Skip to content

gesehen: Nerve

Gestern ging es in der Sneak um ein Jugendspiel, das in seine Smartphone-Version zum tödlichen Ernst wird, es lief Nerve:

Bei diesem Film muss ich mal den Trailer an den Anfang stellen:

In dem Spiel Nerve entscheidet man sich Anfangs, ob man selbst spielt oder nur zusieht. Die Zuschauer bezahlen dafür einen Betrag, dafür können sie den Spielern live zusehen und ihnen Aufgaben stellen. Die Spieler wiederum bekommen für erfüllte Aufgaben Geld.
Das Spiel ist momentan der absolute Hit und Vee (Emma Roberts) entscheidet sich dazu, Spieler zu sein. Ihre erste Aufgabe bringt sie mit Ian (Dave Franco) zusammen, der auch ein Spieler ist, und fortan geben die Zuseher beiden Aufgaben, die sie meist zusammen erfüllen müssen.
Die Aufgaben steigern sich immer weiter bis ins lebensgefährliche und Vee muss lernen, daß es neben den Spielern und Zuschauern noch eine dritte Kategorie an Teilnehmern gibt…

Den Trailer hatte ich an den Anfang gestellt und man sieht in ihm auch schon das Grundkonzept: Bist du Spieler oder Zuschauer? Alles online vernetzt und viele Zuschauer sind das Ziel, dementsprechend schaukeln sich Spieler und Zuschauer immer weiter auf.
Viel mehr als dieses Konzept bietet der Film nicht, am Schluß verpasst er es auch auf Hintergründe einzugehen, das könnte aber auch ein Weg für eine Fortsetzung sein. Daß der Film nicht viel mehr als dieses Konzept thematisiert muss kein Nachteil sein — bei Titanic wusste man auch schon Jahrzehnte vor dem Film, daß das Schiff unter geht tongue.
Die Inszenierung ist gut und schnell, auch wenn man in einigen Szenen ahnen kann, was passieren wird. Die Hacker-Szenen gegen Ende sind wie immer im Film ziemlicher Unsinn, aber so ist das halt.
Insgesamt hat der Film gefallen, ich will jetzt vor allem auch die Buchvorlage (deutsche Version) lesen, die soll noch ein ganzes Stück drastischer sein.
Das Gedankenspiel ist dabei nicht mal aus der Luft gegriffen — man ist während des Films versucht nachzusehen, ob es im Play/App Store nicht schon ein ähnliches Spiel gibt. Vielleicht nicht ganz so drastisch, aber die Gefahr kommt im Film auch nur durch die Aufgaben, die ja die Zuschauer stellen.

Trackbacks

Der Standardleitweg am : Amazon Filmfreitag zu Ostern

Vorschau anzeigen
Zu Ostern gibt es wieder einen Filmfreitag bei Amazon Instant Video. Heute kann man 12 reduzierte Filme für jeweils 0,99€ ausleihen. Man hat dann 30 Tage Zeit sie anzusehen. Ist ein Film gestartet kann man in 48 Stunden lang ansehen. Also quas

Kommentare

Ansicht der Kommentare: Linear | Verschachtelt

Noch keine Kommentare

Kommentar schreiben

Textile-Formatierung erlaubt
:'(  :-)  :-|  :-O  :-(  8-)  :-D  :-P  ;-) 
Standard-Text Smilies wie :-) und ;-) werden zu Bildern konvertiert.
Umschließende Sterne heben ein Wort hervor (*wort*), per _wort_ kann ein Wort unterstrichen werden.
Die angegebene E-Mail-Adresse wird nicht dargestellt, sondern nur für eventuelle Benachrichtigungen verwendet.
Twitter, Identica, Pavatar, Gravatar, Wavatars, Monster ID Autoren-Bilder werden unterstützt.
Wenn Du Deinen Twitter Namen eingibst wird Deine Timeline in Deinem Kommentar verlinkt.
Bewirb einen Deiner letzten Artikel
Dieses Blog erlaubt Dir mit Deinem Kommentar einen Deiner letzten Artikel zu bewerben. Bitte gib Deine Blog URL als Homepage ein, dann wird eine Auswahl erscheinen, in der Du einen Artikel auswählen kannst. (Javascript erforderlich)
Formular-Optionen