.
Twitter, Identica, Pavatar, Gravatar, Wavatars, Monster ID Autoren-Bilder werden unterstützt.
Wenn Du Deinen Twitter Namen eingibst wird Deine Timeline in Deinem Kommentar verlinkt.
Bewirb einen Deiner letzten Artikel
Dieses Blog erlaubt Dir mit Deinem Kommentar einen Deiner letzten Artikel zu bewerben. Bitte gib Deine Blog URL als Homepage ein, dann wird eine Auswahl erscheinen, in der Du einen Artikel auswählen kannst. (Javascript erforderlich)
Formular-Optionen