Skip to content

Nostalgietipps: Stranger Things und Thimbleweed Park

Puh, dieser Artikel hing hier als Überschrift/Idee jetzt ein halbes Jahr im Blog rum, nun ist es aber dringend an der Zeit ihn auch zu schreiben wink

Anlass ist die zweite Staffel von Stranger Things, die morgen bei Netflix zu sehen sein wird. Eine wirklich geniale Serie!
Sie spielt in den 1980’ern und handelt von Kindern (natürlich auch Erwachsenen), die im Keller Dungeons & Dragons spielen und ansonsten eine typische “Fernsehkindheit” der 80’er haben. Ein Junge verschwindet unter mysteriösen Umständen, ein Mädchen taucht unter nicht weniger Mysteriösen Umständen auf. Ich will nicht zu viel verraten, es ist etwas Mystery, etwas Grusel, sehr viel Nostalgie. Irgendwo hatte ich das Zitat des Regisseurs (Produzenten?) gelesen, dass Stranger Things gemacht ist, wie früher in den 80’ern, aber so wie man die Serien in Erinnerung hat, nicht, wie sie wirklich waren. Stranger Things ist eine absolut moderne Serie, aber sie fühlt sich nicht so an.  Es ist, als wenn die Goonies oder Stand by me zu einer Serie geworden wären, verquickt mit etwas Akte X. Vom Aufbau und Erzählstruktur wie eine moderne Serie mit durchgehender Handlung, aber so verpackt, wie man die Fernseh-80’er in Erinnerung hat.

Die erste Staffel lief schon im Sommer 2016 und ich habe sie erst Anfang des Jahres bemerkt und war begeistert. Die zweite Staffel ist ab morgen bei Netflix und hier mal die Trailer zu beiden Staffeln:

Ansehen!


Der zweite Nostalgie-Tipp ist etwas für Adventure-Spieler.

Falls Du es nicht mitbekommen hast, vor einiger Zeit ist Thimbleweed Park erschienen, ein klassisches Point’n‘Click Adventure von Ron Gilbert. Der Ron Gilbert, von dem auch LucasArts-Klassiker wie Maniac Manasion und Monkey Island stammen. LucasArts gibt es nicht mehr, Thimbleweed Park wurde per Kickstarter finanziert.

Thimbleweed ParkDie Herkunft sieht man sofort, Thimbleweed Park sieht aus, hört sich an und spielt sich wie die Klassiker. Auch der Humor ist natürlich der Selbe. Benzin für die Kettensäge habe ich zwar noch nicht gefunden, aber ich muss zu meiner Schande auch gestehen, dass ich es noch nicht durchgespielt habe surprise

Zur Geschichte: Die FBI Agenten Angela Ray und Junior-Agent Antonio Reyes sollen in dem Kaff Thimbleweed Park einen Mord aufklären. Eine tote Leiche im Fluss, ein Zirkus, ein unkooperativer Sherriff in einer Kleinstadt, der es offenbar gut ging, bis die Röhrenfabrik abbrannte. Die gesamte Infrastruktur der Stadt setzt aber noch immer auf Röhrentechnik.
Man steuert die beiden Agenten und später auch noch einen Clown, die junge Spieleprogrammiererin Delores Edmund, die versucht, einen Job bei einer verdächtig bekannt klingenden Spielefirma zu bekommen, und noch einige andere Figuren.

Herrlich schräger Humor, ganz wie in alten Zeiten! Dringende Empfehlung für jeden Adventurelibehaber!

Thimbleweed Park gibt es bei Steam oder Kopierschutzfrei bei GOG für Linux, MacOS und Windows und außerdem mobil für iOS und Android sowie Xbox One und PS4.


Thimbleweed Park Launch Trailer from Thimbleweed Park on Vimeo.

(Der Trailer ist englisch, das Spiel aber komplett deutsch)

Trackbacks

Keine Trackbacks

Kommentare

Ansicht der Kommentare: Linear | Verschachtelt

Noch keine Kommentare

Kommentar schreiben

Textile-Formatierung erlaubt
:'(  :-)  :-|  :-O  :-(  8-)  :-D  :-P  ;-) 
Standard-Text Smilies wie :-) und ;-) werden zu Bildern konvertiert.
Umschließende Sterne heben ein Wort hervor (*wort*), per _wort_ kann ein Wort unterstrichen werden.
Die angegebene E-Mail-Adresse wird nicht dargestellt, sondern nur für eventuelle Benachrichtigungen verwendet.
Twitter, Identica, Pavatar, Gravatar, Wavatars, Monster ID Autoren-Bilder werden unterstützt.
Wenn Du Deinen Twitter Namen eingibst wird Deine Timeline in Deinem Kommentar verlinkt.
Bewirb einen Deiner letzten Artikel
Dieses Blog erlaubt Dir mit Deinem Kommentar einen Deiner letzten Artikel zu bewerben. Bitte gib Deine Blog URL als Homepage ein, dann wird eine Auswahl erscheinen, in der Du einen Artikel auswählen kannst. (Javascript erforderlich)
Formular-Optionen