Skip to content

Wochenendliche Android App Vorstellung Folge 257: Xposed Framework Module

Android

Moin Moin zur Wochenendliche Android App Vorstellung Folge 257!

Dieses Wochenende ist es sehr speziell, ich stelle das Xposed Framework vor mit dem sich Basisfunktionalitäten von Android beeinflussen lassen sowie die Module für das Framework die ich auch konkret verwende um das Verhalten konkret zu verändern. Das ist sehr speziell und benötigt root Rechte, ich hoffe aber es ist auch ohne konkreten Nutzen interessant. Nächstes Wochenende gibt es dann wieder eine normale Folge:

  • WeblinkXposed Framework (root) — ermöglicht Verhaltensänderungen im Android Grundgerüst
    • WeblinkBurnt Toast — erweitert die “Toast” Nachrichten um das Programmicon
    • WeblinkCrappaLinks — löst Links von Linkverkürzern auf ehe sie weiter verarbeitet werden
    • AppBrain LinkGoogle Play LinkGreenify — ermöglicht erweiterte Funktionen in Greenify
    • WeblinkStopSwitchDelay — verkürzt die Pause zwischen Home-Taste und weiteren Aktionen
    • WeblinkVpnDialog Xposed Module — deaktiviert die Warnmeldung bei VPN Programmen
    • WeblinkAppOpsXposed — führt das Menü für Programmberechtigungen wieder ein
    • WeblinkGravityBox [KK] — umfangreiche Einstellmöglichkeiten für Stock ROMs
    • WeblinkHeads Up Notifications — Statusmeldungen als Heads Up Benachrichtigung wie in Android L
    • WeblinkRootCloak — verschleiert die root Funktionalität
    • WeblinkScreenshot Delay Remover — keine Pause mehr bei Screenshots
    • Weblink(Gesture Navigation) — Gestennavigation
    • Weblink(XMultiWindow) — Mehrere Programmfenster auf dem Bildschirm
WeblinkXposed Framework
Eine der Grundeigenschaften von Android ist es, dass man praktisch jedes Programm austauschen kann, auch wenn es zum System gehört. Ein anderer Startbildschirm oder ein anderes Wählprogramm sind kein Problem, einfach installieren und fertig. Es gibt aber Dinge, die so tief im System verwurzelt sind, dass sie kein eigenes Programm sind das ausgetauscht werden könnte. Das Xposed Framework nistet sich — root Recht vorrausgesetzt — tief in das Android System ein und stellt anderen Programmen die Möglichkeit zur Verfügung auch grundlegende Dinge zu verändern.Xposed Installer Diese werden als Programm installiert und im Xposed Framework als Modul aktiviert. Da ich das Xposed Framework sowohl auf meinem Galaxy Note mit dem Custom ROM OMNI als auch auf meinem Lenovo Yoga 8 mit dem Herstellersystem mit vielen Modulen nutze will ich diese hier einmal vorstellen. Es sind nur ein Dutzend von bestimmt über 100 verfügbaren Modulen, aber ich finde sie praktisch und entweder kannst Du sie auch direkt gebrauchen oder es als Anregung aufnehmen was es überhaupt gibt.

Das Xposed Framework gibt es aus naheligenden Gründen nicht im Play Store sondern über eine eigene Webseite. Dort ist auch ein Modulverzeichnis mit Downloadmöglichkeit, die Module lassen sich aber auch einfach direkt aus dem Framework selbst installieren.

Testgerät: Samsung Galaxy Note, Lenovo Yoga 8
WeblinkBurnt Toast
Xposed - Burnt ToastJeder kennt unter Android die kurzen Meldungen die auf dem Bildschirm eingeblendet werden, meist kurze Statusmeldungen. Sie werden “Toast“ genannt. Meldungen wie “Nachricht als Entwurf gespeichert”. In der Regel stammen sie vom gerade aktiven Programm und damit ist auch der Kontext klar. Aber Android ist ein Multitasking System und manchmal meldet auch ein anderes Programm auf diese Art eine Kleinigkeit obwohl es gerade nicht im Vordergrund ist. Das kann trotzdem Eindeutig oder auch Verwirrend sein. Burnt Toast erweitert die Toast-Meldungen um das Icon des Programms. Nicht mehr nicht weniger aber unheimlich praktisch.
Testgerät: Samsung Galaxy Note, Lenovo Yoga 8
WeblinkCrappaLinks
Vor allem in Sozialen Medien sind Linkverkürzer mittlerweile Standard, sie machen lange Links optisch etwas weniger sperrig oder sorgen dafür, dass er überhaupt von der Länger her passt.Xposed - CrappaLinks Sie sind nicht unumstritten, sorgen sie doch auch dafür, dass man nicht erkennt wohin der Link eigentlich geht. Aus einem harmlosen Link bei bit.ly wird dann einer der auf eine Webseite leitet die böses im Schilde führt. Unter Android kommt hinzu, dass sie durch die Zielverschleierung das ‘Teilen’ bzw. Zuständigkeitsystem torpedieren. Bei einem Link auf Youtube der mit einem Linkverkürzer verschleiert wird bekommt man Webbrowser zum öffnen angeboten und Programme die allgemein mit Links umgehen können aber nicht die Youtube App über die man das Video vielleicht eigentlich öffnen wollen würde. CrappaLinks stellt diese Funktionalität wieder her bzw. korrigiert sie, indem es die Links von URL Verkürzern auflöst bevor das Android System ermittelt welche Programme mit den URLs umgehen können. Standardmässig wird das Modul nur aktiv bei bekannten URL Verkürzern, optional prüft es wirklich jeden aufgerufenen Link ob dieser weiter geleitet wird, das ist aber um einiges aufwändiger und verbraucht auch mehr Datenvolumen.
Testgerät: Samsung Galaxy Note, Lenovo Yoga 8
AppBrain LinkGoogle Play LinkGreenify
Das in Folge 205 vorgestellte Tool Greenify das Programme im Hintergrund einfriert um Ressourcen zu sparen hat einige erweiterte Funktionen für die es das Xposed Framework benötigt und dafür ein Modul berreitstellt.Xposed - Greenify Dazu gehören Toast-Meldungen über in den Ruhezustand versetzte Apps, die Möglichkeit Systemprogramme in den Ruhezustand zu versetzen (sollte man nur machen wenn man weiss was man tut) und vor allem die Option Programme aufgrund einer GCM Push Nachricht wieder aufzuwecken. GCM steht für Google Cloud Messaging und ist Googles Dienst um ressourcenschonend Push Nachrichten zuzustellen. Programme die GCM verwenden kann man mit dem Modul für das Xposed Framework in den Ruhezustand versetzen und sie können trotzdem auf Push Nachrichten reagieren was natürlich nicht funktioniert wenn sei dafür aktiv sein müssten. Dadurch kann man zum Beispiel die Ressourcenverschwender WhatsApp und Facebook mit Greenify bändigen und erhält weiterhin alle Nachrichten da diese über GCM auf das Gerät kommen. Der Facebook Messenger verwendet den Ressourcenschonenende GCM Dienst übrigens nicht, auch deswegen verbraucht dieses Programm so fürchterlich viel Akku und Datenvolumen. Die Programme die GCM verwenden sind in Greenify entsprechend gekennzeichnet.
Testgerät: Samsung Galaxy Note
WeblinkStopSwitchDelay
Was ich nicht wusste aber wenn man darauf achtet durchaus feststellbar ist, dass Android vermutlich aus historischen Gründen eine 5 Sekunden Pause hat nachdem man den Home-Button gedrückt hat in der man kein neues Programm starten kann. Vermutlich sollte es dem System in den Anfangstagen ermöglichen etwas aufzuräumen ehe man gleich das nächste Programm startet, aber es gibt diese Zwangspause noch immer. StopSwitchDelay entfernt diese Pause. Wirklich gestört hat sie mich offenbar nie, denn festgestellt habe ich sie auch erst nachdem ich von ihr wusste aber so lange ich keinen Grund für sie sehe muss ich sie auch nicht haben wink
Testgerät: Samsung Galaxy Note, Lenovo Yoga 8
WeblinkVpnDialog Xposed Module
Xposed - VpnDialog Xposed ModuleIn Android sind seit Version 4 zentrale VPN Zugänge vorgesehen, der gesamte Datenverkehr kann dann durch ein VPN geleitet werden. Diverse Mechanismen behrrscht Android auch von Haus aus, das von mir genutzte OpenVPN aber nicht. Dafür nutze ich das in Folge 216 vorgestellte OpenVPN for Android das sich in die entsprechende Systemschnittstelle einklinkt und damit auch mit Unterstützung des Android Systems den gesamten Datenverkehr durch das VPN leiten kann. Da es aber nicht zu den vom System mitgelieferten Diensten gehört warnt Android bei jeder Aktivierung davor, dass ein drittes Programm den gesamten Datenverkehr umleiten will und fragt ob man dem Programm vertraut. Das ist nett gemeint, aber ich vertrauen OpenVPN for Android und das jedes mal. Beim ersten mal ist das Zuvorkommend, eineregelmässige Erinnerung wäre auch OK, aber jedesmal nervt. Das VpnDialog Xposed Module deaktiviert diesen Dialog für ausgewählte VPN Apps komplett.
Testgerät: Samsung Galaxy Note, Lenovo Yoga 8
WeblinkAppOpsXposed
In Android 4.3 hatte Google ein verstecktes Menü eingeführt, mit dem man Programmen nach der Installation diverse Rechte wieder wegnehmen konnte. Dieses “AppOps” genannte Menü war angeblich nur für Entwickler zum testen gedacht und ist in Android 4.4 auch versteckt nicht mehr vorhanden.Xposed - AppOpsXposed Custom ROMs wie das OMNI ROM das ich auf dem Galaxy Note einsetze haben das Menü auch in Android 4.4 noch und ihm ausserdem einen richtigen Menüpunkt spendiert, in Standard Herstellerversionen ist es aber nicht mehr vorhanden. Mit AppOpsXposed kann man das Menü aufrufen wenn es vorhanden aber versteckt ist, ansonsten stellt es die Funktionalität bereit. Man sieht welche Apps welche Berechtigung nutzen dürfen und wann sie es das letzte mal getan haben. Entweder sortiert nach Berechtigung oder App. Über einen Umschalter kann man die Berechtigung dann entsprechend entziehen. Damit sollte man zwar vorsichtig sein bzw. es im Hinterkopf behalten, dass man etwas abgeschaltet hat, denn so manche Berechtigung hat ihren Sinn für eine bestimmte Funktion die das Programm bietet. Spätestens wenn ein Programm scheinbar nicht richtig funktioniert sollte man mal prüfen ob man ihm dafür eine Vorraussetzung verboten hat. Auch kann nicht jedes Programm damit umgehen wenn es eine Berechtigung die es eigentlich hat plötzlich nicht mehr hat. Dann kann es zu Fehlern bis Abstürzen kommen, besser auch mal hier kontrollieren ob man es selbst verursacht hat.
Testgerät: LenovoYoga 8
WeblinkGravityBox [KK]
Custom ROMs haben viele Kleinigkeiten die das Standard Android erweitern. Vom veränderbaren Akkusymbol zu einem Ausschaltdialog in dem man auch direkt einen Neustart auführen kann.Xposed - GravityBox [KK] Herstellerversionen haben diese Funktionen normalerweise nicht, mit GravityBox kann man sie aber nachrüsten. Es funktioniert mit Android 4.2-4.3 JellyBean [JB] und Android 4.4 Kitkat [KK]. Damit habe ich auf dem Lenovo Yoga 8 das Akkusymbol geändert, den Kreis finde ich angenehmer auf einem Gerät dessen Akku gefühlt Ewig (sprich: viele Tage) hält. Auch die erwähnte Option für einen direkten Neustart habe ich jetzt im Abschaltmenü. Die Softbuttons für Home, Zurück und Multitasking sind durch GravityBox jetzt Kreis, Dreieck und Quadrat wie im kommenden Android L, ich finde diese Ästhetik sehr gelungen und im Vergleich die bisherigen Symbole schrecklich. Auch von Android L stammt die Option der Heads Up Benachrichtigungen die Meldungen die normalerweise in der Statusleiste wandern für einige Sekunden kurz oben im Bildschirm einblendet, hier könnte man auch auf sie reagieren genauso als wenn man die Statusleiste herunterzieht. Das ist nach kurzer Eingewöhnung so praktisch dass ich es nicht mehr missen möchte. Ausserdem habe ich mit GravityBox die Anzeige beim Ändern der Lauststärke leicht durchscheinend gemacht, das finde ich auch angenehmer als den undurchsichtigen Klotz der normalerweise mit dem Lautstärkeregler erscheint. Man kann so viel einstellen, ich kann kaum nachvollziehen was ich alles umgestellt habe. Die Möglichkeiten von GravityBox sind enorm und werden ständig erweitert.
Testgerät: Lenovo Yoga 8
WeblinkHeads Up Notifications
Xposed - Heads Up NotificationsDie bei GravityBox erwähnten Heads Up Benachrichtigungen von Android L wollte ich natürlich auch auf meinem Galaxy Note haben, allerdings brauche ich dafür nicht das gesamte GravityBox da ich auf dem Note mit OMNI ROM ja schon ein alternatives Android habe das viele der Funktionen eh schon hat. Mit dem Modul Heads Up Notifications habe ich nur diese nachgerüstet.
Testgerät: Samsung Galaxy Note
WeblinkRootCloak
Vorraussetzung für das Xposed Framework ist root Zugriff, auch für vieles anderes ist dieser praktisch.Xposed - RootCloak Einige Programme verweigern aber ihre Funktion wenn sie entdecken, dass das Gerät gerootet ist. Mit RootCloak kann man diesen Umstand verschleiern und so die Programme doch zum funktionieren bringen. Einen konkreten Bedarf habe ich momentan nicht für dieses Modul, ich finde es aber praktisch es zu können. Ich habe es einmal mit der RTL App ausprobiert die auf “veränderten” Geräten nicht laufen will, die startete danach einwandfrei.
Testgerät: Lenovo Yoga 8
WeblinkScreenshot Delay Remover
Nicht nur beim Wechsel auf den Homescreen gibt es eine Verzögerung, auch beim Auslösen eines Screenshots (Einschaltknopf und Leise gleichzeitig drücken). Während ich die Zwangspause beim Wechsel auf den Homescreen wie erwähnt nie wirklich wahrgenommen habe merke ich die Gedenksekunde (bzw. Zwei) beim Screenshot sehr oft, nicht nur für die WAAV mache ich regelmässig Screenshots. Bzw. merkte ich die Verzögerung, denn mit diesem Modul ist sie bei mir nicht mehr vorhanden.
Testgerät: Samsung Galaxy Note, Lenovo Yoga 8
Weblink(Gesture Navigation)
Die letzen beiden Module verwende ich noch nicht, habe sie aber auf dem Zettel weil ich sie unbedingt mal ausprobieren will. Ich kann also nicht wirklich viel dazu sagen aber es soll dich ja auch nur inspirieren tongueXposed - Gesture Navigation Mit Gesture Navigation soll man systemweite Gesten definieren können um das Gerät zu steuern. Klingt praktisch, ich weiss nicht ob ich es wirklich benutzen werde da ich auch bei den Browsern die sich meist auch mit Gesten steuern lassen diese nie benutzt habe aber wenn ich es nicht probiere werde ich es nie erfahren und ich bin kein Freund von “das würde ich eh nie benutzen”. Ein “das benutze ich praktisch nicht” ist in Ordung, ein “würde” nicht wenn ich es nicht wirklich ausprobiert habe.
Testgerät: noch keines
Weblink(XMultiWindow)
Xposed - XMulitWindowAuch ausprobieren will ich auf dem (wahrscheinlich) Tablet das XMultiWindow mit dem man zwei Programme parallel nutzen können soll. Das ist nicht immer sinnvoll, die Programme sind auch darauf ausgelegt den ganzen Bildschirm zu verwenden, andererseits treibt Android L die logische Unterteilung von Programmfunktionen immer weiter. Schon jetzt ist es so, dass wenn man aus einem Programm etwas zur Google+ App für einen neuen Beitrag teilt der Dialog für den neuen Beitrag nicht den gesamten Platz einnimmt sondern sich als (unverschiebbares) Fenster über das eigentliche Progamm legt. Ich kann mir gut vorstellen, dass man mit einem Programm aktiv arbeiten kann während auf der anderen Bildschirmhälfte z.B. die Twitter Nachrichten vorbeiwandern. Zumindest wenn genug Platz vorhanden ist, daher eher auf dem Tablet. Mal sehen wann ich dazu komme das auszuprobieren.
Testgerät: noch keines

Das war es für diese Spezialfolge, ich hoffe es war interessant und verabschiede mich bis zu Folge 258 in einer Woche smile

Testgeräte: Samsung Galaxy Note (GT-N 7000) mit Android 4.4.4 “KitKat”(OmniROM/AOSP)
Lenovo Yoga 8 mit Android 4.4.2 “KitKat”


Vor 100 Folgen vorgestellt: Folge 157 vom 11.11.2012:
  • Google Play LinkGuttenberg Tastatur — Spezialtastatur für Doktorarbeiten tongue
  • Google Play LinkTwumber — Internet-Telefonie mit lokaler Ortsvorwahl
  • AppBrain LinkGoogle Play LinkMinistry of Sound — App des berühmten Londoner Clubs
  • AppBrain LinkGoogle Play LinkSports Car Challenge — Autorennen von Volkswagen China
  • AppBrain LinkGoogle Play LinkDaredogs — Hunde im Luftkampf

Trackbacks

Christian M. Grube am : Christian M. Grube via Twitter

Vorschau anzeigen
#linktip #android Mal ein kleines best of der Module des Xposed Frameworks http://t.co/AVM8vOhAzL

Der Standardleitweg am : Wochenendliche Android App Vorstellung Folge 263

Vorschau anzeigen
Moin Moin bei Folge 263 der Wochenendliche Android App Vorstellung!Dieses Wochenende habe ich diese Programme für Dich:Downloads2SD — leitet diverse Verzeichnisse auf die SD-Karte umFacebook Chat Re-Enabler — reaktiviert den Chat in der F

Der Standardleitweg am : Wochenendliche Android App Vorstellung Folge 267

Vorschau anzeigen
Moin Moin zu Folge267 der Wochenendliche Android App Vorstellung!In dieser letzten Folge des Jahres 2014 habe ich diese 7 Programme für Dich herausgesucht:Xperia Stamina Mode LED — reaktiviert die Benachrichtigungs- LED bei aktivem Stamina-Modus be

Der Standardleitweg am : Wochenendliche Android App Vorstellung Folge 273

Vorschau anzeigen
Moin Moin zu Folge 273 der Wochenendliche Android App Vorstellung!An diesem Wochenende habe ich 4 Programme die ich dir vorstellen möchte:Rocket Player — alternativer MedienplayerNo Lock Home — deaktiviert den Entsperrschutz wenn man z.B. z

Kommentare

Ansicht der Kommentare: Linear | Verschachtelt

Noch keine Kommentare

Kommentar schreiben

Textile-Formatierung erlaubt
:'(  :-)  :-|  :-O  :-(  8-)  :-D  :-P  ;-) 
Standard-Text Smilies wie :-) und ;-) werden zu Bildern konvertiert.
Umschließende Sterne heben ein Wort hervor (*wort*), per _wort_ kann ein Wort unterstrichen werden.
Die angegebene E-Mail-Adresse wird nicht dargestellt, sondern nur für eventuelle Benachrichtigungen verwendet.
Twitter, Identica, Pavatar, Gravatar, Wavatars, Monster ID Autoren-Bilder werden unterstützt.
Wenn Du Deinen Twitter Namen eingibst wird Deine Timeline in Deinem Kommentar verlinkt.
Bewirb einen Deiner letzten Artikel
Dieses Blog erlaubt Dir mit Deinem Kommentar einen Deiner letzten Artikel zu bewerben. Bitte gib Deine Blog URL als Homepage ein, dann wird eine Auswahl erscheinen, in der Du einen Artikel auswählen kannst. (Javascript erforderlich)
Formular-Optionen