Skip to content

Zwei Katzen: wie Futterklau verhindern?

Da es mit unseren unvorbereiteten Katzenzusammenführung weiterhin gut läuft, mache ich mir nun Gedanken zur Fütterung der Beiden.

Zur Erinnerung:

  • TillyKatze Tilly gehört unseren Freunden und Nachbarn, darf dort aufgrund einer Katzenhaarallergie nicht in die Wohnung. Damit sie nicht ohne Sozialkontakt ist und eine weitere Bindung an das Haus und Grundstück hat, kommt sie seit 2 Jahren auch zu uns in die Wohnung.
    Ihr (Nass-) Futter bekommt sie zu Haus im Anbau, bei uns nur etwas Trockenfutter zum überbrücken
  • TuffiKater Tuffi war bei uns eingezogen, kann über eine chipgesteuerte Katzenklappe nach belieben ein- und ausgehen und bekommt bei uns natürlich sein Nassfutter

Sobald die Beiden sich komplett verstehen, soll Tilly auch für unsere Klappe freigeschaltet werden. Momentan können sie sich schon auf wenige Zentimeter nähern und Tilly faucht dann auch nur noch und wird nicht körperlich aggressiv. Tuffi ist ruhig wie immer und erzwingt dann auch nichts weiter.
Tilly kommt mit Hunden gar nicht klar und wenn welche zu Besuch sind, versperren sie ihr den Weg zu ihrer Klappe bei der Terrasse. Vermutlich war ein über längere Zeit anwesender Gasthund auch ein Grund, warum sie 9 Wochen verschwunden war. Unsere Klappe ist auf der anderen Hausseite und daher eine Alternative, die sie auch haben soll.

Beide bekommen Nassfutter von MACs. Derzeit lässt sich das noch ganz gut steuern: Tuffi futtert in mehreren kleinen Portionen, morgens kommt genug für den Tag in die Schüssel und dann ist Abends höchstens noch ein kleiner Rest da wenn wir Tilly reinlassen. Nachgefüllt wird halt erst, wenn Tuffi Hunger hat und dann auch nur eine kleine Menge.
Das wird halt anders, wenn Tilly zumindest potenziell jederzeit rein kann. Denn wir konnten in den letzten Tagen beobachten, dass sie, wenn sie Hunger hat, verständlicherweise nicht durch die Klappe raus und einmal ums Haus zu ihrem Futter geht. Das gleiche Futter ist ja auch hier und seit sie weg war frisst sie auch Fisch, damit können wir also auch nicht separieren.

Was tun?

Tilly soll bei uns weiterhin nicht ihr Hauptfutter bekommen, sondern höchtens eine Kleinigkeit als Ergänzung. Wir müssen also verhindern, dass sie an das Nassfutter von Tuffi kommt.

Ideal wäre dieser Surefeed Futterautomat. Er prüft wie die Katzenklappe den implantierten Mikrochip und öffnet das Futter nur der hinterlegten Katze. Ist sogar der gleiche Hersteller der Katzenklappe. Und es scheint schlicht keine Alternative zu geben, was sich in einem Listenpreis von 125€! nierderschlägt surprise. Das ist mir viel zu teuer.

Eine Alternative: selber bauen! Wenn ich mir z.B. diesen Futternapf mit Zeitschaltuhr ansehe, so hat er die Mechanik ja schon. Ich müsste die Zeitschaltuhr als Auslöser gegen z.B. einen D1 mini oder Raspberry Pi Zero mit einem RFID-Sensor und vielleicht einem Relais tauschen. D1 und Sensor liegen zusammen bei gut 5€, der Pi Zero etwas mehr, aber noch immer billig. Das wäre etwas basteln, aber sollte funktionieren und das Gewünschte erreichen.

Ganz simpel würde es aber vielleicht auch funktionieren, Tuffis Futterplatz verlegen an eine Stelle, die Tilly nicht erreicht oder mag. Der bei der unvorbereiteten Zusammenführung erwähnte (und in den nächsten Tagen eigens verbloggte) Catwalk hat sie noch nie betreten und wäre eine Möglichkeit.
Problem dabei: dann wäre das Katzenfutter mit seinem starken Geruch mitten im Wohnzimmer. Es müsste dann also ein Napf sein mit Deckel, um die “Geruchszeit” zu minimieren. Das wäre z.B. die kleine Variante von obigem Surefeed Automaten, der hat nur einen Bewegungsmelder und kostet “nur” die Hälfte. Billigversionen davon gibt es vereinzelt, kosten so 25€-30€.

Vielleicht könnte man auch die Katze trainieren, nicht an das fremde Futter zu gehen? Ehrlich gesagt habe ich da kaum Hoffnung, das Nassfutter riecht stark und was für uns mindestens sehr Gewöhnungsbedürftig ist, wirkt auf die Katzen einen starken Reiz aus. Das MACs besteht aus 70% Muskelfleisch plus ~25€ Innereien und das ist für die Katzen ein Leckerbissen, dem sie kaum widerstehen können. Tuffi kannte von früher nur Nassfutter mit Stückchen und hat Paté nur gefressen, wenn man es entsprechend verkleinert hat. Das MACs riecht er nur und würde vom ganzen Block direkt aus der Dose fressen, wenn man ihn nicht aufhalten würde. Da habe ich wenig Hoffnung, dass man Tilly ohne Gewalt dazu bringt, das Futter zu ignorieren. Zumal sie nach dem Weg außen ums Haus das gleiche Futter vorfinden würde.

Als Futternapf dient eine recht weite Müslischale, aus der sie fressen können, ohne die Schnurrhaare ständig zu triggern. Der obere Durchmesser ist exakt so groß, wie die großen (~1kg) Haribo-Dosen. Tuffi öffnet Nachts auch die Schubladen vom Nachtschrank, um an Leckerlis zu kommen, der kapiert auf jeden Fall, dass er den Plastikdeckel wegstupsen muss, um an das Futter zu kommen.
Aber dann ist und bleibt er offen, denn er wird ihn sicher nicht wieder auf den Napf zurücklegen wink

 

Am schönsten wäre zugegeben der große Surefeed Automat, aber der ist mir einfach viel zu teuer für unseren Fall. Vielleicht wenn wir selbst zwei Katzen hätten, die getrennt gefüttert werden müssen/sollen, aber dann bräuchte man auch zwei von den Automaten.

Momentan tendiere ich zum selber bauen. Oder hast du noch eine Idee, habe ich etwas übersehen?

Trackbacks

Keine Trackbacks

Kommentare

Ansicht der Kommentare: Linear | Verschachtelt

Noch keine Kommentare

Kommentar schreiben

Textile-Formatierung erlaubt
:'(  :-)  :-|  :-O  :-(  8-)  :-D  :-P  ;-) 
Standard-Text Smilies wie :-) und ;-) werden zu Bildern konvertiert.
Umschließende Sterne heben ein Wort hervor (*wort*), per _wort_ kann ein Wort unterstrichen werden.
Die angegebene E-Mail-Adresse wird nicht dargestellt, sondern nur für eventuelle Benachrichtigungen verwendet.
Twitter, Identica, Pavatar, Gravatar, Wavatars, Monster ID Autoren-Bilder werden unterstützt.
Wenn Du Deinen Twitter Namen eingibst wird Deine Timeline in Deinem Kommentar verlinkt.
Bewirb einen Deiner letzten Artikel
Dieses Blog erlaubt Dir mit Deinem Kommentar einen Deiner letzten Artikel zu bewerben. Bitte gib Deine Blog URL als Homepage ein, dann wird eine Auswahl erscheinen, in der Du einen Artikel auswählen kannst. (Javascript erforderlich)
Formular-Optionen