Skip to content

Kühlschrankaffe

Seit gestern hab ich einen Affen im Kühlschrank der dort verhindert, dass runde Dinge unkontrolliert umherkullern. Die Kälte macht ihm nichts aus, auch frisst er nichts, von daher ist der Inhalt des Kühlschranks auch sicher. Der Affe ist aus Plastik und hört auf den Namen “Fridgemonkey”.
Und so sieht er aus:
Das Ding ist so einfach wie genial, einfach eine Plastikmatte mit Rollschutzhubbeln. Wenn es das nicht schon geben würde müsste man es erfinden. All die runden Dinge die nur Platz in der Tür oder in hohen Kühlschrankregalen finden kann man so einfach hinlegen und die Tiefe des Geräts ausnutzen ohne dass etwas zur Seite rollt. Geht mit allem was Rund ist, Dosen, Flaschen, egal was drin ist. Fertig bestückt sieht das dann z.B. so aus:

Laut “Anleitung” hält er 10 Dosen oder Bierflaschen oder 5 Weinflaschen, ich schätze das aber eher als Vorschlag ein, nicht als wirkliches Limit, das setzt eher der Kühlschrank drumrum.
Gekauft hab ich das Ding in der Roten Strasse bei Contor Design, die haben lauter praktische und lustige Dinge. Lauter Kram der nützlich bis witzig ist und den man nicht überall findet, Im Onlineshop gibt es sogar eine Kategorie “Diehamschonalles” und das Sortiment ist wirklich ideal zum stöbern wenn man mal wieder nicht weiss was man schenken soll.
Toller Laden, so etwas wie Manufactum in klein (und gleich nebenan smile )

Trackbacks

Keine Trackbacks

Kommentare

Ansicht der Kommentare: Linear | Verschachtelt

Karkar am :

Karkar

Cool, super Tipp der Laden!

Kommentar schreiben

Textile-Formatierung erlaubt
:'(  :-)  :-|  :-O  :-(  8-)  :-D  :-P  ;-) 
Standard-Text Smilies wie :-) und ;-) werden zu Bildern konvertiert.
Umschließende Sterne heben ein Wort hervor (*wort*), per _wort_ kann ein Wort unterstrichen werden.
Die angegebene E-Mail-Adresse wird nicht dargestellt, sondern nur für eventuelle Benachrichtigungen verwendet.
Twitter, Identica, Pavatar, Gravatar, Wavatars, Monster ID Autoren-Bilder werden unterstützt.
Wenn Du Deinen Twitter Namen eingibst wird Deine Timeline in Deinem Kommentar verlinkt.
Bewirb einen Deiner letzten Artikel
Dieses Blog erlaubt Dir mit Deinem Kommentar einen Deiner letzten Artikel zu bewerben. Bitte gib Deine Blog URL als Homepage ein, dann wird eine Auswahl erscheinen, in der Du einen Artikel auswählen kannst. (Javascript erforderlich)
Formular-Optionen