Skip to content

gelesen: Bob, der Streuner: Die Katze, die mein Leben veränderte


Bob der Streuner: Die Katze, die mein Leben veränderte

Nach dem zweiten Buch habe ich nun auch das Erste gelesen:

Die komische und manchmal abenteuerliche Geschichte einer ungewöhnlichen Freundschaft
Millionenfach hat sich der Roman “Bob der Streuner” von James Bowen bereits verkauft. Ein modernes Märchen: Der Obdachlosigkeit entkommen, schlägt James sich als Straßenmusiker durch. Als er eines Abends einen abgemagerten, streunenden Kater vor seiner Tür findet, scheint er sein tierisches Ebenbild zu treffen. Und mehr noch: Während er den Streuner aufpäppelt, entwickelt sich eine besondere Freundschaft. Der Kater Bob will nämlich keineswegs zurück in die Freiheit. So, wie James dem Kater Bob seine Lebenskraft zurückgibt, so füllt das samtpfötige Wesen James´ Leben wieder mit Sinn – und jeder Menge witziger Anekdoten.

Erst das zweite Buch zu lesen war wie damals schon geschrieben kein Problem, sofern man die grundsätzliche Geschichte von Bob und James schon einmal irgendwo mitbekommen hat:
James hat als drogensüchtiger Straßenmusikant 2007 am Hauseingang zu seiner Sozialwohnung einen verletzten Kater gefunden. Er kümmert sich um den Kater, den er Bob nennt, und dieser dankt es ihm mit einer ungewöhnlichen Zuneigung. Bob folgt James zu seinen Auftritten als Straßenmusiker, er weicht ihm nicht mehr von der Seite. Die beiden werden unzertrennlich und zusammen mit Bob schafft James den kalten Entzug.

Die wahre Geschichte von James und Bob ist mittlerweile wohl Jedem in Grundzügen bekannt, er schildert sie hier noch einmal ausführlicher und mit vielen Anekdoten rund um Bob. Aber es ist nicht nur ein Buch zum schmunzeln, James schildert auch Dinge, die er in seinem Leben falsch gemacht hat. Es ist letztlich aber doch die Geschichte eines außergewöhnlichen Katers, der es mit seiner Treue und Sturheit schafft, einem Drogensüchtigen eine Aufgabe und damit eine Leitlinie zu geben. Genau die Art Therapie, die James offenbar gebraucht hat.

Ein wirklich tolles Buch, es schildert die Geschichte, die man in jeder Zeitung lesen konnte detailierter. Immer menschlich und Katzenliebhaber werden vieles von Bob in ihrem Tier wiederfinden. Wahrscheinlich aber nicht alles auf einmal, Bob ist ein Unikat.laugh

Trackbacks

Keine Trackbacks

Kommentare

Ansicht der Kommentare: Linear | Verschachtelt

Noch keine Kommentare

Kommentar schreiben

Textile-Formatierung erlaubt
:'(  :-)  :-|  :-O  :-(  8-)  :-D  :-P  ;-) 
Standard-Text Smilies wie :-) und ;-) werden zu Bildern konvertiert.
Umschließende Sterne heben ein Wort hervor (*wort*), per _wort_ kann ein Wort unterstrichen werden.
Die angegebene E-Mail-Adresse wird nicht dargestellt, sondern nur für eventuelle Benachrichtigungen verwendet.
Twitter, Identica, Pavatar, Gravatar, Wavatars, Monster ID Autoren-Bilder werden unterstützt.
Wenn Du Deinen Twitter Namen eingibst wird Deine Timeline in Deinem Kommentar verlinkt.
Bewirb einen Deiner letzten Artikel
Dieses Blog erlaubt Dir mit Deinem Kommentar einen Deiner letzten Artikel zu bewerben. Bitte gib Deine Blog URL als Homepage ein, dann wird eine Auswahl erscheinen, in der Du einen Artikel auswählen kannst. (Javascript erforderlich)
Formular-Optionen