Skip to content

gelesen: Perry Rhodan 2877: Der verheerte Planet

Perry Rhodan 2877: Der verheerte Planet von Michael Marcus Thurner
Perry Rhodan 2877 - Der verheerte Planet
Perry Rhodan im Untergrund –
er erfährt eine dramatische Vergangenheit

Das Grundkonzept (“Setting” würde ich englisch sagen) ist gegenüber dem vorherigen Band unverändert: Attilar Leccore in Gestalt des Schiffsorakels arbeitet daran, Perry Rhodan und Pey-Ceyan aus dem Catiuphat zu befreien und wieder in ihre Körper zu bekommen. Bei Pey ist es ihm auch gelungen, Perry ist allerdings weiterhin und absichtlich im Catiuphat, wo er im innersten Torus die Erinnerungen an die Entstehung des Catiuphats miterlebt.
Einerseits festigt sich Perry dadurch immer weiter in dieser Geisteswelt als dauerhafter Aufenthalt, andererseits verrinnt Attilar in der realen Welt die Zeit. Auch wenn es noch gelingt, Perry zu extrahieren stünden sie erstmal ohne Ausweg da.

Dieser Band ist wie zu erwarten eine direkte Fortsetzung von Band 2876 und liest sich auch genauso. Es ist aber je näher man dem Ende kommt immer weiter abzusehen, daß es nächste Woche heute anders weiter gehen wird…

Trackbacks

Keine Trackbacks

Kommentare

Ansicht der Kommentare: Linear | Verschachtelt

Noch keine Kommentare

Kommentar schreiben

Textile-Formatierung erlaubt
:'(  :-)  :-|  :-O  :-(  8-)  :-D  :-P  ;-) 
Standard-Text Smilies wie :-) und ;-) werden zu Bildern konvertiert.
Umschließende Sterne heben ein Wort hervor (*wort*), per _wort_ kann ein Wort unterstrichen werden.
Die angegebene E-Mail-Adresse wird nicht dargestellt, sondern nur für eventuelle Benachrichtigungen verwendet.
Twitter, Identica, Pavatar, Gravatar, Wavatars, Monster ID Autoren-Bilder werden unterstützt.
Wenn Du Deinen Twitter Namen eingibst wird Deine Timeline in Deinem Kommentar verlinkt.
Bewirb einen Deiner letzten Artikel
Dieses Blog erlaubt Dir mit Deinem Kommentar einen Deiner letzten Artikel zu bewerben. Bitte gib Deine Blog URL als Homepage ein, dann wird eine Auswahl erscheinen, in der Du einen Artikel auswählen kannst. (Javascript erforderlich)
Formular-Optionen