Skip to content

Liquidprompt

Linux

Nachdem sowohl Dirk als auch Christian darüber gebloggt haben musste ich mir ja auch mal den Liquidprompt ansehen.

liquidprompt

Liquidprompt ist eine Erweiterung des Prompts der bash oder zsh und passt sich dynamisch dem an wo man gerade auf der Konsole ist. Die Anzeige ist nicht starr wie sonst sondern dynamisch, flüssig. Und alles ist konfigurierbar.
So wird standardmässig der Hostname nur angezeigt wenn man lokal auf der Maschine ist. Das spart Platz. Dafür kann man zusätzlich die Akkuladung und die Temperatur der CPU anzeigen lassen (auch erst ab einem bestimmten Wert) — beides hat auf meinem Desktop nicht viel Sinn, aber für Laptops ist das sehr praktisch.
Besonders cool sind Dinge wie der Support für SVN, git und Co, wechselt man z.B. in ein Verzeichnis das aus einem git ausgecheckt wurde wird gleich der branch eingeblendet inklusive Anzahl der offenen Commits. Springt man mit Strg-Z aus einem Programmaufruf wieder auf die shell wird die Anzahl der so schlafenden Prozesse angezeigt usw..
Liquidprompt gehört schon nach 2 Minuten Nutzung zu den Dingen die ich haben muss, wie konnte ich nur die letzten Jahrzehnte mit diesen starren prompts leben? eek

Trackbacks

Keine Trackbacks

Kommentare

Ansicht der Kommentare: Linear | Verschachtelt

Noch keine Kommentare

Kommentar schreiben

Textile-Formatierung erlaubt
:'(  :-)  :-|  :-O  :-(  8-)  :-D  :-P  ;-) 
Standard-Text Smilies wie :-) und ;-) werden zu Bildern konvertiert.
Umschließende Sterne heben ein Wort hervor (*wort*), per _wort_ kann ein Wort unterstrichen werden.
Die angegebene E-Mail-Adresse wird nicht dargestellt, sondern nur für eventuelle Benachrichtigungen verwendet.
Twitter, Identica, Pavatar, Gravatar, Wavatars, Monster ID Autoren-Bilder werden unterstützt.
Wenn Du Deinen Twitter Namen eingibst wird Deine Timeline in Deinem Kommentar verlinkt.
Bewirb einen Deiner letzten Artikel
Dieses Blog erlaubt Dir mit Deinem Kommentar einen Deiner letzten Artikel zu bewerben. Bitte gib Deine Blog URL als Homepage ein, dann wird eine Auswahl erscheinen, in der Du einen Artikel auswählen kannst. (Javascript erforderlich)
Formular-Optionen