Skip to content

gesehen: Monsieur Claude und seine Töchter

Nach Edge of Tomorrow gestern war heute wieder die Sneak an der Reihe. Es lief Monsieur Claude und seine Töchter.

Monsieur Claude ist ein recht konservativer katholischer Notar in der französischen Provinz und hat vier hübsche Töchter. Eine nach der Anderen heiratet, aber keine katholischen Franzosen wie die Eltern es gern sähren sondern Multikulturell. Einen Juden aus Isreal, die Nächste einen Muslim aus Algier(?) und die Dritte einen Chinesen. Vor allem Monsieur Claude hat so seine Schwierigkeiten mit seinen Schwiegersöhnen, diese aber erstmal durchaus auch miteinander. Gar nicht so einfach, ohne Klischee miteinander zu reden und locker darauf zu reagieren.
Die Welt von Monsieur Claude scheint sich zum guten zu wenden als die vierte Tochter einen Katholiken namens Charles heiraten will. Bis er ihn kennenlernt, denn er kommt von der Elfenbeinküste und ist schwarzer Hautfarbe. Und auch wenn Monsieur Claude und seine Frau keine Rassisten sind und sein wollen ist das insgesamt doch eine Spur zu Multikulti und die Hochzeit droht aus dem Ruder zu laufen, denn auch Charles’ Vater hat so seine Probleme mit den ehemaligen weissen Besatzern…

Ein französischer Film. Ein Film über rassistische Vorurteile. Keine einfache Kombination.
— ich habe mich herrlich amüsiert! Monsieur Claude und seine Töchter ist eine leichte Komödie die die Vorurteile gegenüber Anderen zwar durchaus adressiert und für die gute Botschaft auch mal den Holzhammer rausholt aber sie bleibt immer leicht bleibt und sehr gut unterhält. Dafür durchaus empfehlenswert, aber IMHO nicht unbedingt etwas für’s Kino, Fernseher und Sofa reicht auch. Da könnte man auch Rotwein und Calvados bereitstellen wink

Trackbacks

Keine Trackbacks

Kommentare

Ansicht der Kommentare: Linear | Verschachtelt

Noch keine Kommentare

Kommentar schreiben

Textile-Formatierung erlaubt
:'(  :-)  :-|  :-O  :-(  8-)  :-D  :-P  ;-) 
Standard-Text Smilies wie :-) und ;-) werden zu Bildern konvertiert.
Umschließende Sterne heben ein Wort hervor (*wort*), per _wort_ kann ein Wort unterstrichen werden.
Die angegebene E-Mail-Adresse wird nicht dargestellt, sondern nur für eventuelle Benachrichtigungen verwendet.
Twitter, Identica, Pavatar, Gravatar, Wavatars, Monster ID Autoren-Bilder werden unterstützt.
Wenn Du Deinen Twitter Namen eingibst wird Deine Timeline in Deinem Kommentar verlinkt.
Bewirb einen Deiner letzten Artikel
Dieses Blog erlaubt Dir mit Deinem Kommentar einen Deiner letzten Artikel zu bewerben. Bitte gib Deine Blog URL als Homepage ein, dann wird eine Auswahl erscheinen, in der Du einen Artikel auswählen kannst. (Javascript erforderlich)
Formular-Optionen