Skip to content

Wochenendliche Android App Vorstellung Folge 228

Android

Moin Moin zu Folge 228 der Wochenendliche Android App Vorstellung!

Dieses Wochenende bin ich früher dran, es ist zwar wieder erst Sonntag, aber dafür schon morgens. Hab heute ein wenig zu tun smile

Dadurch hast Du jetzt schon zum Frühstück die Gelegenheit dir die Programme anzusehen die ich für diese Folge ausgesucht habe:

  • AppBrain LinkGoogle Play LinkTinycore – CPU, Memory monitor — unauffälliger Statusmonitor
  • AppBrain LinkGoogle Play LinkSHAREit — Dinge via WLAN an andere Geräte schicken
  • AppBrain LinkGoogle Play LinkLink Bubble — Links im Hintergrund öffnen
  • AppBrain LinkGoogle Play LinkKoch Droid Rezepte — Onlinezugriff auf kochrezepte-wiki.de
  • AppBrain LinkGoogle Play LinkSmash Hit — Glas zerstören auf möglichst langen Wegen
  • AppBrain LinkGoogle Play LinkShardlands — Puzlle in 3D-Adventuregewand

Hinweis: Die Links zu den Programmen sind über die Icons zu erreichen: AppBrain Link verweist auf AppBrain und Google Play Link auf den offiziellen Market Google Play.

AppBrain LinkGoogle Play LinkTinycore – CPU, Memory monitor
Tinycore ist ein kleiner Systemmonitor den man ständig im Blick haben kann ohne dass er stört.Tinycore Er besteht nur aus kleinen Balkendiagrammen die ganz oben in der Statusleiste angezeigt werden. Dort stören sie nicht und sie verdecken auch nichts wichtiges, egal ob in einer normalen App oder in einem Spiel. Da die Balken nichts auslösen killidieren sie auch nicht mir anderen Programmen. Die Darstellung in Spielen bzw. allgemein wenn die Statusleiste ausgeblendet ist kann dabei abgeschaltet werden. Anzeigen lassen sich so die CPU Auslastung (wahlweise gemittelt, alle Kerne oder ein bestimmter Kern), die aktuelle CPU Frequenz (gleiche Optionen), die RAM Auslastung und der Batterieladestand. Die Farben können konfiguriert werden und ein paar Optionen für die Darstellung, es bleibt aber immer bei schmalen, unaufdringlichen Balken. Ein wirklich praktisches Programm wenn man bestimmte Systemressourcen im Blick halten möchte, die kostenlose Version kann einen Wert anzeigen, die Vollversion beliebig viele.
Testgerät: Samsung Galaxy Note
AppBrain LinkGoogle Play LinkSHAREit
Vorinstalliert auf dem Yoga 8 war das Programm SHAREit von Lenovo das auch ganz normal im Play Store zu finden ist.SHAREit - Sender Es dient dazu praktisch beliebige Daten zu anderen Android Geräten zu übertragen. Dazu baut es eine direkte WLAN Verbindung zwischen beiden Geräten auf und überträgt die Daten. Direkt zur Auswahl stehen Kontakte, Apps, Fotos, Musik, Videos aber auch allgemein Dateien. Die Handhabung ist dabei recht einfach: der Sendende wählt die Datei(en) aus, der Empfänger muss nur auf ‘empfangen’ tippen. Beim Sender erscheinen alle Geräte die mit SHAREit auf Empfang sind auf einem Radar und hier tippt man einfach das oder die Gerät(e) an, an die man senden möchte. Je nach Einstellung muss der Empfänger den Empfang noch bestätigen und dann geht es los. SHAREit - EmpfängerDie Übertragung ist flott und die gesamte Handhabung auch sehr intuitiv. Wenn man es regelmässig nutzt kann man auch noch den Gerätenamen und das Icon anpassen. Durchaus empfehlenswert, wozu die App root-Rechte anfordert weiss ich aber nicht. Sie benötigt sie nicht für ihre normale Operation, einfach verweigern tongue
Testgerät: Samsung Galaxy Note, Lenovo Yoga 8
AppBrain LinkGoogle Play LinkLink Bubble
(Vor allem) In Programmen für soziale Medien, sei es Twitter, Google+ oder Facebook hat man recht häufig Links auf externe Webseiten im Nachrichtenstrom. Klingen sie interessant tippt man drauf und der Browser startet und lädt die Seite. So weit, so gewöhnlich, wahrscheinlich bin ich aber nicht der Einzige der zumindest am PC die Links meist im Hintergrund lädt (falls Du es nicht kennst: klicken mit dem Mausrad) und die Durchsicht des Nachrichtenstroms nicht sofort oder jedesmal unterbricht.Link Bubble Mit Link Bubble geht genau das auch unter Android. Das Programm meldet sich als Browser im System an und erscheint fortan in der Auswahl des Browsers wenn man auf einen Link tippt. Wählt man hier Link Bubble aus öffnet das Tool die Webseite im Hintergrund während es sich am Seitenrand als kleiner Kreis versteckt. Während es noch lädt ist der Kreis kaum zu sehen, ist die Seite vollständig geladen erscheint der Kreis vollständig am Rand. Öffnet sich ansonsten aber nicht weiter, man kann während des ladens und auch danach weiter in Ruhe weiter seine Nachrichten lesen. Tippt man auf den Kreis hüpft er nach oben und zieht unter sich die Webseite auf und man kann sich den Link ansehen und ganz normal weitersurfen. Ein weiterer Fingertip auf den Kreis oben lässt ihn wieder am Rand verschwinden und man kann die Seite später wieder aufrufen. Es ist eigentlich nur eine Kleinigkeit, aber sie macht die Durchsicht des Feeds bei Google+, Facebook und Co wesentlich angenehmer weil man erstmal alles durchsehen kann und nicht bei jedem vielleicht interessanten Link auf den Browser warten muss um anschliessend wieder an der hoffentlich richtigen Stelle der Timeline weiter zu lesen. Die kostenlose Testversion funktioniert nur für Links aus einem Programm heraus und öffnet auch nur einen Link im Hintergrund, die Vollversion funktioniert aus beliebig vielen (allen) Programmen und öffnet auch beliebig viele Links im Hintergrund.
Testgerät: Samsung Galaxy Note
AppBrain LinkGoogle Play LinkKoch Droid Rezepte
Vor 4 Jahren hatte ich in Folge 21 _Rezepte_vorgestellt, eine App für Kochrezepte von rezeptewiki.org. Leider wird die Androidversion der App nicht mehr weiter entwickelt sonder nur noch die Urversion für ios.Koch Droid Rezepte Mit Koch Droid Rezepte gibt es aber eine andere App für den bequemen Zugriff auf das Rezepte-Wiki. Der grosse Unterschied zu Rezepte ist, dass Koch Driod online arbeitet während Rezepte alle Daten offline auf dem Gerät hat(te) (das rechtfertigt letztlich auch, dass Rezepte nicht kostenlos war). Davon abgesehen hat man mit der App bequemen Zugriff auf das Wiki, man kann ganz einfach suchen, nach Kategorien oder Ländern suchen oder nach Rezepten mit bestimmten Zutaten, was sehr praktisch ist für ein Resteessen cool Rezepte kann man als Favorit markieren und direkt aufrufen. Zum eigentlichen kochen kann man das Rezept über Google Cloud Print ausdrucken oder alternativ auf dem Androiden das Display dauerhaft aktivieren lassen damit man es direkt vom Gerät ablesen kann. Das ist vor allem eine Option für Tablets.
Testgerät: Lenovo Yoga 8
AppBrain LinkGoogle Play LinkSmash Hit
Bei Smash Hit kann man seine destruktive Ader mal richtig rauslassen smile Allerdings mit Geschick, sonst kommt man nicht weit.Smash Hit Man fliegt durch eine abstrakten Raum in dem diverse Glasobjekte sind die es zu zerstören gilt. Dazu hat man Kugeln mit denen man ballistisch auf das Glas schiesst bzw. wirft. Zerstört man die gläsernen Pyramiden gibt es jeweils drei neue Kugeln, die gläsernen Flächen geben keine Bälle. Allerdings gibt es 10 Kugeln abzug wenn man mit ihnen kollidiert. Also sollte man diese tunlichst zerstören während man mit den Pyramiden für genug Munition sorgt. Das Spiel ist zu Ende wenn man keine Munition mehr hat, Ziel ist natürlich möglichst weit zu kommen. In der kostenlosen Version muss man immer ganz von vorn anfangen, in der Vollversion kann man auch direkt bei bestimmten schon erspielten Abschnitten beginnen.
Testgerät: Samsung Galaxy Note

AppBrain LinkGoogle Play LinkShardlands
Shardlands ist ein Spiel das sich nicht ganz offensichtlich einordnen lässt. Optisch erinnert es an ein 3D Action Rollenspiel wie das in Folge 219 vorgestellte Archangel (was letztlich auch “nur” die Fähigkeiten der Unity Engine demonstrieren sollte), spielerisch hat es aber grösstenteils einfache 2D Puzzlelemente.Shardlands
Ich sag mal, es ist ein 2D Geometriepuzzle in 3D mit Action-Adventure-Elementen laugh.
Praktisch läuft man mit seiner Spielfigur durch 3D Landschaften, muss leuchtende Kugeln einsammeln und geometrisch angelegte Puzzle lösen. Es gibt Bodenelemente die verschwinden, Plattformen die man verschieben muss (ohne, dass die Spielfigur draufsteht), Feinde die man entweder per Fingertipp vernichten kann oder in bestimmte Regionen locken muss um sie zu vernichten.
Vielleicht passt 3D Action-Puzzle? ;)
Testgerät: Lenovo Yoga 8

Das war es auch schon für diese Folge, ich wünsche ein reichhaltiges Frühstück und viel Spass mit den vorgestellten Programmen :)

Die heute vorgestellten Anwendungen sind zusmmen mit allen bisher vorgestellten Anwendungen in meine WAAV Liste bei AppBrain eingepflegt und können mit Hilfe des Programm Android Market Sync mit einem Klick installiert werden.
Alle Folgen der Wochenendlichen Android App Vorstellung gibt es hier als Übersicht.

Testgeräte: Samsung Galaxy Note (GT-N 7000) mit Android 4.4.2 “KitKat”(OmniROM/AOSP)
Lenovo Yoga 8 mit Android 4.2 “JellyBean”


Vor 100 Folgen vorgestellt: Folge 128 vom 22.04.2012:
  • AppBrain LinkGoogle Play LinkDisk Space — Wer verbraucht den Speicher?
  • AppBrain LinkGoogle Play LinkAntTek File Explorer — starker Dateimanager
  • AppBrain LinkGoogle Play Link500px — App der Bildercommunity
  • AppBrain LinkGoogle Play LinkDraw Something — “Montagsmaler” Spiel
  • AppBrain LinkGoogle Play LinkMalen mit Freunden — Noch ein “Montagsmaler” Spiel, aus Deutschland
  • AppBrain LinkGoogle Play LinkRadiant Defense — Rundenbasiertes Tower Defense Spiel im Radiant/Hexage Stil

Trackbacks

Der Standardleitweg am : Wochenendliche Android App Vorstellung Folge 328

Vorschau anzeigen
Moin zur Wochenendliche Android App Vorstellung Folge 328!Dieses Wochenende gibt es Bilder für jeden Zweck, eine Verwaltung für Filme und etwas zum spielen für Alt und Jung:GIPHY. All the GIFS — animierte GIF s für jeden ZweckMy Movies 2 – Mo

Kommentare

Ansicht der Kommentare: Linear | Verschachtelt

Noch keine Kommentare

Kommentar schreiben

Textile-Formatierung erlaubt
:'(  :-)  :-|  :-O  :-(  8-)  :-D  :-P  ;-) 
Standard-Text Smilies wie :-) und ;-) werden zu Bildern konvertiert.
Umschließende Sterne heben ein Wort hervor (*wort*), per _wort_ kann ein Wort unterstrichen werden.
Die angegebene E-Mail-Adresse wird nicht dargestellt, sondern nur für eventuelle Benachrichtigungen verwendet.
Twitter, Identica, Pavatar, Gravatar, Wavatars, Monster ID Autoren-Bilder werden unterstützt.
Wenn Du Deinen Twitter Namen eingibst wird Deine Timeline in Deinem Kommentar verlinkt.
Bewirb einen Deiner letzten Artikel
Dieses Blog erlaubt Dir mit Deinem Kommentar einen Deiner letzten Artikel zu bewerben. Bitte gib Deine Blog URL als Homepage ein, dann wird eine Auswahl erscheinen, in der Du einen Artikel auswählen kannst. (Javascript erforderlich)
Formular-Optionen