Skip to content

Wochenendliche Android App Vorstellung Folge 202

Android

Moin Moin bei Folge 202 der Wochenendlichen Android App Vorstellung!

Am Wahlsonntag habe ich folgende Programme für Dich:

  • AppBrain LinkGoogle Play LinkADAC Spritpreise — aktuelle Spritpreise der MTS über den ADAC
  • AppBrain LinkGoogle Play LinkTouchPal X Keyboard — Umfangreiche alternatve Tastatur
  • AppBrain LinkGoogle Play LinkSolMail — alternatives E-Mail Programm
  • AppBrain LinkGoogle Play LinkQuickoffice – Google Apps — Officepaket, jetzt kostenlos
  • AppBrain LinkGoogle Play LinkQuadropus Rampage — Hack’n‘Slash auf dem Meeresgrund
  • AppBrain LinkGoogle Play LinkChundos + turbo — Spassrennspiel
Hinweis: Die Links zu den Programmen sind über die Icons zu erreichen: AppBrain Link verweist auf AppBrain und Google Play Link auf den offiziellen Market Google Play.

AppBrain LinkGoogle Play LinkADAC Spritpreise

Letzten Montag ist die ADAC Spritpreise im Play Store gelandet, ergänzend zu den drei Vergleichsapps die ich voriges Wochenende vorgestellt hatte nun also auch die des ADAC der auch im Probebetrieb der Markttransparenzstelle teilnimmt.

Beim ersten Start der App ist man aber erstmal enttäuscht. Man sieht eine aktuelle Karte, das war’s. Etwas nachlesen in den Kommentaren bringt des Rätsels Lösung: Man muss über Menü->Auswahl eine Spritsorte auswählen, sonst sieht man gar nichts. Hat man das getan werden auf der Karte dann auch die Tankstellen angezeigt — ohne Preise.ADAC Spritpreise Über die Menütaste kann man sich die Tankstellen auch als Liste anzeigen lassen — mit Preisen. Diese Liste kann man auch sinnvoll sortieren aber blöderweise nicht als Standardansicht einstellen. Und sie zeigte mir für die nächstgelegene Tankstelle gestern keine Preise an weil sie angeblich geschlossen ist. In den Details für die Tankstelle weist die App aber korrekt aus dass die Tankstelle 24 Stunden am Tag geöffnet ist. Das nervt mich besonders weil ich für diese Tankstelle eine Tankkarte habe und sie Abends im Automatenbetrieb auch noch einige Cent günstiger wird als der Rest. Ansonsten gibt es auch in der ADAC App einen Routenplaner der ersteinmal eine Route zur Navigation berechnet und in der Karte dann die Tankstellen einblendet. Wieder wie in der Startansicht aber ohne Preise, man muss jeder Tanke einzeln antippen und in den Details nach den Preisen sehen. Eine Liste der Tankstellen am Weg gibt es nicht, die Liste kann man zwar auch aufrufen wie oben, sie zeigt aber das gleiche wie generell eingestellt an, also z.B. die Tankstellen in der Umgebung. Zur Entscheidung wo man tankt taugt das also überhaupt nicht, wer das will muss also weiterhin zur letzte Woche vorgestellten TankenApp der Telekom greifen. Für mich ist ADAC Spritpreise nicht zu gebrauchen, die Standardansicht ist unnütz wenn es um den Spritpreis geht und ansonsten gibt es für mich keine Funktion die sie interessant macht.

Testgerät: Samsung Galaxy Note
AppBrain LinkGoogle Play LinkTouchPal X Keyboard

Die TouchPal Tastatur hatte ich vor 4 Jahren schon einmal hier im Blog, es war der dritter Android Artikel überhaupt den ich hier geschrieben hatte.TouchPal X Keyboard
Die Tastatur ist einige Zeit danach aber aus dem Play Store Android Market verschwunden weil sie angeblich von Geräteherstellern vorinstalliert werden sollte. Ist meines wissens nie geschehen, aber seit letzter Woche ist die neueste Inkarnation TouchPal X neu im Play Store erschienen.

TouchPal X vereint dabei so ziemlich alles was eine Bildschirmtastatur heutzutage haben kann: Verschiedene Layouts, von der normalen 26 Tasten über einem mit zwei Buchstaben pro Taste bis zu einer T9-Tastatur, alles wahlweise auch schmal am Rand für Einhandbedienung auf grossen Geräten; Wortvorhersage, Wischgesten (“swipen”) und lernen anhand von Nachrichten und Twitter stehen auf der Liste sowie das Wischen von ganzen Worten und Sätzen: nach dem ersten normal “geswypten” Wort blendet es die wahrscheinlichen nächsten kompletten Worte bei einigen Buchstaben ein, stimmt eines davon wischt man von diesem Buchstaben zur Leertaste um es zu schreiben. Sofort ändern sich die Vorschläge und man wischt ohne abzusetzen weiter zum nächsten richtig vorhergesagten Wort. Standardsätze schreibt man so wirklich in einem Rutsch. Diese Art kommt wohl vom Blackberry(?). Was mich besonders freut und auch alle Leute die lieber normal tippen statt zu swypen aufmerken lassen sollte ist, dass TouchPal X ausserdem die gleiche Eingabemethode mitbringt die mich vor 4 Jahren so begeistert hat: Auf den Tasten sind wie üblich auch Sonderzeichen zusätzlich zu den Buchstaben abgebildet, man tippt sie aber nicht (nur) wie üblich durch langes drücken sondern indem man einfach den Buchstaben nach unten wischt. Wischt man umgekehrt nach oben schreibt man den Buchstaben GROSS. Das spart immens Zeit. So konsequent steht diese Eingabemethode nur zur Verfügung wenn die Wischgesten ausgeschaltet sind (generell oder bei Kennworten), mit Wischgesten sind deutlich weniger Sonderzeichen zu sehen, da kommt es vermutlich zu Erkennungsproblemen bei kurzen Worten.

TouchPal X hat bei mir Swype als Standardtastatur abgelöst. Es ist die erste bei denen das Wischen von Worten für mich so gut wie bei Swype funktioniert, wenn nicht sogar ein wenig besser.
Testgerät: Samsung Galaxy Note
AppBrain LinkGoogle Play LinkSolMail
SolMail ist ein alternativer E-Mail Client für POP3 und IMAP Konten.SolMail Er unterstützt mehrere Konten und vereint sie in einer gemeinsamen Inbox. Natürlich kann man die Konten aber auch einzeln ansehen und auch die Unterordner bei IMAP Accounts. Die verschiedenen Konten werden in der gemeinsamen Ansicht dabei farblich unterschieden so dass man auch sehen kann aus welchem Konto eine Mail stammt. SolMail arbeitet viel mit Wischgesten, in der Nachrichtenansicht kann man durch wischen zur nächsten oder vorherigen Nachricht wechseln, in der Übersicht eine Mail entweder löschen oder archivieren, dann wird sie in einen Archivordner verschoben und füllt den normalen Posteingang nicht mehr. Optisch und von den Funktionen her ist SolMail gelungen, mir fehlt aber eine PGP-Unterstützung via APG oder nativ. Was er auch noch nicht unterstützt ist IMAP Push, aber das stört mich nicht weil ich aus Stromspargründen kein Push bei IMAP nutze sondern ein recht langes Abfrageintervall.
Testgerät: Samsung Galaxy Note
AppBrain LinkGoogle Play LinkQuickoffice – Google Apps
Vor gut einem Jahr hatte Google Quickoffice gekauft und für zahlende Kunden der Google Apps kostenlos bereitgestellt, seit letzter Woche ist Quickoffice für alle kostenlos.Quickoffice Für die Nutzung wird ein Google Konto benötigt, das ist unter Android für fast alle aber eh vorhanden, ohne kommt man eh nicht an die App im Play Store. Die App unterstützt Office Dokumente die lokal auf dem Gerät liegen oder im Google Drive online sind. Letzteres ist Google natürlich lieber und daher gibt es für alle Nutzer die Quickoffice bis zum 26.9. erstmals starten 10GB kostenlosen Speicherplatz für zwei Jahre. Quickoffice unterstützt Text- und Tabellendokumente sowie Präsentationen. Es liest dabei die OpenDocument Formate von Libre/Openoffice und Microsoft Office, von letzterem auch das eigene Format. Eine uralte Word-Datei aus den 90’ern mochte es mir aber nicht öffnen und auch ein Tabellendokument das ich mit Google Docs angelegt hatte wird mir nur Read-Only als PDF angezeigt. Merkwürdig, aber immerhin kann man sie lesen und wenn man sie als Datei runterlädt und lokal öffnet kann man sie auch bearbeiten. Da ich wie wohl 95% aller Office-Nutzer letztlich nur wenige Funktionen wirklich nutze kann ich nur dagen dass Quickoffice im Prinzip alles kann was man als Normalmensch von einem Officeprogramm erwartet und auch ein paar Funktionen die ich nicht nutze hat. Für Spezialfälle wie bestimmte Formeln oder Makros muss man aber im Einzelfall gucken. Da Quickoffice ja nun kostenlos ist geht das auch problemlos. Ich persönlich werde aber bei Documents To Go bleiben, das ich auch dringend mal vorstellen muss wie ich gerade sehe…
Testgerät: Samsung Galaxy Note
AppBrain LinkGoogle Play LinkQuadropus Rampage
Quadropus RampageIn Quadropus Rampage spielt man einen Kraken mit 4 Armen der auf dem Meeresgrund gegen böse Schergen und Obermotze vorgeht. Das ist ein direktes Hack’n‘Slash Spiel bei dem man mit teils sehr eigentümlichen Waffen auf seine Gegner eindrischt. Keine grosse Taktik, einfach drauf. Das macht durchaus Spass smile
Testgerät: Samsung Galaxy Note
AppBrain LinkGoogle Play LinkChundos + turbo
Chundos + turbo ist ein Spassrennspiel mit verschiedenen Charakteren. Es gibt diverse verschiedene, teils kuriose Typen und Fahrzeuge die gegeneinander Rennen fahren.Chundos+turbo Ob klassisch oder bewaffnet gegeneinander, hier steht der Spass im Vordergrund. Viel Realität darf man nicht erwarten, hier geht es um anderes. Die Lite Version hat auf meinem Note leider das Problem dass bei den ab und zu eingeblendeten Hinweistafeln zu weiteren Spielen das X zum schliessen von einem Werbebanner überdeckt wird. Dann kommt man nicht weiter. Das kann man verhindern indem man das Spiel im Flugmodus startet, dann wird beides nicht angezeigt. Auf dem Galaxy Nexus hatte ich das Problem aber nicht.
Testgerät: Samsung Galaxy Note, Galaxy Nexus

Sp, das war es für diese Woche, ich wünsche viel Spass und gebe zurück in die Blogzentrale smile

Die heute vorgestellten Anwendungen sind zusmmen mit allen bisher vorgestellten Anwendungen in meine WAAV Liste bei AppBrain eingepflegt und können mit Hilfe des Programm Android Market Sync mit einem Klick installiert werden.
Alle Folgen der Wochenendlichen Android App Vorstellung gibt es hier als Übersicht.

Testgeräte: Samsung Galaxy Note (GT-N 7000) mit Android 4.3 “Jelly Bean”(Paranoid Android/AOSP)
Samsung Galaxy Nexus mit Android 4.3 “Jelly Bean”


Vor 100 Folgen vorgestellt: Folge 102 vom 23.10.2011:
  • AppBrain LinkMarket LinkAndroid4 -MagicLockerTheme — Sperrschirm im Android 4.0 Stil
  • AppBrain LinkMarket LinkBIG Launcher — Launcher für ältere un sehbehinderte Menschen
  • AppBrain LinkMarket LinkEspier Launcher — Ein Launcher wie auf dem iphone
  • AppBrain LinkMarket LinkFullscreen Launcher — Launcher der statt mehrerer Seiten eine “endlose” 3D Fläche hat
  • AppBrain LinkMarket LinkClaystone Launcher — 3D Launcher mit eigenem Bedienkonzept
  • AppBrain LinkMarket LinkWheelmap — Rollstuhlgerechte Orte finden und markieren
  • AppBrain LinkMarket LinkIron Wars — Mehrspieler Ballerspiel mit schiessenden Bällen

Trackbacks

Der Standardleitweg am : Wochenendliche Android App Vorstellung Folge 210

Vorschau anzeigen
Moin Moin zu Folge 210 der Wochenendlichen Android App Vorstellung!Dieses Wochenende stelle ich dir diese Programme vor:Simply News — Nachrichten aus diversen QuellenSolCalendar – Android Calendar — alternativer KalenderInfinite Pai

Der Standardleitweg am : Wochenendliche Android App Vorstellung Folge 302

Vorschau anzeigen
Moin zu Folge 302 der Wochenendliche Android App Vorstellung!An diesem sonnigen Herbstwochenende habe ich zwei Apps für Fotos sowie zwei Spiele für die dunklen Abende für dich:ProShot — umfangreiche Kamera-App für die API2 (ab Android 5)Polarr Ph

Kommentare

Ansicht der Kommentare: Linear | Verschachtelt

Noch keine Kommentare

Kommentar schreiben

Textile-Formatierung erlaubt
:'(  :-)  :-|  :-O  :-(  8-)  :-D  :-P  ;-) 
Standard-Text Smilies wie :-) und ;-) werden zu Bildern konvertiert.
Umschließende Sterne heben ein Wort hervor (*wort*), per _wort_ kann ein Wort unterstrichen werden.
Die angegebene E-Mail-Adresse wird nicht dargestellt, sondern nur für eventuelle Benachrichtigungen verwendet.
Twitter, Identica, Pavatar, Gravatar, Wavatars, Monster ID Autoren-Bilder werden unterstützt.
Wenn Du Deinen Twitter Namen eingibst wird Deine Timeline in Deinem Kommentar verlinkt.
Bewirb einen Deiner letzten Artikel
Dieses Blog erlaubt Dir mit Deinem Kommentar einen Deiner letzten Artikel zu bewerben. Bitte gib Deine Blog URL als Homepage ein, dann wird eine Auswahl erscheinen, in der Du einen Artikel auswählen kannst. (Javascript erforderlich)
Formular-Optionen