Skip to content

Wochenendliche Android App Vorstellung Folge 252

Android

Moin Moin bei Folge 252 der Wochenendliche Android App Vorstellung!

Dieses Wochenende habe ich diese Apps für Dich herausgesucht:

  • AppBrain LinkGoogle Play LinkElun, AppBrain LinkGoogle Play LinkAlos und AppBrain LinkGoogle Play LinkArus — alternative Iconsammlungen
  • AppBrain LinkGoogle Play LinkUnclouded — analysiert die Belegung von Cloud Speichern
  • AppBrain LinkGoogle Play LinkLidl — die aktuellen Angebote und Onlineshop
  • AppBrain LinkGoogle Play LinkStrikefleet Omega — Weltraumstrategier: gegen Angriffswellen verteidigen
  • AppBrain LinkGoogle Play LinkQube Kingdom — Tower Defense im Lego/Pixeldesign
Hinweis: Die Links zu den Programmen sind über die Icons zu erreichen: AppBrain Link verweist auf AppBrain und Google Play Link auf den offiziellen Market Google Play.

AppBrain LinkGoogle Play LinkElun, AppBrain LinkGoogle Play LinkAlos und AppBrain LinkGoogle Play LinkArus
Bei den meisten alternativen Launcher kann man Icon Pakete installieren die die Programmicons verändern. Bisher hab ich das praktisch nie genutzt, aber als ich bei Mobiflip über Elun gelesen hatte war ich doch sehr angetan. Und da ich durch die in Folge 250 vorgestellte Google Umfrage-App eh gerade Guthaben im Play Store hab, hab ich es einfach mal ausprobiert.Elun Die Icons sind wirklich schick und in einen praktische App verpackt über die man das Paket gleich in diversen Launcher aktivieren kann und die auch noch dezente Hintergrundbilder mitbringt. Ausserdem kann das Verwlatungsprogramm die installierten Programme deren Icons nicht enthalten sind heraussuchen, diese kann man dann per E-Mail melden. AlosDie Icons von Elun sind rund, besser fand ich die nur abgerundeten aus dem Paket Alos des gleichen Autors. Die Icons sind vom Stil her ansonsten praktisch gleich, man kann die Pakete von daher auch gemeinsam betrachten, sie unterscheiden sich hautpsächlich in der grundlegenden Form. Icons von Programmen die noch nicht im Paket enthalten sind werden automatisch angepasst indem sie passend verkleinert auf einen farbigen Kreis bzw. abgerundetes Quadrat gelegt werden. Die Hintergrundfarbe scheint zufällig zu sein und wechselt ab und zu.

ArusWo ich gerade dabei war Icon Pakete auszuprobieren bin ich auf Arus gestossen, das von der Grundform her ähnlich Alos ist, auch das gleiche Verwaltungsprogramm benutzt (es stammt aber von einem anderen Autoren) aber die Icons etwas anders verändert hat. Auch hier sind nicht alle meine installierten Programme enthalten aber auch Arus passt fehlende Icons automatisch an. Insgesamt gefällt mir Arus gerade am Besten, allerdings sind alle drei in meiner Gunst so dicht beieinander, dass mir nächste Woche vielleicht nach den Runden von Elun ist tongue Beide Autoren haben noch einige andere Pakete geschaffen die alle gelungen sind, es lohnt sich einen Blick auf die Alternativen zu werfen denn das ist immer auch Geschmackssache.

Testgerät: Samsung Galaxy Note, Lenovo Yoga 8
AppBrain LinkGoogle Play LinkUnclouded
UncloudedCloud Speicher sind trotz Datenschutzbedenken praktisch aber wenn man nicht gerade Geld bezahlt notorisch zu klein. Unclouded versucht das Platzproblem zu entschärfen indem es sich den Cloudspeicher mal genau ansieht und analysiert was da überhaupt so alles gespeichert ist. Oberflächlich wird erstmal grundsätzlich eingeteilt welche Kategorie wie viel Platz verbraucht, genauer wird dann aber auch nachgesehen ob Dateien doppelt vorhanden sind. Denn gerade wenn man einen lokalen Ordner synchronisiert passiert das schnell mal, auf der heimischen Festplatte fällt es ja nicht so sehr ins Gewicht. Über einen Dateiexplorer kann man sich die Dateien auch ansehen und eine Zeitleiste gibt auskunft darüber wie alt die Dateien überhaupt sind. Momentan unterstützt Unclouded die Dienst Dropbox und Google Drive. In der Premiumversion kann Dateien auch gleich löschen um Platz zu schaffen oder umbenennen, neue Ordner anlegen und Dateien hochladen sowie Dateien oder Links dorthin teilen.
Testgerät: Samsung Galaxy Note
AppBrain LinkGoogle Play LinkLidl
Die App Lidl des gleichnamigen Discounters informiert natürlich primär über die Angebote die es jede Woche gibt, dazu kann man sie “nativ” in der App ansehen oder sich recht altbacken die aktuellen Prospekte virtuell durchblättern. Immerhin kommt man so an alle Prospekte und nicht nur an die Angebote, da kann man über die unsinnige Papiermetapher hinweg sehen winkLidl Ansonsten ist die App auch sehr komplett, es gibt wie gesagt die aktuellen Angebote sowie die der kommenden Woche und der Vorwoche. Das umfasst nicht nur die Aktionsartikel sondern auch Preissenkungen. Man kann sich direkt in der App einen Einkaufszettel zusammenstellen und auch an bestimmte Artikel erinnern lassen. Zu jedem Artikel wird angezeigt ob er in der Filiale oder auch online zu bekommen ist. Die App umfasst dabei nicht nur die Filialen (eine Filialsuche gibt es natürlich auch) sondern auch den unerwartet umfangreichen Onlineshop. Ausserdem gibt es einen QR-Scanner, über eine Zusatzapp einen Augmented Reality Modus den ich nicht ausprobiert habe und auch eine Rezeptsammlung. Das weitere sind Social Media Kram und eine Mediathek die heutzutage wohl sein müssen aber in meinen Augen ziemlich egal sind. Das was die App macht macht sie jedenfalls gut und ich finde sie tausendmal übersichlticher als Papierprospekte eek
Testgerät: Lenovo Yoga 8
AppBrain LinkGoogle Play LinkStrikefleet Omega
In Strikefleet Omega kommandiert man ein Raumschiff bzw. einen Verband aus mehreren Raumschiffen für die Verteidigung von irgendetwas. Generische_Hintergrundgeschichte_17 war es glaube ich eekStrikefleet Omega Praktisch hat man eines oder mehrere grosse Raumschiffe die von kleinen Jägern angegriffen werden. Die Raumschiffe selbst haben ebenso kleine Jäger die man zur Verteidigung ausschicken kann. Dazu wischt man von dem Icon mit der Anzahl der Jäger am Raumschiff einen Kurs auf dem Bildschirm. Die entsprechenden Jäger folgen diesem Kurs dann grob und greifen die feindlichen Jäger an. Es gibt auch Spezialschiffe die z.B. Raumbomben werfen und damit eine grosse Zahl Jäger gleichzeitig vernichten kann. Ziel der verschiedenen Missionen ist es die Angriffswellen möglichst unbeschadet zu überstehen. Hat man mehrere Baisschiffe sollte man sich ein System überlegen wo man die jeweiligen Jäger hinschickt sonst schickt man auch mal die am weitesten entfernten Jäger zu Verteidigung, im Weltall sieht man ihnen nämlich nicht an von welchem Schiff sie kamen. Natürlich kann man seine Raumschiffe auf vielfältige Art aufrüsten und natürlich geht das schneller und besser wenn man echtes Geld in die Hand nimmt und sich die nötigen Punkte kauft. Funktioniert aber auch so.
Testgerät: Samsung Galaxy Note
AppBrain LinkGoogle Play LinkQube Kingdom
Qube Kingdom ist eine Tower Defense Variante die sofort durch ihre Optik ins Auge fällt. Es erinnert an Lego oder grosse Pixel aus denen die gesamte Welt zusammen gesetzt ist. In einem Königreich hat ein böser Gegner alles eingenommen und unter Anleitung des Hofzauberers ist es deine Aufgabe das Königreich wieder zu befreien.Qube Kingdom Dazu kannst Du Kämpfer an bestimmte Stellen des jeweiligen Raumes oder Feldes setzen. Die Kämpfer kann man wie bei eigentlich jedem Tower Defense Spiel aufrüsten, der Kauf ist hier etwas anders gelöst und hängt nicht direkt von der Art des Kämpfers ab. Grundsätzlich wählt man vor der Runde aus welche Kämpfer man zur Verfügung hat, im Spiel unterscheiden sie sich aber nicht von den Kosten her was die Art angeht sondern wann man sie auf das Spielfeld schickt. Jeder Kämpfer ist teuerer als der vorige. Die Optik ist ansonsten sehr Comicartig und auch wenn die Figuren eigentlich böse Gestalten sind schon fast “süß”.Qube Kingdom
Testgerät: Samsung Galaxy Note

Das war es auch schon wieder für dieses Wochenende, für die nächste Folge habe ich jetzt wieder etwas im Hinterkopf aber das spreche hier nicht aus, sonst wird da eh wieder nichts draus tongue

Die heute vorgestellten Anwendungen sind zusmmen mit allen bisher vorgestellten Anwendungen in meine WAAV Liste bei AppBrain eingepflegt und können mit Hilfe des Programm Android Market Sync mit einem Klick installiert werden.
Alle Folgen der Wochenendlichen Android App Vorstellung gibt es hier als Übersicht.

Testgeräte: Samsung Galaxy Note (GT-N 7000) mit Android 4.4.4 “KitKat”(OmniROM/AOSP)
Lenovo Yoga 8 mit Android 4.4.2 “KitKat”


Vor 100 Folgen vorgestellt: Folge 152 vom 07.10.2012:
  • XDA LinkGNote — alternative S-Pen Notizapp für das Galaxy Note mit alternativer Androidversion
  • AppBrain LinkGoogle Play LinkAppZapp — zeigt neue, aktualisierte und reduzierte Apps
  • AppBrain LinkGoogle Play LinkThe Night Sky — Zeigt Sterne, Sternenbilder und Satelliten
  • AppBrain LinkGoogle Play LinkTint Browser — Open Source Browser im Holo-Design
  • Google Play LinkTobrix — Schiebepuzzle mit Motiven von rund um die Welt und Steinen in Tetris-Form
  • AppBrain LinkGoogle Play LinkJetpack Joyride — komm so weit Du kannst mit einem Jetpack
  • AppBrain LinkGoogle Play LinkGreat Big War Game — rundenbasierte Strategie in 3D

Trackbacks

Der Standardleitweg am : Wochenendliche Android App Vorstellung Folge 352

Vorschau anzeigen
Moin zur ersten Adventsfolge der Wochenendliche Android App Vorstellung! An diesem Wochenende habe ich eine Drittvorstellung und ansonsten einiges zur Zerstreuung: LastPass Password Manager — synchroniserter Passwortspeicher, jetzt auch mo

Kommentare

Ansicht der Kommentare: Linear | Verschachtelt

Noch keine Kommentare

Kommentar schreiben

Textile-Formatierung erlaubt
:'(  :-)  :-|  :-O  :-(  8-)  :-D  :-P  ;-) 
Standard-Text Smilies wie :-) und ;-) werden zu Bildern konvertiert.
Umschließende Sterne heben ein Wort hervor (*wort*), per _wort_ kann ein Wort unterstrichen werden.
Die angegebene E-Mail-Adresse wird nicht dargestellt, sondern nur für eventuelle Benachrichtigungen verwendet.
Twitter, Identica, Pavatar, Gravatar, Wavatars, Monster ID Autoren-Bilder werden unterstützt.
Wenn Du Deinen Twitter Namen eingibst wird Deine Timeline in Deinem Kommentar verlinkt.
Bewirb einen Deiner letzten Artikel
Dieses Blog erlaubt Dir mit Deinem Kommentar einen Deiner letzten Artikel zu bewerben. Bitte gib Deine Blog URL als Homepage ein, dann wird eine Auswahl erscheinen, in der Du einen Artikel auswählen kannst. (Javascript erforderlich)
Formular-Optionen