Skip to content

Vista kompatibel?

Das Testobjekt: JVC MP-XP741
Ich bin ja nicht so der Windows-User, ich komm allerdings auch nicht wirklich komplett drum herum und hab leider genügend Kentnisse um zu vielen Leuten bei Problemen helfen zu müssen (Herstellersupport soll doch ein so großer Vorteil von Windows sein?). Weder in der Firma noch zu Haus hab ich Windows auf dem Rechner, nur auf meinem Notebook war ein Windows XP vorinstalliert und hat da auch noch seinen Platz neben dem Gentoo-Linux das da hautpsächlich drauf läuft.
Nun ist Vista ja seit einigen Tagen auch für Privatmenschen erhältlich, in diversen Varianten. Und da alle Welt sich lustig macht über den Ressourcenverbrauch von Vista, insbesondere natürlich die Linux- und MacOS-User, hab ich mir mal den “Windows Vista Upgrade Advisor“ runtergeladen um das mal praktisch durchzuspielen.
Das Ergebnis: Vista läuft, nur Aero, die neue Dimension des Buntseins auf dem Windowsdesktop nicht.
Konkret mahnt das Tool folgende Punkte an:

  • Die Festplatte (Partition) ist zu klein bzw. zu voll. Gut, nicht weiter verwunderlich, ich habe die Partition auf 12GB verkleinert (Mindestgröße damit das Recovery noch funktioniert) und es sind nur noch knapp 3GB frei. Vista empfiehlt 40GB (kommt aber auch mit weniger aus). So groß ist die Platte im Notebook.

  • Grafikkarte ist ok, ich soll aber eine Leistungsfähigere installieren um Aero nutzen zu können. Gut, die Onboard Intelgrafik i855 ist nicht der 3D-Bringer, die zu ersetzen fällt im Notebook aber schwer. Lassen wir das also, Bunt lenkt eh nur ab smile

  • Ein DVD Laufwerk muss auch noch her. Auch keine Überraschung, das Subnotebook hat aus Platzgründen kein Laufwerk eingebaut und das externe Laufwerk hatte ich beim Test nicht dran. Liegt aber nahe es anzuschliessen wenn ich die Vista-DVD tatsächlich mal in den Händen halten sollte wink


Das war es eigentlich was die Hardware (1,1GHz Pentium-M und 768MB RAM) angeht. Mal abgesehen davon, dass Vista auch kein Problem hat mit meinem angeblich HP Deskjet 695C. Soetwas hing nämlich noch nie an diesem Gerät und könnte da auch nie dran hängen weil das Notebook keinen Druckerport hat. Zu dem tatsächlich genutzten und installierten Samsung Laserdrucker schweigt sich das Tool aus, ist wohl nicht so wichtig…

Bei der Software geht es im großen und ganzen auch, ein paar Updates, z.B. beim Virenscanner, nichts wildes. Interessanterweise sind gleich zwei Microsoft-Programme inkompatibel und müssen deinstalliert werden: Zum einen die Microsoft Unix-Services (wie komme ich anschliessend an meine NFS-Laufwerke?) und zum anderen das Active-Sync für den MDA. Ich gehe naiverweise einfach mal davon aus, dass Vista irgendetwas eingebaut hat um seinen Firmen-PDA weiterhin synchronisieren zu können, ist ja schliesslich ein professionelles Betrübssystem…

Den ganzen Report kann man auch speichern, netterweise sogar im HTML-Format. Ja, es wäre naheliegend dass ich den Beispielhaft einfach mal online stelle und verlinke. Das scheitert aber an zwei Dingen: Zum einen ist die tabellarische Übersicht gespeichert satte 1,1MiB groß. Eine HTML-Tabelle mit ein paar Grafiken zur Gestaltung. Selbst der dümmste durschnittlichste Webdesigner bekommt das Gleiche optisch identisch in max. 100kiB hin. 1,1MiB. Ich fasse es immer noch nicht. Zum anderen waren die Programmierer des Tools in ihrer unendlichen Weisheit so schlau, alle Pfade und Verweise mit absoluten Pfadangaben zu speichern. Stylesheet und Grafiken müssen nun also auf immer und ewig auf D:\foobar liegen. Wehe der USB-Stick wird mal woanders gemountet.

So müsst ihr mir also einfach glauben, dass das Notebook laut Microsoft durchaus Vista vertragen würde smile Praktisch testen werde ich das aber in absehbarer Zeit nicht.

Trackbacks

Nils' Asbestblog am : OSX-Dock, Kiba-Dock... RocketDock!

Vorschau anzeigen
Wir kennen alle diese schicke Dock-Leiste von Mac OSX . Herrlicher Spielkram! Und der eine, oder andere (so wie ich ) wird auch schon mal mit dem Kiba-Dock rumgespielt haben. Das iss das cremige Pendant unter Linux. Und das gib’s auch für Windoof! Heißt

Der Standardleitweg am : pl0gbar Kiel #1

Vorschau anzeigen
Am Montag fand sie also statt: die Erste pl0gbar in Kiel in der Traum GmbH. 6 Leute hatte sich angemeldet, davon erschienen 2 nicht, dennoch fanden sich 12 Leute am Tisch. Gar nicht so schlecht für das Erste mal… Es war ein nettes, lockeres Treffen

Kommentare

Ansicht der Kommentare: Linear | Verschachtelt

Sam am :

Sam

Stimmt, ActiveSync gibts nicht für Vista.

Stattdessen gibt es das wohlklingende Windows Mobile Device Center. Oder so ähnlich, genau hab ich mir den Namen nicht merken können.

‘ActiveSync 5.0’ war als Name wohl zu langweilig…

rowi am :

rowi

Der Name ist letztlich egal, es gab ja auch kaum zwei aufeinander folgende WindowsCE-Versionen die den gleichen Namen hatten.
Und wenn das “Windows Mobile Device Center” bei Vista dabei ist ist es auch egal wie es heisst, es ist dabei und gut is’

Sam am :

Sam

Dabei ist es nicht, man kann es kostenlos runterladen.

Btw, kommt nicht demnächst Windows Mobile 6 (oder heisst das dann Windows Ultramobile, oder vielleicht Windows Move oder so grins)

Kommentar schreiben

Textile-Formatierung erlaubt
:'(  :-)  :-|  :-O  :-(  8-)  :-D  :-P  ;-) 
Standard-Text Smilies wie :-) und ;-) werden zu Bildern konvertiert.
Umschließende Sterne heben ein Wort hervor (*wort*), per _wort_ kann ein Wort unterstrichen werden.
Die angegebene E-Mail-Adresse wird nicht dargestellt, sondern nur für eventuelle Benachrichtigungen verwendet.
Twitter, Identica, Pavatar, Gravatar, Wavatars, Monster ID Autoren-Bilder werden unterstützt.
Wenn Du Deinen Twitter Namen eingibst wird Deine Timeline in Deinem Kommentar verlinkt.
Bewirb einen Deiner letzten Artikel
Dieses Blog erlaubt Dir mit Deinem Kommentar einen Deiner letzten Artikel zu bewerben. Bitte gib Deine Blog URL als Homepage ein, dann wird eine Auswahl erscheinen, in der Du einen Artikel auswählen kannst. (Javascript erforderlich)
Formular-Optionen