Skip to content

gelesen: Das schwarze Schiff

Das schwarze Schiff von Phillip P. Peterson

Phillip P. Peterson: Das schwarze Schiff

Der neueste Roman von Phillip P. Peterson entführt uns zusammen mit der Crew eines Raumschiffs auf einen Horrortrip:

Captain Jeff Austin und seine Crew stranden im interstellaren Leerraum, nachdem ihr Bomber bei einem Einsatz schwer beschädigt wurde.
Ihre letzte Hoffnung ist ein riesiges außerirdisches Raumschiff, das scheinbar verlassen zwischen den Sternen treibt. Sie bahnen sich einen Weg hinein. Doch dann wird die Befürchtung zur Gewissheit: Sie sind an Bord nicht allein und schon bald bedrohen unheimliche Wesen die Gestrandeten.
Es scheint nur einen Ausweg zu geben: Jeff macht sich mit den letzten Überlebenden auf den Weg zum weit entfernten Zentrum des Schiffes, um dem finsteren Geheimnis der Außerirdischen auf die Spur zu kommen.
Doch nichts kann sie auf das Grauen vorbereiten, das tief im Inneren des schwarzen Schiffes auf sie wartet.

Dem Klappentext habe ich kaum etwas hinzuzufügen, was sich Anfangs als ein “was wird uns hier wohl erwarten?” gibt, wird schnell zum einem Höllentrip. Spannend geschrieben und definitiv war nichts in dem Schiff so, wie ich es erwartet oder vermutet habe. Es verschiebt sich etwas, wenn die Crew das Geheimnis zu lüften beginnt.
Für mich war dieser Teil etwas weniger spannend, aber ich kann nicht direkt sagen, warum. Denn wenn ich darüber nachdenke, war auch der Teil spannend und ich kann jetzt nicht sagen, dass mich etwas gestört oder gefehlt hätte. Vielleicht war es einfach der Wechsel oder ein schlechter Tag wink.
 

Trackbacks

Keine Trackbacks

Kommentare

Ansicht der Kommentare: Linear | Verschachtelt

Noch keine Kommentare

Kommentar schreiben

Textile-Formatierung erlaubt
:'(  :-)  :-|  :-O  :-(  8-)  :-D  :-P  ;-) 
Standard-Text Smilies wie :-) und ;-) werden zu Bildern konvertiert.
Umschließende Sterne heben ein Wort hervor (*wort*), per _wort_ kann ein Wort unterstrichen werden.
Die angegebene E-Mail-Adresse wird nicht dargestellt, sondern nur für eventuelle Benachrichtigungen verwendet.
Twitter, Identica, Pavatar, Gravatar, Wavatars, Monster ID Autoren-Bilder werden unterstützt.
Wenn Du Deinen Twitter Namen eingibst wird Deine Timeline in Deinem Kommentar verlinkt.
Bewirb einen Deiner letzten Artikel
Dieses Blog erlaubt Dir mit Deinem Kommentar einen Deiner letzten Artikel zu bewerben. Bitte gib Deine Blog URL als Homepage ein, dann wird eine Auswahl erscheinen, in der Du einen Artikel auswählen kannst. (Javascript erforderlich)
Formular-Optionen