Skip to content

Wochenendliche Android App Vorstellung Folge 345

Android

Moin bei der Folge 345 der Wochenendliche Android App Vorstellung!

Dieses Wochenende habe ich diese 6 Programme, die ich Dir vorstellen möchte:

  • AppBrain LinkGoogle Play LinkGoogle Duo und AppBrain LinkGoogle Play LinkGoogle Allo — neu von Google: Videotelefonie und ein neuer Messenger
  • AppBrain LinkGoogle Play LinkWiFi Analyzer (open-source) — analysiert die WLAN Umgebung
  • AppBrain LinkGoogle Play LinkFragment — künstlerische Fragmentierung von Fotos
  • AppBrain LinkGoogle Play LinkPolitaire — Solitaire und Poker kombiniert
  • AppBrain LinkGoogle Play LinkDeus Ex GO — Deus Ex als brettspielartige rundenbasierte Strategie
Hinweis: Die Links zu den Programmen sind über die Icons zu erreichen: AppBrain Link verweist auf AppBrain und Google Play Link auf den offiziellen Market Google Play.

AppBrain LinkGoogle Play LinkGoogle Duo und AppBrain LinkGoogle Play LinkGoogle Allo
Im Mai hatte Google zur I/O Konferenz die beiden Messenger/Dienste Duo und Allo vorgestellt. Beide sind seit letzter Woche freigegeben.

Duo ist eine App für Videotelefonate. Eine Möglichkeit, die schon mein erstes UMTS-Featurefon beherrschte und auch beim iPhone schon ewig existiert (ich persönlich habe es aber auch noch nie genutzt und vermisst). Unter Android gab es bisher diverse Möglichkeiten, aber keine so rechte Standardlösung. Das soll Duo ändern.Android App: Google Duo Und das Zeug dazu hat Duo: es ist zum einen sehr einfach, man startet es und sieht direkt das Bild der Frontkamera. Mit einem Fingertipp kann man einen Anruf starten. Entweder wählt man seinen Gesprächstpartner aus der Kontaktliste oder/und tippt die Nummer einfach ein. Die letzten Videotelefonpartner erscheinen aber auch als eigener Button direkt nach dem Start im Kamerbild, die kann man direkt anrufen. Ist man im Telefonbuch des Empfängers, sieht der schon während es klingelt, eine abgedunkelte Vorschau des Anrufers. Der Anrufer sieht dies auch direkt eingeblendet, es ist also alles transparent. Der zweite Punkt, der die Verbreitung unterstützen dürfte ist, daß es Duo auch für ios gibt. Man kann also zwischen Android und Apple Videotelefonieren, das könnte auf Apple-Seite ein Anreiz sein, die App zu installieren. Mit Duo gibt es nun also eine plattformübergreifende und sehr einfache Videotelefonie-Lösung, ob sie sich durchsetzt wird wie immer aber davon abhängen, ob man überhaupt Gesprächspartner hat.

Android App: Google AlloDie zweite App im Bunde ist Google Allo, ein Messenger ala WhatsApp. Google versucht es also noch einmal, nachdem Google Talk und Hangouts sich nicht so recht durchgesetzt haben. Daß Allo das gelingt wage ich aber sehr stark zu bezweifeln. Auch Allo gibt es für ios (Hangouts aber auch), man kann also auch mit Apple-Nutzern chatten. Das große Alleinstellungsmerkmal soll bei Allo der Google Assitant werden, den man zum einen im direkten Chat befragen kann, zum Anderen soll er sich auch in andere Chats einmischen, indem er bei Fragen wahrscheinliche Antworten direkt als Schnellauswahl anbietet. Das Beantworten von Fragen wie im direkten Chat scheint nicht zu funktionieren, auch habe ich bei meinem Test keine Vorschläge bekommen. Die Funktion ist allerdings auch noch Beta eine Preview und versteht momentan nur Englisch. Den praktischen Nutzen dieser Funktion bezweifle ich momentan auch noch, um sie anbieten zu können ist es aber Vorraussetzung, daß Google alle Chats mitliest. Da heutzutage praktisch alle Messenger verschlüsselt sind, selbst WhatsApp hat vor einiger Zeit die Ende-zu-Ende Verschlüsselung eingeführt, ist das ein deutlicher Rückschritt. Verschlüsselte, private Chats muss man explizit starten und kann es auch nicht als Standard einrichten. Interessant ist vielleicht, daß die privaten Chats standardmässig eine Verfallszeit haben, nach einer Stunde (kann man auch auf Minuten oder Tage festlegen oder deaktivieren) verschwindet der Chat.

Ich denke, daß Duo wirklich etwas werden kann wenn man Videotelefonie mag, von Allo kann man aber nur abraten, selbst WhatsApp ist sicherer und wenn es das nicht sein soll ist da immer noch Signal, Threema oder Telegram zu nennen. Allo würde ich nicht einmal in Betracht ziehen.

Testgeräte: Sony Xperia Z1 Compact, Apple iPhone SE
AppBrain LinkGoogle Play LinkWiFi Analyzer (open-source)
Android App: WiFi AnalyzerImmer mal wieder kommt man (ich) in die Situation, daß man die WLAN Umgebung erkunden will. Sei es, um einen geeigneten Kanal in einer überfüllten WLAN-Umgebung zu finden oder bei mir war es schlicht der Wunsch festzustellen, mit welchem Router ich verbunden bin. Das “Original” oder der Repeater. Das konnte mit der WiFi Analyzer anzeigen, er zeigt nicht nur die Netze der Umgebung an und ihre Lage und Signalstärke im Kanalsprektrum, sondern listet die Sender auch mit ihrer MAC auf (das ist die weltweit eindeutige Netzwerkadresse der Funkkarte). In die MAC ist auch der Hersteller einkodiert, auch der wird im Klartext angezeigt. Wenn ich mal wieder am Netzwerk spiele kann ich so konkret sehen, mit welchem Gerät ich verbunden bin und natürlich auch, ob es Störungen durch benachbarte Netze gibt.
Testgerät: Sony Xperia Z1 Compact
AppBrain LinkGoogle Play LinkFragment
Android App: FragmentMit Fragment kann man seine Fotos mit Fragmenten verändern. Je nach Motiv gibt das einen wirklich interessanten künstlerischen Effekt, meine Versuche waren aber nicht annähernd so gut wie die aus den Beispielen bei Instagram, die man aus der App aufrufen kann. Das liegt allerdings mehr an mir und meinen Motiven, als an der App wink.
Testgerät: Sony Xperia Z1 Compact
AppBrain LinkGoogle Play LinkPolitaire
Eine interessante Poker-Variante ist Politaire, es macht aus Poker ein Spiel, das man allein spielen kann.Android App: Politaire Man bekommt 5 Karten zugeteilt und sieht die nächsten drei Karten des Kartenstapels. Nun kann man bis zu drei seiner Karten wegwerfen und bekommt die entsprechende Anzahl der Karten vom Staple auf die Hand. Ziel ist es dabei, möglichst ein gutes Blatt auf die Hand zu bekommen. Also z.B. 2’er, 3’er, ein Full House oder eine Straße. Für die entsprechenden Karten bekommt man Punkte und sie verschwinden, für sie kommen dann die nächsten Karten vom Stapel auf die Hand. Mit etwas Glück (oder Vorplanung) hat man dann wieder ein gutes Blatt und bekommt gleich wieder Punkte. Für diese Mehrfach-Kombis gibt es Bonuspunkte. Mein Rekord sind 7 Kombos, dann war der Stapel alle wink. Kurzweilig gemacht, wer Pokern mag kann sich Politaire ja mal ansehen.
Testgerät: Sony Xperia Z1 Compact
AppBrain LinkGoogle Play LinkDeus Ex GO
Mit Deus Ex GO kommt das dritte Spiel der GO-Reihe, die mit Hitman GO (vorgestellt in WAAV 259 begann und mit Lara Croft GO (vorgestellt in WAAV 308 fortgesetzt wurde.Android App: Deus Ex GO Geblieben ist das Spielprinzip der GO Spiele, brettspielartig muss man auf einem beschränkten Spielfeld Zug für Zug eine Aufgabe erledigen. Während Hitman GO noch auch optisch ein Brettspiel war, so wurde das bei Lara Croft GO und nun auch Deus Ex GO stark zurück gefahren. Man bewegt seine Figur auf vorgegebenen Wegen, das “drumherum” eines Brettspiels fehlt. Schade, das hatte seinen eigenen Charme. Spielerisch macht das aber natürlich keinen Unterschied. Es hat sich nicht nur die Optik gewandelt und mit Deus Ex der Cyberpunk die Bühne betreten, auch die möglichen Spielzüge haben sich weiter verfeinert und erweitert. So kann und muß man sich hier unsichtbar machen, es gibt wieder verschiedene Gegner mit jeweils eigenen Eigenschaften usw.. Deus Ex GO ist gerade das erste mal seit Erscheinen reduziert und kostet derzeit nur 1,99€. Wer die GO-Spiele mag kann ruhig zugreifen, für den Einstieg würde ich eigentlich Hitman GO empfehlen, das kostet derzeit aber volle 4,99€. Aber Lara Croft GO ist momentan für 0,99€ zu haben smile.
Testgerät: Lenovo Yoga 8

Die heute vorgestellten Anwendungen sind zusmmen mit allen bisher vorgestellten Anwendungen in meine WAAV Liste bei AppBrain eingepflegt und können mit Hilfe des Programm Android Market Sync mit einem Klick installiert werden.
Alle Folgen der Wochenendlichen Android App Vorstellung gibt es hier als Übersicht.

Testgeräte: Sony Xperia Z1 Compact mit Android 5.1.1 “Lollipop”
Lenovo Yoga 8 mit Android 4.4.2 “KitKat”


Vor 100 Folgen vorgestellt: Folge 245 vom 20.07.2014:
  • AppBrain LinkGoogle Play LinkWacken:Open:Air Mobile App — Begleitapp für das Metallfestival
  • AppBrain LinkGoogle Play LinkKeepass2Android Password Safe — Kennwortverwaltung: KeePass 2.x Datenbanken immer im Zugriff
  • AppBrain LinkGoogle Play LinkLEGO® DUPLO® Minispiele 2 — Minispiele für kleine Kinder
  • AppBrain LinkGoogle Play LinkSimon the Sorcerer — Point’n‘Klick Adventureklassiker in toller Androidumsetzung

Trackbacks

Keine Trackbacks

Kommentare

Ansicht der Kommentare: Linear | Verschachtelt

Noch keine Kommentare

Die Kommentarfunktion wurde vom Besitzer dieses Blogs in diesem Eintrag deaktiviert.

Kommentar schreiben

Textile-Formatierung erlaubt
:'(  :-)  :-|  :-O  :-(  8-)  :-D  :-P  ;-) 
Standard-Text Smilies wie :-) und ;-) werden zu Bildern konvertiert.
Umschließende Sterne heben ein Wort hervor (*wort*), per _wort_ kann ein Wort unterstrichen werden.
Die angegebene E-Mail-Adresse wird nicht dargestellt, sondern nur für eventuelle Benachrichtigungen verwendet.
Twitter, Identica, Pavatar, Gravatar, Wavatars, Monster ID Autoren-Bilder werden unterstützt.
Wenn Du Deinen Twitter Namen eingibst wird Deine Timeline in Deinem Kommentar verlinkt.
Bewirb einen Deiner letzten Artikel
Dieses Blog erlaubt Dir mit Deinem Kommentar einen Deiner letzten Artikel zu bewerben. Bitte gib Deine Blog URL als Homepage ein, dann wird eine Auswahl erscheinen, in der Du einen Artikel auswählen kannst. (Javascript erforderlich)
Formular-Optionen