Skip to content

Wochenendliche Android App Vorstellung Folge 207

Android

Moin Moin bei Folge 207 der Wochenendlichen Android App Vorstellung!

Dieses Wochenende habe ich diese Apps herausgesucht:

  • AppBrain LinkGoogle Play LinkMicrosoft Remote Desktop — Auf Windowsrechner per RDP zugreifen
  • AppBrain LinkGoogle Play LinkYelp — mobile App der Bewertungsplattform die Qype übernommen hat
  • AppBrain LinkGoogle Play LinkGoodreads — App der Buchcommunity Goodreads
  • AppBrain LinkGoogle Play LinkARC Squadron: Redux — 3D Geschicklichkeits-Weltraumshooter
  • AppBrain LinkGoogle Play LinkBombcats: Special Edition — Explodierende Katzen ballistisch springen lassen

Hinweis: Die Links zu den Programmen sind über die Icons zu erreichen: AppBrain Link verweist auf AppBrain und Google Play Link auf den offiziellen Market Google Play.

AppBrain LinkGoogle Play LinkMicrosoft Remote Desktop
RDP steht für “Remote Desktop Protokoll” und dient dazu Windowsrechner aus der Ferne zu steuern. Um von Android aus per RDP auf andere Rechner zuzugreifen hatte ich in Folge 77 schon Wyse PocketCloud und in Folge 149 den 2X Client vorgestellt. Mein Favorit ist zwar noch immer das in Folge 55 vorgestellte Teamviewer, aber dazu muss man auf dem Zielrechner das Programm installieren oder starten während RDP halt gleich dabei ist.Microsoft Remote Desktop Mit Microsoft Remote Desktop gibt es nun auch einen offiziellen RD Client von Microsoft für Android. Mit ihm kann man sich auf Windowsrechner verbinden, Tastatur und Maus steuern und auch Daten von der SD-Karte für den Windowsrechner bereitstellen, auf Wunsch wird diese unter Windows als Laufwerk sichtbar. Microsoft Remote Desktop - SessionZum verbinden legt man je Rechner einen Eintrag an, hier können mehrere gültige Benutzernamen hinterlegt werden, wenn (im Firmenumfeld) nötig auch einen Gatewayrechner über den die Verbindung erfolgen muss. Verbindungeinträge können als Favorit markiert werden damit man bei vielen möglichen Verbindungen die wichtigsten schnell im Zugriff hat. Ich hatte mich geistig auf eine eher schlechte App eingestellt, aber Microsoft hat durchaus eine gute Android App gebaut. Wenn man RDP nutzen will/muss ist sie durchaus einen näheren Blick wert, vor allem wenn es sich um sehr neue Windowsversionen handelt.
Testgerät: Samsung Galaxy Note
AppBrain LinkGoogle Play LinkYelp
Die Bewertungsplattform Qype wurde letztes Jahr vom Konkurrenten Yelp übernommen und macht Ende der Woche zu. Nun stelle ich gerade fest, dass ich die Android-App von Qype noch gar nicht vorgestellt hatte. Hätte schwören können dass ich sie schon lange mal hier in der WAAV hatte eek Aber egal, aus Raider wurde Twix wurde Raider und aus Qype wird nun also Yelp und die haben auch eine Android App.Yelp Mit ihr kann man unterwegs nach Restaurants, Kneipen, Geschäften oder sonstigen Dingen die man bewerten kann suchen, sich die Bewertungen ansehen oder/und selbst welche schreiben. In Innenstädten praktisch kann die “Monocle” Funktion sein, eine Augmented Reality Ansicht bei der die Suchergebnisse in die Kameraansicht eingeblendet werden. Gesucht werden kann nach Geschäften bestimmter Kriterien im Umkreis, nach Namen oder man stöbert nach Kategorie und erhält dann die passenden Geschäfte als Ergebnis. So kann man sehr gut z.B. ein passendes Restaurant suchen und finden. Bei Qype hat das gut funktioniert, die Beiträge sollen von dort bis Ende des Jahres zu Yelp übertragen werden, ich vermute auch Yelp wird eine gute Quelle für diese Informationen sein.
Testgerät: Samsung Galaxy Note
AppBrain LinkGoogle Play LinkGoodreads
Goodreads ist eine Buchcommunity wie das in Folge 50 vorgestellte deutsche _Lovelybooks (dessen App nicht mehr im Play Store ist) und wohl auch dessen Vorbild. Ich treibe mich seit kurzem auch wieder mehr auf Goodreads rum nachdem mein Konto dort anderthalb Jahre verwaist war.Goodreads In der App kann man sich ansehen was die Freunde bei Goodreads so treiben, seine eigenen Bücher verwalten und seinen Lesefortschritt festhalten. Dieser erscheint dann — wenn man es will — als Update bei den Freunden. Bücher kann man suchen und zu seinen virtuellen Buchregalen hinzufügen oder einfach den Barcode einscannen. Hat man mindestens 20 Bücher bewertet gibt es auch personalisierte Buchempfehlungen für den eigenen Geschmack, je mehr Bücher man bewertet hat desto genauer werden die Empfehlungen natürlich. Mit der App kann man auch in den Gruppen die Goodreads hat teilnehmen, das habe ich aber noch nicht gemacht. Für Mitglieder der Community eine wirklich praktische App.
Testgerät: Samsung Galaxy Note
AppBrain LinkGoogle Play LinkARC Squadron: Redux
In ARC Squadron schlüpfst Du in die Rolle eines Hausmeisters der gerade einen Kampfjet in einem Fahrstuhl durch eine Raumstation geleitest als diese angegriffen wird.ARC Squadron Die eigentliche Kampfpiloten machen sich kurzerhand aus dem Staub so dass es an Dir hängen bleibt die Station zu verteidigen. Also machst Du dich mit dem Bordcomputer Eve vertraut der dir sogleich die Bedienung des Fliegers näher bringt. Und dann geht es auf in den Kampf, es explodiert eh schon alles um dich herum… ARC Squadron ist ein 3D Weltraumshooter mit toller Grafik auf Basis der Unreal-Engine das aber auch eher ein High-End Gerät erfordert. Aber einfach ausprobieren, es ist grundsätzlich erstmal kostenlos, auch wenn man natürlich gegen richtiges Geld sein Raumschiff aufrüsten kann. Gesteuert wird mit dem Finger auf dem Display, man bewegt das Fadenkreuz dem das Raumschiff folgt, so kann man steuern und Hindernissen ausweichen. Es spielt sich ähnlich einem Endlosrenner in 3D, Hindernissen ausweichen, Gegener abschiessen, Bonuswürfel einsammeln. Es ist also nicht wirklich völlig freier Flug in einer dreidimensionalen Welt, allerdings könnte das auf einem Telefon auch eher schwer werden zumal mit wischen auf dem Display auch Dinge wie eine schnelle Rollbewegung auslösen kann.
Testgerät: Samsung Galaxy Note
AppBrain LinkGoogle Play LinkBombcats: Special Edition
Bombcats ist etwas für Katzenfreunde — oder genau nicht. Hier steuert man in Angry Birds Manier Katzen — die explodieren. Man lässt ballistisch sie in eine bestimmte Richtung springen und sogleich fängt der Schwanz als Zündschnur an zu brennen. Die Zeit rennt um das Ziel zu erreichen. Das Ziel variiert dabei, anfangs soll man ein Kätzchen befreien dass gefangen ist. Man springt zu ihm hin, muss zwischendurch drei Sonnen einsammeln und mit der eigenen Explosion den Käfig des Kätzchens öffnen. Das befreite Kätzchen explodiert anschliessend dann auch freudig. Es gibt Spielprinzipien deren Logik man nicht hinterfragen sollte…Bombcats Das Ziel kann aber auch sein möglichst schnell eine Reihe von Kätzchen derart zu befreien oder mit zwei Sprüngen möglichst weit zu kommen. Im Mittelpunkt stehen immer die Sprünge, egal was das Ziel des Levels ist.
Vom Grundkonzept her sehr ähnlich zu Angry Birds, aber doch Abwechslungsreicher. Das grösste Problem: Es ist nicht das Hypespiel…
Testgerät: Samsung Galaxy Note

Damit ist die Folge für dieses Wochenende auch schon am Ende, aber nächste Woche kommt Folge 208 smile

Die heute vorgestellten Anwendungen sind zusmmen mit allen bisher vorgestellten Anwendungen in meine WAAV Liste bei AppBrain eingepflegt und können mit Hilfe des Programm Android Market Sync mit einem Klick installiert werden.
Alle Folgen der Wochenendlichen Android App Vorstellung gibt es hier als Übersicht.

Testgerät: Samsung Galaxy Note (GT-N 7000) mit Android 4.3 “Jelly Bean”(Paranoid Android/AOSP)


Vor 100 Folgen vorgestellt: Folge 107 vom 27.11.2011:
  • Market Linkflinc — soziales Mitfahrnetzwerk
  • AppBrain LinkMarket LinkUndelete Beta (root) — undelete für die SD-Karte
  • AppBrain LinkMarket LinkiPhone Notifications — Benachrichtigungen wie es das Iphone bis Version 4 hatte
  • AppBrain LinkMarket LinkIce Cream Sandwich Keyboard — Die Tastatur von Android 4.0 für alle Geräte ab Android 2.1
  • AppBrain LinkMarket LinkFeedly — “Zeitschriftenartiger” Newsreader
  • AppBrain LinkMarket LinkWhere’s My Water? — Sehr schönes Physik-Knobelspiel von Disney

Trackbacks

Der Standardleitweg am : Wochenendliche Android App Vorstellung Folge 307

Vorschau anzeigen
Moin zur Wochenendliche Android App Vorstellung Folge 307!Dieses Wochenende habe ich diese 4 Programme für Dich: Monospace Writer BETA — “purer” Editor um Texte zuerfassenBreitbandmessung — Messun g der InternetgeschwindigkeitSk

Kommentare

Ansicht der Kommentare: Linear | Verschachtelt

Noch keine Kommentare

Kommentar schreiben

Textile-Formatierung erlaubt
:'(  :-)  :-|  :-O  :-(  8-)  :-D  :-P  ;-) 
Standard-Text Smilies wie :-) und ;-) werden zu Bildern konvertiert.
Umschließende Sterne heben ein Wort hervor (*wort*), per _wort_ kann ein Wort unterstrichen werden.
Die angegebene E-Mail-Adresse wird nicht dargestellt, sondern nur für eventuelle Benachrichtigungen verwendet.
Twitter, Identica, Pavatar, Gravatar, Wavatars, Monster ID Autoren-Bilder werden unterstützt.
Wenn Du Deinen Twitter Namen eingibst wird Deine Timeline in Deinem Kommentar verlinkt.
Bewirb einen Deiner letzten Artikel
Dieses Blog erlaubt Dir mit Deinem Kommentar einen Deiner letzten Artikel zu bewerben. Bitte gib Deine Blog URL als Homepage ein, dann wird eine Auswahl erscheinen, in der Du einen Artikel auswählen kannst. (Javascript erforderlich)
Formular-Optionen