Skip to content

Idee für den Paspberry Pi: CD-Wechsler Ersatz

In meinem neuen Auto war auch ein Autoradio, ein Becker Traffic Pro. Ein älteres aber doch schickes Gerät und passt gut zu dem Wagen.Becker Traffic Pro Davon abgesehen ist die Navigation ein nettes Feature. Bisher hatte ich ein Autoradio von Sony benutzt mit USB-Anschluss in dem ein Stick(chen) steckte mit Musik und ein Bluetooth-Empfänger um Musik vom Smartphone im Auto zu streamen. Dem Becker fehlt der USB-Anschluss komplett und am AUX Anschluss hängt ein CD-Wechsler.

Da ich das Becker Radio wie gesagt behalten möchte kam mir der Gedanke statt dem CD-Wechsler einen Raspberry PiRaspberry Pi anzuschliessen. Und zwar richtig, unauffällig im Hintergrund.

⇒Das Radio kann mit dem CD-Wechsler eh Ordner und Titel anwählen und der Pi müsste unterscheiden können ob über den Bluetooth-Adapter ein Signal reinkommt.
Sprich für das Radio ist der Raspberry ein CD-Wechsler und der Pi spielt im Normalfall die Ordner (≡CDs) und Titel aus dem Musikverzeichnis ab; wenn über den Bluetooth-Adapter aber ein Signal ankommt gibt er dieses Signal weiter.

Ob ein Signal über Bluetooth ankommt sollte sich über den Pegel recht einfach bestimmen lassen, schwieriger ist die Anbindung an das Radio bzw. dessen Steuerung.
Das Anschliessen selbst wäre über den AUX Eingang kein Problem, dann bräuchte man aber eine extra Steuerung für den Pi und auch wenn es in Farbe, Bunt und Touch wäre mag ich dafür kein eigenes Display ins Cockpit kleben. Das muss irgendwie über das Radio gehen cool.Saab 9-3 Cockpit
Die CD-Wechsler Ansteuerung von Becker ist eine Variante von Sonys Unilink Protokoll für das es eine Linux Bibliothek gibt. Und hier hat sich ein Michael schon deutlich näher damit beschäftigt.
Das Ziel ist klar, der Ansatz ist da. Ich fürchte allerdings die konkrete Implementation wird meine Zeitressourcen übersteigen. Aber ich will nicht anfangen meine Autofahr-Musik auf CDs zu brennen und ein Bediendisplay im Cockpit wäre optisch ein Störfaktor und dürfte auch teurer als der Rest werden. Ich muss da mal weiter drauf rumdenken. Hast DU eine Idee?

Trackbacks

Keine Trackbacks

Kommentare

Ansicht der Kommentare: Linear | Verschachtelt

Patrick am :

Patrick

Hi Rowi,

ich bin gerade bei der Suche nach der AUX-In Nutzung des Becker Traffic Pro auf Deinen Blog-Eintrag gestoßen. Ich habe ein ähnliches Setup vor, allerdings mit Touchscreen. Trotzdem ist es reizvoll, den Pi auch direkt vom Becker aus steuern zu können, falls man das Tabelt mal nicht im Cockpit hängen hat. Für Musik würde das ja vollkommen ausreichen, obwohl ich das bisher gar nicht im Fokus hatte.

Das Tablet habe ich als schickeres Navi und gleichzeitig als Steuerung für das Onboard Entertainment der Kids hinten im Einsatz. Per BubbleUPnP und VLC kann ich so den Kids von vorne einen Film nach Wunsch aufs Tablet schicken. Diese liegen auf einer externen Platte am Pi. Gestern ist nach sechs Wochen Wartezeit endlich meine Stromversorgung aus den USA angekommen (Mausberry), die den Pi ordentlich runter fährt, wenn die Zündung ausgeschaltet wird. Mal schauen, ob ich mich bei den aktuellen Temperaturen am Wochenende mal dran wage, das einzubauen.

Bist mit dem Becker/Raspberry Gespann schon weiter gekommen? Die Links werde ich mir heute Abend mal zu Gemüte führen.

Meine Konfiguration habe ich noch nicht online, werde sie aber hier verlinken, sobald das geschehen ist – dokumentiert ist alles.

Patrick, auch Baujahr 74 wink

rowi am :

Auf Twitter lesen: rowi
rowi

Mittlerweile habe ich wieder Abstand genommen von der Lösung. Zum einen hakelt die Ansteuerung des Wechslers durch das Becker schon immer wieder und ich weiss nicht, ob das am Radio oder Wechsler liegt.
Zum anderen nervt mich die Bedienung des Beckers so dermassen, dass ich nicht nachvollziehen kann, wie man so ein Gerät einmal auf die Meschheit loslassen konnte. Die dynamische Anordnung der Radiosender ist schlichtweg Verkehrsgefährdend. Die Sender die empfangen werden, werden auf 3 Buchstaben abgekürzt und immer wieder neu angeordnet. Die Abkürzung ist dabei nicht immer gleich und die Anordnung ändert sich auch je nachdem was gerade im Empfangsbereich ist, so dass man zum Senderwechsel mehrere Seiten (Grenzgebiet) mit kryptischen Abkürzungen durchblättern muss — während der Fahrt!

Sobald das Wetter angenehmer ist werde ich das Becker ausbauen und wieder das Sony aus meinem vorigem Auto einbauen. Da habe ich die Musikauswahl per USB-Stick und die Radiosender bleiben dort wo ich sie hinspeichere.

rowi schrieb auch: btsync - Raspberry Pi als Synchronisationsserver

Kommentar schreiben

Textile-Formatierung erlaubt
:'(  :-)  :-|  :-O  :-(  8-)  :-D  :-P  ;-) 
Standard-Text Smilies wie :-) und ;-) werden zu Bildern konvertiert.
Umschließende Sterne heben ein Wort hervor (*wort*), per _wort_ kann ein Wort unterstrichen werden.
Die angegebene E-Mail-Adresse wird nicht dargestellt, sondern nur für eventuelle Benachrichtigungen verwendet.
Twitter, Identica, Pavatar, Gravatar, Wavatars, Monster ID Autoren-Bilder werden unterstützt.
Wenn Du Deinen Twitter Namen eingibst wird Deine Timeline in Deinem Kommentar verlinkt.
Bewirb einen Deiner letzten Artikel
Dieses Blog erlaubt Dir mit Deinem Kommentar einen Deiner letzten Artikel zu bewerben. Bitte gib Deine Blog URL als Homepage ein, dann wird eine Auswahl erscheinen, in der Du einen Artikel auswählen kannst. (Javascript erforderlich)
Formular-Optionen