Skip to content

Wochenendliche Android App Vorstellung Folge 310

Android

Moin zur 310. Folge der Wochenendliche Android App Vorstellung!

Dieses Wochenende habe ich nach einer Woche Pause aufgrund einer Geburtstagsfeier in den Knochen diese Programme für Dich:

  • Drei Live Wallpaper:
    • AppBrain LinkGoogle Play LinkMars in HD Gyro 3D — Der Mars als bewegtes Hintergrundbild mit Reaktion auf die Gerätebewegung
    • AppBrain LinkGoogle Play LinkNorthern Lights (Aurora) — Das Nordlicht vor sehr dezenten Hintergründen
    • AppBrain LinkGoogle Play LinkDoubleHelix LiveWallpaper — Die Doppelhelix des DNS-Strangs
  • AppBrain LinkGoogle Play LinkF-Droid LinkDAVdroid – CalDAV/CardDAV Sync — Kontakte und Kalender mit CadDAV bzw. CalDAV synchronisieren
  • AppBrain LinkGoogle Play LinkManual Camera — Kamera-App für die API2 (ab Android 5)
  • AppBrain LinkGoogle Play LinkMinipix — Retro-Endlosrenner
  • AppBrain LinkGoogle Play LinkClouds & Sheep 2 — Tamagotchi-artig Schafe hüten

Hinweis: Die Links zu den Programmen sind über die Icons zu erreichen: AppBrain Link verweist auf AppBrain, Google Play Link auf den offiziellen Market Google Play und F-Droid Link auf den open source Market F-Droid.

Es ist wieder Zeit für ein paar Lebende Hintergründe, irgendwie spiele ich in der letzten Zeit mehr damit wink. Auf jeden Fall habe ich hier wieder drei Live Wallpaper die ich Dir vorstellen will:
AppBrain LinkGoogle Play LinkMars in HD Gyro 3D
Von Alexander Kettler hatte ich in Folge 306 schon einige Live Wallpaper vorgestellt, Mars in HD Gyro 3D ist seine neueste Kreation.Mars in HD Gyro 3D Es ähnelt naturgemäss dem in Folge 306 vorgestellten Earth & Moon, zeigt aber halt den Mars und ist allgemein etwas aktualisiert. Man sieht halt den Mars und die Sterne mit dem Band der Milchstrasse im Hintergrund. Bewegt man das Gerät, so bewegt sich die Szenerie mit, man kann hinter den Mars bzw. “drum herum” gucken. Sehr faszinierend. Der Mars selbst bewegt sich natürlich auch, so wie er halt auch real rotiert. Die Oberfläche des Planeten besteht aus realen Fotos und sieht dadurch sehr echt und genau aus, das fällt vor allem in der Vollversion ins Auge bei der man auch näher heran oder auch herauszoomen kann. Aber schon in der Basisversion ist der Mars eine Augenweide und da das Hintergrundbild auch ansonsten eher auf subtile statt spektakulärer Effekte setzt sieht man sich auch nicht zu schnell satt und hat lange etwas davon smile
Testgerät: Sony Xperia Z1 Compact
AppBrain LinkGoogle Play LinkNorthern Lights (Aurora)
Das Nordlicht ist ein faszinierendes Naturschauspiel das man vor allem weiter im Norden sehen kann, momentan befinde ich mich zwar gut 550km weiter im Norden als sonst, aber reale Polarlichter werden mir wohl nicht vergönnt sein.Northern Lights (Aurora) Live Wallpaper Mit diesem Live Wallpaper kann ich sie aber zumindest auf meinem Desktophaben, Northern Lights hat (in der Vollversion) vier verschiedene Hintergrundbilder über die immer mal wieder das Nordlicht auftaucht und die Szenerie in einem Blau-grünen Ton erscheinen lässt. Ein doppelter Fingertip auf den Hintergrund lässt eine Sternschnuppe über den Hintergrund fliegen. Die kommen auch von allein, wie oft lässt sich ebenso einstellen wie die restlichen Parameter des Nordlichts. Sehr dezent und angenehm smile
Testgerät: Sony Xperia Z1 Compact
AppBrain LinkGoogle Play LinkDoubleHelix LiveWallpaper
Unser “Bauplan”, die DNS ist als Doppelhelix aufgebaut, das Bild kennt vermutlich jeder.Double Helix Live Wallpaper Das Hintergrundbild DoubleHelix LiveWallpaper zeigt den DNS Strang und ist schon für sich ein wunderschönes Bild. Es ist aber ein lebendiges Hintergrundbild, was bedeutet, dass der Strang sich langsam um seine Achse dreht, im Hintergrund entfernt sieht man je nach Einstellung auch noch einen weiteren sich drehenden Strang. Die Geschwindigkeit lässt sich ebenso einstellen wie die Farbe und diverse optische Effekte wie endloser Fokus oder nur der vordere Strang scharf gestellt, an den Rändern überzeichnendes Licht statt hart gerenderter Kanten und noch einiges mehr. Alles hat für sich kaum sichtbare Auswirkungen, wenn man aber nachliest was die Einstellung überhaupt macht (die Beschreibung der Effekte findet man im Internet im Zusammenhang mit Fotografie) und darauf achtet merkt man, dass es jeweils nur winzig kleine Effkte sind, wie das an Kanten überstrahlende Licht die für sich kaum auffallen aber dafür sorgen, dass man das gesamte Bild unterbewusst viel echter wahrnimmt. Wirklich toll gemacht, ich empfehle die beiden langsamsten Einstellungen und einen sehr dezenten Farbton, dann ist es einfach nur schön im Hintergrund smile
Testgerät: Sony Xperia Z1 Compact
AppBrain LinkGoogle Play LinkF-Droid LinkDAVdroid – CalDAV/CardDAV Sync
Android synchronisiert Termine und Kontakte wunderbar mit den Diensten von Google, das ist wirklich bequem.DAVdroid Will man (auch) andere Dienste als die von Google nutzen werden normalerweise die Protokolle CardDAV und CalDAV verwendet. Beides beherrscht Android von Haus aus leider nicht, aber es ist halt Android, d.h. man kann die Protokolle einfach nachrüsten. Das System ist darauf ausgelegt und ich hatte auch schon vor gut zwei Jahren in Folge 206 die beiden Tools CalDAV-Sync und CardDAV-Sync vorgestellt. Ein anderes Tool für die Synchronisation via CardDAV und CalDAV ist DAVdroid, es beherrscht beide Protokolle. Man installiert das Tool und kann anschliessend in den Systemeinstellungen von Android ein neues Konto vom Typ DAVdroid anlegen. Hier gibt man nun je nach Gegenstelle meist die Adresse, Benutzernamen und Kennwort ein und kann anschliessend auswählen was von dem was der Server anbietet synchronisiert werden soll. Sprich welche Adressbücher und Kalender. Das war es auch schon, der Dienst tut fortan seine Arbeit unauffällig im Hintergrund und man kann ihn einfach vergessen wink DAVdroid ist open source, die Version im Play Store kostet eine Kleinigkeit um die Entwicklung zu honorieren, wer mag kann es aber natürlich auch selbst compilieren oder sich im alternativen App Store F-Droid eine freie Version installieren.
Testgerät: Sony Xperia Z1 Compact
AppBrain LinkGoogle Play LinkManual Camera
Mit Android 5 hat Google eine neue Möglichkeit auf die Kamerasensoren zuzugreifen eingeführt, man kann nun im Prinzip so ziemlich alles Einstellen wie bei einer richtigen Kamera — vorrausgesetzt der Hersteller gibt die entsprechenden Möglichkeiten frei, was Sony bei meinem Xperia Z1 Compact leider nicht getan hat.Manual Camera Die ganzen manuellen Einstellmöglichkeiten kann ich von daher nicht benutzen, aber auch so ist Manual Camera eine sehr gute und vor allem einfach zu bedienende Kamera die bei mir und allen Geräten ohne Vollständiger API2 Unterstützung halt im Automatik-Modus läuft. Ich habe die App gekauft als sie gerade im Angebot war, wer sie vor allem wegen der API2 Unterstützung haben möchte und sich nicht sicher ist kann mit dem Manual Camera Compatibility des Herstellers es vorher prüfen. Generell gibt es ja aber eine zweistündige Rückgabemöglichkeit im Play Store. Generell bietet die App ein sehr aufgeräumtes Interface bei dem alle Einstellungen entweder direkt im Zugriff sind, wie die Belichtungskorrektur oder über einen Fingertip am Rand direkt aufgerufen werden können. Bei mir sind die meisten Optionen halt gesperrt (werden aber automatisch freigegeben sobald ein Systemupdate die Funktionen frei schaltet). Sehr praktisch finde ich den kontinuierlichen Fokus der ein Objekt auch immer scharf hält, auch wenn man das Gerät bewegt. Über die Lautstärketasten gibt es einen Serienbildmodus im direkten Zugriff. Vor allem wenn man ein Gerät hat das das neue Kamera-API von Android 5 voll verügbar macht ist die Manual Camera einenBlick wert, ich finde sie aber auch in meinem eingeschränkten Modus sehr empfehlenswert, spätestens wenn sie mal wieder im Angebot ist sollte man auch da zuschlagen.
Testgerät: Sony Xperia Z1 Compact
AppBrain LinkGoogle Play LinkMinipix
Minipix hält sich nicht lange mit einem Begrüssungbildschirm oder gar Menü auf, es legt gleich los. Und wie.Minipix In Minipix geht es darum möglichst weit zu kommen. Das Mänchen rennt von allein, man selbst kann noch springen oder schiessen bzw. schlagen, je nachdem, was das aktuelle Mänchen gerade so drauf hat. Denn das wechselt ständig. Das Männchen ist wie das gesamte Spiel in Retro-Pixelgrafik und rennt von links nach rechts und wechselt dabei ständig die Welt und damit den Charakter. Angelehnt an bekannte Figuren geht es immer nur darum heil weiter zu kommen. Als Marge Simpson hat man Homer als Gegner, als Tim den Captian Haddock, Leo, diverse Jedi und sonstige Gestalten aus Buch, Film und Comic konnte ich in der Eile auch noch vermutlich identifizieren. Trifft man einen Gegenspieler oder kollidiert mit einem Absatz weil man nicht rechtzeitig gesprungen ist, ist das Spiel vorbei — und fängt sofort wieder von vorn an eek. Es ist wirklich schwer zu beschreiben, man stirbt gefühlt alle paar Sekunden und spielt dennoch endlos weiter weil es ohne auch nur eine Gedenksekunde sofort weiter macht. Einziger Erhohlungspunkt ist, dass die Welt in der man startet keine Absätze und Gegner hat, man also viereinhalb Sekunden lang weder springen noch schiessen muss. Ein irres Ding Retro und Optik und Sound und hektisch wie faszinierend. Warum schalte ich nicht einfach ab? Ich kann es mir nicht erklären wink
Testgerät: Sony Xperia Z1 Compact
AppBrain LinkGoogle Play LinkClouds & Sheep 2
In Clouds & Sheep 2 geht es darum virtuelle Schafe als Haustier zu hüten, es erinnert etwas an das alte Tamagotchi.Clouds & Sheep 2 Natürlich kann man hier mit den Schafen (man startet mit einem zu dem sich später weitere gesellen) deutlich mehr machen. Nicht nur fütern, durch die Gegend springen lassen und sonstig beschäftigen oder mit ihnen spielen. Man kann sie auch scheren, sie und den Bauernhof dekorieren und hat dazu noch Kontrolle über das Wetter mit dem sich auch so einiges anstellen lässt. Natürlich nur zum wohl der Schafe tongue. Eine kleine Welt im Sandkasten in dem man seine Schafe hegen und pflegen kann.
Testgerät: Sony Xperia Z1 Compact

Die heute vorgestellten Anwendungen sind zusmmen mit allen bisher vorgestellten Anwendungen in meine WAAV Liste bei AppBrain eingepflegt und können mit Hilfe des Programm Android Market Sync mit einem Klick installiert werden.
Alle Folgen der Wochenendlichen Android App Vorstellung gibt es hier als Übersicht.

Testgerät: Sony Xperia Z1 Compact mit Android 5.1.1 “Lollipop”


Vor 100 Folgen vorgestellt: Folge 210 vom 17.11.2013:
  • AppBrain LinkGoogle Play LinkSimply News — Nachrichten aus diversen Quellen
  • AppBrain LinkGoogle Play LinkSolCalendar – Android Calendar — alternativer Kalender
  • AppBrain LinkGoogle Play LinkInfinite Painter — Zeichenprogramm für die Galaxy Note Serie mit Unterstützung des S-Pen
  • AppBrain LinkGoogle Play LinkUltimate custom widget (UCCW) — Informationswidget komplett selbst entwerfen
  • AppBrain LinkGoogle Play LinkBattle for Wesnoth und AppBrain LinkGoogle Play LinkBattle for Wesnoth — Androidversionen des rundenbasierten Strategiespiel vom PC
  • AppBrain LinkGoogle Play LinkMeltdown© — isometrischer 2D Shooter
  • AppBrain LinkGoogle Play LinkDEAD TRIGGER 2 — Fortsetzung des First-Person Zombiegemetzels

  • Twitter
  • Facebook
  • Bookmark using any bookmark manager!

Trackbacks

Der Standardleitweg am : Wochenendliche Android App Vorstellung Folge 341

Vorschau anzeigen
Moin zur 341. Folge der Wochenendliche Android App Vorstellung!Dieses Wochenende habe ich diese 5 Programme für Dich: Flatland — sehr angenehmes Live WallpaperNextcloud — Client für den selbstgehosteten Cloudspeicher NextcloudHomeUX Launche

Kommentare

Ansicht der Kommentare: Linear | Verschachtelt

DAVdroid am :

DAVdroid

Danke für die Erwähnung! Die offizielle Seite zu DAVdroid ist übrigens https://davdroid.bitfire.at – dort gibt’s wesentlich mehr als “nur” den Quellcode smile

Kommentar schreiben

Textile-Formatierung erlaubt
:'(  :-)  :-|  :-O  :-(  8-)  :-D  :-P  ;-) 
Standard-Text Smilies wie :-) und ;-) werden zu Bildern konvertiert.
Umschließende Sterne heben ein Wort hervor (*wort*), per _wort_ kann ein Wort unterstrichen werden.
Die angegebene E-Mail-Adresse wird nicht dargestellt, sondern nur für eventuelle Benachrichtigungen verwendet.
Twitter, Identica, Pavatar, Gravatar, Wavatars, Monster ID Autoren-Bilder werden unterstützt.
Wenn Du Deinen Twitter Namen eingibst wird Deine Timeline in Deinem Kommentar verlinkt.
Bewirb einen Deiner letzten Artikel
Dieses Blog erlaubt Dir mit Deinem Kommentar einen Deiner letzten Artikel zu bewerben. Bitte gib Deine Blog URL als Homepage ein, dann wird eine Auswahl erscheinen, in der Du einen Artikel auswählen kannst. (Javascript erforderlich)
Formular-Optionen