Skip to content

Catwalk Teil 2: alles anders als geplant

Noch nicht gebloggt, aber schon um Weihnachten rum hatte ich den Catwalk wie geplant erweitert. Aber völlig anders als geplant surprise

Tilly und Tuffi in den Hängematten

Die Planung nach dem ersten Abschnitt hatte ich eigentlich so gedacht:

In der nächsten Stufe kommt dann auch ein zweiter Zugang. Geplant habe ich dieses mal keine Stufen, sondern eine Art künstlichen Baum. Die Basis sollen HT-Rohre werden, die ich mit Sisal oder Teppich verkleide.
[…]
Für die nächste Stufe benötige ich im Prinzip nur das 60×60cm Brett und ein neues Brett Douglasie. Da ich da dieses mal kein Puzzle draus schneiden muss, reicht da auch die schmalste Variante für 10€.

Und dann kam Amazons Weihnachtscyberkram.

Da gab es diesen Kratzbaum zum an die Wand tackern für ~55€ und der ist als weiterer Kernpunkt neben dem zweiten Fenster an die Wand gekommen. Dazu dann noch das Brett für den Weidenkorb und alles verbunden mittels einem armdicken Ast.

Wohnzimmer
An der langen Wand zur Auffahrt hin ist nun bei den Heizungsrohren bis zwischen die beiden Fenster der schon gebloggte erste Abschnitt aus Aufstieg, einem Brett oben bei den Heizungsrohren und einem Steg über das erste Fenster zu einer Hängematte zwischen den beiden Fenstern.

Tuffi und Tilly auf der KorbplattformDazu gekommen ist nun der fertige Kratzbaum mit zwei Ebenen, einer Höhle und einer weiteren Hängematte neben dem zweiten Fenster. Die Verbindung zur ersten Hängematte stellt ein armdicker Ast her, den ich gefunden hatte. Zwischen Kratzbaum und der Zimmerecke war nun noch etwa 1m Platz, dort ist dann das einzige ursprüngliche geplante Element hingekommen: eine 60×60cm Platte für seinen Weiden (Transport-) korb.

Catwalk Ausbaustufe 2

Nun ist die gesamte lange Zimmerseite genutzt. Wie geplant aber auf eine Weise, dass der Catwalk keinen Platz verschwendet.Tuffi auf dem Ast des Catwalk zwischen den Hängematten Die Bretter für den Aufgang bei den Heizungsrohren sind 30cm tief, das ist der einzige Bereich, den auch die menschlichen Bewohner z.B. für einen Schrank oder Regal sinnvoll nutzen könnten. Allerdings auch nur etwas eingeschränkt duch die Heizungsrohre. Der Rest befindet sich direkt an der Wand 40-50cm unter der Zimmerdecke. Nur der neue Kratzbaum ist natürlich auch wieder fast die gesamte Höhe an der Wand, allerdings bei unserer Einrichtung an einer Stelle, die wir kaum sinnvoll selbst nutzen könnten. Dort endet nämlich 60cm vor der Wand das Ecksofa (dessen Ecke ist bei der unteren Wandecke) und da man nur schlecht dran käme wäre da ein Schrank oder Regal auch nur eine Notlösung.

So wird der Platz sinnvoll genutzt, für die Katzen ist das genug Platz und sowohl unser Kater Tuffi, als auch unsere Dauergastkatze der Nachbarn nutzen die Konstruktion reichlich.Tuffi und Tilly auf dem Kratzbaum
Da sich beide zu dem Zeitpunkt noch aneinander gewöhnen mussten, hatten wir dem Kater ja bei und mit dem ersten Abschnitt einen Nutzungsvorsprung gegeben. Interessanterweise ist dieser erste Abschnitt weiterhin rein sein Reich. Der neue Teil des Catwalk wird wie erwähnt von beiden gleichermaßen genutzt, aber den gesamten ersten Abschnitt betritt sie nicht. Manchmal toben sie sogar gleichzeitig auf dem neuen Kratzbaum, daher habe ich ihm auch noch eine Konsole als dritten Halter unterhalb der Höhle spendiert. Die beiden vorgesehenen Haltekonstruktionen oben und unten haben zwar auch gehalten und wahrscheinlich ist das völlig unnötig, aber dann ist der Halter halt für mich. Für mein Gefühl und ich konnte was bohren cheeky.

Tuffi schlafend in der HängematteDie Hängematte zwischen den Fenstern aus dem ersten Abschnitt ist auch die einzige Konstante bei seinen Ruheplätzen. Ansonsten wechselt er seinen Liegeplatz auf dem Sofa regelmässig und immer wenn wir denken, wir könnten sein Haus eigentlich wegstellen, liegt er einen ganzen Tag drin.Tuffi schlafend im Weidenhaus
Allgemein nutzen sie alles an Konstruktionen, die wir besorgen. Das ist nun auch nicht jede Woche etwas neues und dann auch nicht “irgendetwas”, sondern wir achten auf Tuffis verhalten und was ihn anspricht. Dass Tilly die Sachen mitnutzt ist völlig in Ordnung (abgesehen vom Futter), aber sie sind für unseren Kater. Tilly ist nur Gast, auch wenn sie das manchmal anders sieht wink

Und eine Spielmaus am Gummiband wertet den Kratzbaum noch zusätzlich auf:

Weiterer Ausbau

Ich denke im Wohnzimmer wird erstmal nicht viel passieren, was eine Erweiterung angeht. Evtl. noch entlang der kurzen Seite zur Küche hin wenn sich da etwas passendes ergibt.

Wahrscheinlich wird aber eher etwas im Lesezimmer passieren, das ist der einzige Raum mit Fenster auf der Seite gegenüber der Auffahrt. Da ist unser Hauseingang und auch noch eine Garage und Auffahrt, da sitzt er auch regelmässig und kontrolliert sein Revier. Zumindest irgendeine Form von Plattform oder Höhle werd’ ich ihm dort wohl hinbauen, damit sich mein Akkubohrschrauber nicht langweilt laugh

Trackbacks

Keine Trackbacks

Kommentare

Ansicht der Kommentare: Linear | Verschachtelt

Noch keine Kommentare

Kommentar schreiben

Textile-Formatierung erlaubt
:'(  :-)  :-|  :-O  :-(  8-)  :-D  :-P  ;-) 
Standard-Text Smilies wie :-) und ;-) werden zu Bildern konvertiert.
Umschließende Sterne heben ein Wort hervor (*wort*), per _wort_ kann ein Wort unterstrichen werden.
Die angegebene E-Mail-Adresse wird nicht dargestellt, sondern nur für eventuelle Benachrichtigungen verwendet.
Twitter, Identica, Pavatar, Gravatar, Wavatars, Monster ID Autoren-Bilder werden unterstützt.
Wenn Du Deinen Twitter Namen eingibst wird Deine Timeline in Deinem Kommentar verlinkt.
Bewirb einen Deiner letzten Artikel
Dieses Blog erlaubt Dir mit Deinem Kommentar einen Deiner letzten Artikel zu bewerben. Bitte gib Deine Blog URL als Homepage ein, dann wird eine Auswahl erscheinen, in der Du einen Artikel auswählen kannst. (Javascript erforderlich)
Formular-Optionen