Skip to content

Wochenendliche Android App Vorstellung Folge 181

Android

Moin Moin zur 181. Folge der Wochenendlichen Android App Vorstellung!

Dieses Wochenende habe ich diese 6 Programme für Dich:

  • AppBrain LinkGoogle Play LinkSwype + Dragon — Die Urtastatur mit Wischeingabe und exzellenter Spracherkennung
  • AppBrain LinkGoogle Play LinkSkinnyNote Notepad — Notizen und Checklisten verwalten
  • AppBrain LinkGoogle Play LinkTaptu — Diverse Nachrichtenquellen zusammengefasst
  • AppBrain LinkGoogle Play LinkDroid DICOM Viewer — Röntgenbilder am Androiden betrachten
  • AppBrain LinkGoogle Play LinkFreeze! — Schwerkraftpuzzle
  • AppBrain LinkGoogle Play LinkShips N’ Battles — Schiffeversenken aufgepeppt

Hinweis: Die Links zu den Programmen sind über die Icons zu erreichen: AppBrain Link verweist auf AppBrain und Google Play Link auf den offiziellen Market Google Play.

AppBrain LinkGoogle Play LinkSwype + Dragon
“swypen” ist zum Synonym geworden für das tippen per Wischgeste, man zieht mit dem Finger eine Linie über alle Buchstaben des gewünschten Wortes, die Tastatur erkennt es automatisch. Swype war die erste Tastatur (soweit ich weiss) die diese Eingabemethode unter Android verwendete. Millionen benutzen sie aber es gab sie nur vorinstalliert, nicht im Play Store. Mittlerweile gibt es diverse Tastaturen die “swypen” könenn, selbst die Standardtastatur von Android beherrscht seit Version 4.2 die Wischgesten. Und nun ist auch Swype endlich im Play Store gelandet. Reichlich spät und angesichts der Alternativen vielleicht zu spät. Da es eine 30 Tage Testversion gibt kann man es aber gefahrlos ausprobieren, momentan ist die Vollversion mit 0,76€ (0,99$) als Einführungspreis zudem sehr günstig.Swype+Dragon Ausprobiert habe ich sie und um es kurz zu machen auch fast sofort gekauft. Wischgesten können mittlerweile viele, aber Swype beherrscht die Technik für mein empfinden merklich am Besten. Dazu kommt, dass mit der Tastatur gebündelt die Spracherkennung Dragon kommt. Dragon Dictate oder Dragon NaturallySpeaking dürfte jedem ein Begriff sein der sich schon einmal mit Spracherkennung beschäftigt hat, die Urspünge reichen 30 Jahre zurück. Im Vergleich zur Standardspracherkennung von Android funktioniert sie deutlich besser, man spricht ganze Sätze inklusive Satzzeichen einfach natürlich am Stück, Dragon erkennt es auch am Stück. Das bei mir fast immer Fehlerfrei, nur mit Namen hat es Probleme. So wirklich habe ich mich zwar noch nicht daran gewöhnt mit meinem Telefon zu sprechen, aber die Wischeingabe von Swype funktioniert wirklich wunderbar und wenn man normal tippt erkennt und korrigiert die Tastatur Tippfehler anhand eines Wörterbuchabgleichs und bietet ausserdem eine Wortvorhersage ähnlich wie Swiftkey (Vorgestellt in Folge 26 und Folge 81) welches wiederum in der aktuellen Version auch die Eingabe mit Wischgeste beherrscht. Swype hat auch ein (englsiches) Präsentationsvideo:
Testgerät: Samsung Galaxy Note
AppBrain LinkGoogle Play LinkSkinnyNote Notepad
SkinnyNoteDas Smartpnone hat man immer dabei, da bietet es sich als Gedächtnisstütze an. Mit dem SkinnyNote Notepad kann man einfache Textnotizen, handschriftliche Notizen und Checklisten erstellen und verwalten. Durchaus nett gemacht, mir fehlt aber ein wenig das Alleinstellungsmerkmal. Das tut der Sache an sich keinen abbruch, aber mir fehlt einfach etwas mehr zu schreiben smile Zumindest gibt es ein Vorstellungsvideo:
Testgerät: Samsung Galaxy Note
AppBrain LinkGoogle Play LinkTaptu
Taptu ist eine App die Nachrichten aus diversen Quellen zusammenfasst und als Kachmelmuster präsentiert.Taptu Sehr viele Quellen sind thematisch sortiert schon dabei, man stellt sein Land ein und bekommt schon einen sehr guten Mix zusammen gestellt. Die kann man im Detail natürlich beeinflussen, weitere hinzufügen, andere wegnehmen, die Gewichtung anpassen usw.. Ausserdem lassen sich die Nachrichtenströme aus Facebook, Twitter und LinkedIn einbinden und eigene RSS Feeds hinzufügen. Letzteres entweder direkt als Link oder aus dem Google Reader — so lange es ihn noch gibt. Das Ergebnis ist eine schöne Übersicht der Nachrichten, IMHO kein Ersatz für einen “richtigen” RSS Reader, aber ein schneller Überblick für die wichtigsten Feeds.
Testgerät: Samsung Galaxy Note
AppBrain LinkGoogle Play LinkDroid DICOM Viewer
Droid DICOM ViewerWird man geröntgt hat man ein Recht auf die Aufnahmen, mittlerweile sind die normalerweise digital und man bekommt sie im DICOM Format. DICOM Bilder enthalten mehr Informationen als ein normales Bild im jpg oder png Format, man kann z.B. während des Betrachtens den Kontrast ändern und sieht dann auch wirklich mehr. Dazu benötigt man natürlich ein spezielles Betrachtungsprogramm und der Droid DICOM Viewer ist so eines. Mit ihm kann man DICOM Bilder öffnen und ansehen. Helligkeit und Kontrast lassen sich einstellen, ebenso wie die Darstellung, entweder normal in Graustufen, als Graustufen invertiert oder als Falschfarbenbild. Es gibt dabei verschiedene Presets für die mir aber die Fachkenntnisse fehlen. Ehrlich gesagt weiss ich auch mehr was ich sehen müsste aber viel mehr als dass das da auf den Screenshots mein Schädel ist sehe ich nicht wink Die Software ist von der Bedienung her gewiss Verbesserungsfähig (und sie ist Open Source, DU kannst helfen sie besser zu machen :P) aber sie funktioniert und ich kann mir jetzt meinen Körper in der CT Aufnahme ansehen. Warum? Weil ich es kann ;)
Testgerät: Samsung Galaxy Note
AppBrain LinkGoogle Play LinkFreeze!
Freeze! ist ein Puzzlespiel bei dem es um die Schwerkraft geht. Der Held ist aus seiner Welt entführt worden und muss aus seinem Gefängnis befreien. Dazu muss er einen Wirbel erreichen. Unser Held ist im Prinzip nur ein Auge in einem runden Körper und kann nicht wirklich gehen oder etwas anfassen, aber er kann die Schwerkraft beeinflussen. Konkret kann er den Raum drehen und bei Bedarf die Schwerkraft einfrieren.Freeze! Praktisch dreht man in diesem Spiel den Raum um seine Achse damit der Held entsprechend der Schwerkraft rollt und fällt und zum Wirbel gelangt, in einigen Leveln gibt es einen “Freeze” Knopf mit dem man die Schwerkraft einfrieren kann und den Raum drehen kann ohne dass unser Held von sich ändernder Schwerkraft beeinflusst wird. Das ist sehr anspruchsvoll, das Spiel wird schnell schwer. Denn an Zacken zerplatzt unser Held, ebenso an durch den Leveln schwebenden Elementen mit Zacken oder z.B. aufgehängten Messern. Da hilft es meist schnell zu sein, dazu nicht neu mit dem Finger ansetzen sondern kontinuierlich im Kreis bewegen. Ganz schön knifflig, damit ist man eine Weile beschäftigt.
Testgerät: Samsung Galaxy Note
AppBrain LinkGoogle Play LinkShips N’ Battles
“Schiffe versenken” ist ein Klassiker, auf Papier, als Tischspiel, sogar einen Kinofilm gibt es. Ships N BattleNatürlich auch Android Versionen, in Folge 155 hatte ich Great Fleet Battles vorgestellt, und heute nun Ships n’ Battles. Ships n’ Battles setzt das klassische Spielprinzip mit der Unity 3D Engine um. Zwar bestehen die Modelle der Schiffe aus relativ wenig Polygonen, aber optisch mach Ships n’ Battles auf jeden Fall eine Menge her. Die Spielfelder sind durch eine Insel getrennt, man zielt auf ein Planquadrat und kann schön in 3D sehen wie die eigene Flotte darauf feuert. Genauso sieht man den Schuss des Gegners, man hört ihn und dann sieht man ihn in 3D über die Insel herannahen. Ab und zu wenn man nur ins Wasser trifft erwischt man einen Bonus, ihn kann man beim nächsten Schuss aktivieren und so z.B. eine Lenkrakte abschiessen oder mit einem Sonar die benachbarten Felder abtasten. Gespielt wird entweder allein gegen den Computer oder zu zweit im LAN oder Online gegeneinander.
Testgerät: Samsung Galaxy Note

So, das war es auch schon wieder, viel Spaß beim ausprobieren und ich verabschiede mich zur nächsten Folge in einer Woche bzw. dem nächsten Artikel abseits der WAAV spätestens morgen smile

Die heute vorgestellten Anwendungen sind zusmmen mit allen bisher vorgestellten Anwendungen in meine WAAV Liste bei AppBrain eingepflegt und können mit Hilfe des Programm Android Market Sync mit einem Klick installiert werden.
Alle Folgen der Wochenendlichen Android App Vorstellung gibt es hier als Übersicht.

Testgeräte: Samsung Galaxy Note (GT-N 7000) mit Android 4.2.2 “Jelly Bean”(Paranoid Android/AOSP)


Vor 100 Folgen vorgestellt: Folge 81 vom 29.5.2011:
  • Market LinkWeltbild — ebook Leseanwendung von Weltbild
  • AppBrain LinkMarket LinkSwiftkey X Beta — alternative Tastatur mit cleverer Worterkennung und Vorhersage
  • AppBrain LinkMarket LinkHacker’s Keyboard — alternative Tastatur für Befehlszeilenjockeys
  • AppBrain LinkMarket LinkRotary Dialer — eine Wählscheibe für das Handy
  • AppBrain LinkMarket LinkBeautiful Widgets (Lite) — die beliebten Uhr- und Wetterwidgets jetzt auch als kostenlose Lite-Version
  • AppBrain LinkMarket LinkJet Car Stunts — aberwitziges 3D “Rennspiel”
  • AppBrain LinkMarket LinkCordy — 3D Jump’n‘Run Spiel


Trackbacks

Der Standardleitweg am : Wochenendliche Android App Vorstellung Folge 281

Vorschau anzeigen
Etwas verspätet nach dem langen Osterwochenende kommt hier Folge 281 der Wochenendliche Android App Vorstellung. Dieses (Nach)Wochenende habe ich mir diese 5 Programme für Dich angesehen: Luma Live Wallpaper — angenehm dezentes Live WallpaperBusi

Kommentare

Ansicht der Kommentare: Linear | Verschachtelt

Noch keine Kommentare

Kommentar schreiben

Textile-Formatierung erlaubt
:'(  :-)  :-|  :-O  :-(  8-)  :-D  :-P  ;-) 
Standard-Text Smilies wie :-) und ;-) werden zu Bildern konvertiert.
Umschließende Sterne heben ein Wort hervor (*wort*), per _wort_ kann ein Wort unterstrichen werden.
Die angegebene E-Mail-Adresse wird nicht dargestellt, sondern nur für eventuelle Benachrichtigungen verwendet.
Twitter, Identica, Pavatar, Gravatar, Wavatars, Monster ID Autoren-Bilder werden unterstützt.
Wenn Du Deinen Twitter Namen eingibst wird Deine Timeline in Deinem Kommentar verlinkt.
Bewirb einen Deiner letzten Artikel
Dieses Blog erlaubt Dir mit Deinem Kommentar einen Deiner letzten Artikel zu bewerben. Bitte gib Deine Blog URL als Homepage ein, dann wird eine Auswahl erscheinen, in der Du einen Artikel auswählen kannst. (Javascript erforderlich)
Formular-Optionen