Skip to content

Wochenendliche Android App Vorstellung Folge 175

Android

Moin Moin zur Wochenendlichen Android App Vorstellung Folge 175!

Nach dem Humble Bundle 5 Spezial letzte Woche gibt es diese Woche wieder eine normale Ausgabe mit einer bunten Mischung aus allen Bereichen:

  • HumbleBundle LinkSplice, Crayon Physics Deluxe, Sword & Sworcery EP — das Humble Bundle ist erweitert worden, Link auf die Vorstellung
  • AppBrain LinkGoogle Play LinkCopy — Cloudspeicher von Barracuda Networks, zum Start gibt es 5GB (+5GB) Platz
  • AppBrain LinkGoogle Play LinkMeine Einkäufe — Zeigt Käufe im Play Store an
  • AppBrain LinkGoogle Play LinkSG Flensburg-Handewitt — Offizielle App der SG Flensburg-Handewitt
  • AppBrain LinkGoogle Play LinkTheftSpy AntiThief — Diebstahlschutz (Fernsteuerung) Programm
  • AppBrain LinkGoogle Play LinkMap of the Internet — Vernetzungskarte des Internet
  • AppBrain LinkGoogle Play LinkDer Postillon — App von Deutschlands größter Satirezeitung der Welt
  • AppBrain LinkGoogle Play LinkPinball Arcade — Alte “echte” Flipper auf dem Androiden
  • AppBrain LinkGoogle Play LinkSpartan Wars: Empire of Honor — Online Multiplayer Aufbaustrategiespiel

Hinweis: Die Links zu den Programmen sind über die Icons zu erreichen: AppBrain Link verweist auf AppBrain und Google Play Link auf den offiziellen Market Google Play.

HumbleBundle LinkSplice, Crayon Physics Deluxe, Sword & Sworcery EP
Wie in der vorigen Folge, dem Humble Bundle mit Android 5 Spezial, vermutet ist das Bundle zwischendurch um 3 Bonusspiele erweitert worden und zwar um Splice, Crayon Physics Deluxe, und Sword & Sworcery EP. Diese drei Spiele stammen aus dem 4. Humble Bundle mit Android das ich in Folge 158 vorgestellt hatte. Vorstellung der Spiele also dort; das Bundle ist noch 2 Tage erhältlich.
AppBrain LinkGoogle Play LinkCopy
Cloudspeicher sind beliebt, zumindest gibt es immer mehr von ihnen. Und für bestimmte Dinge die man eventuell aber nur vielleicht auch unterwegs im Zugriff haben möchte sind sie auch praktisch.copy.com Frisch dabei ist der Cloudspeicher “Copy” vom Netzwerkausrüster Barracuda Networks. Es gibt Synchronisationsclients für Linux, MacOS, Windows, ios und eben auch Android. Kostenlos gibt es 5GB Speicherplatz, meldet man sich über einen Einladungslink an gibt es 5GB extra für Beide. Beim Android Client gibt es funktional keine Überraschungen, über einen integrierten Dateibrowser kann man sich die online gespeicherten Dateien ansehen und herunterladen. Zum hochladen gibt es einen integrierten Medienbrowser, möchte man eine andere Datei hochladen geht das aus jedem Programm heraus, Copy bietet sich als Ziel für die “teilen” Funktion an. Auf Wunsch lädt Copy auch jedes Foto das man macht in die Cloud, diese Funktion ist aber begrüssenwerterweise standardmässig deaktiviert.
Testgerät: Samsung Galaxy Note
AppBrain LinkGoogle Play LinkMeine Einkäufe
Früher™ hatte der Play Store eine Übersicht mit Apps die man zwar gekauft aber nicht installiert hat. Das war sehr praktisch, gerade wenn man sich bei einer Aktion oder auch sonst eine App “für später” gekauft hatte oder sie aus anderen Gründen gerade nicht installiert hat. Wie hiess die denn noch gleich?Meine Einkäufe In Folge 150 hatte ich den Legacy Play Store vorgestellt der mit root-Rechten diese Übersicht zurückholt. Eleganter ist da aber Meine Einkäufe. Die App benötigt keine root Rechte und ist auch keine “gehakte” Version des Play Store sondern lädt direkt die Einkäufe im Play Store. Das ist deutlich praktisch. Der angezeigte Preis variiert und ist mal der aktuelle und mal der damals bezahlte, vermutlich ist das aber schon von Google heraus nicht eindeutig. Aber darum geht es ja nicht, man hat wieder im Blick was man mal gekauft hat.
Testgerät: Samsung Galaxy Note
AppBrain LinkGoogle Play LinkSG Flensburg-Handewitt
In Folge 154 hatte ich Club 100 vorgestellt, die App des gleichnamigen Fördervereins der SG Flensburg-Handewitt mit einem Liveticker für die Bundesligaspiele der SG.SG Flensburg-Handewitt Nun gibt es aber auch eine offizielle App SG Flensburg-Handewitt. Sie bietet erheblich mehr Informationen. Nachrichten, den Spielplan, die Tabelle der Handball Bundesliga, die Mannschaft im Detail, einen Twitter-Feed der SG und der twitternden Spieler und sogar das Hallenheft als PDF. Als Link zu Webseiten gibt es auch noch Tickets (Link zu Eventim) und den Youtube-Kanal der SG (Link zu Youtube bzw. zur Youtube-App). Was leider fehlt ist ein Liveticker, die App zeigt zumindest momentan nur Endergebnisse an. Aber das kommt vielleicht (hoffentlich) noch. Trotzdem ist das wohl schon fast eine Pflichinstallation für jeden SG Fan wink
Testgerät: Samsung Galaxy Note
AppBrain LinkGoogle Play LinkTheftSpy AntiTheft
TheftSpy AntiThiefDas Smartphone ist teuer, einmal durch das Gerät selbst und dann durch die persönlichen Daten sie sich darauf ansammeln. TheftSpy AntiTheft ist eine Anti-Diebstahl App die den Schaden minimieren soll wenn der Androide weg ist. Natürlich kann sie einen Diebstahl nicht direkt verhindern, es geht auch hier um Kontrolle und Schadensbegrenzung. Angefangen von einer Ortung über das Internet um zu sehen wo sich das Gerät befindet, mit etwas Glück hat man es ja nur irgendwo nichtöffentlich liegen lassen oder sieht wo der Dieb oder Finder sich gerade aufhält. Dazu kommen Schutzfunktionen wie ein Foto über die Frontkamera wenn der Entsperrcode falsch eingegeben wird, so bekommt man auch gleich ein Fahndungsfoto. Aus der Ferne lassen sich so auch SMS, Kontakte und sogar WhatsApp auslesen, Fotos, Töne und Videos aufnehmen. Natürlich kann man das Gerät auch online sperren oder gar löschen. Damit hat man es zwar auch nicht wieder in der Hand aber wenigstens hat der Dieb auch keinen Zugriff auf die persönlichen Daten.
Testgerät: Samsung Galaxy Note
AppBrain LinkGoogle Play LinkMap of the Internet
Die Map of the Internet des amerikanischen Hosters Peer1 ist ein informatives Spielzeug über die Vernetzung der verschiedenen Provider bzw. autonomen Systeme im Internet.Map of the Internet Für jedes AS zeigt die App auf einer Weltkarte oder einer abstrakten, nach Größe sortierten 3D Ansicht die Verbindungen zu anderen Autonomen Systemen an. Es ist eine Darstellung der BGP Pfade ala BGPlay in bunt, optisch nett gemacht und auch informativ, aber natürlich zum debuggen nicht wirklich gedacht. Egal, nettes Spielzeug smile
Testgerät: Samsung Galaxy Note
AppBrain LinkGoogle Play LinkDer Postillon
Zur App des Satiremagazins Der Postillion gibt es eigentlich nicht viel zu sagen, es ist letztlich nur ein verpackter Browser. Aber trotzdem muss ich sie hier vorstellen, die Beschreibung im Play Store spricht wohl Bände:
Mit der offiziellen App von www.der-postillon.com verpassen Sie in Zukunft auch unterwegs keinen einzigen Artikel mehr von Deutschlands größter Satirezeitung der Welt.Der Postillon Sichern Sie sich jetzt dieses technische Meisterwerk und … blablabla … jeden Tag aktualisiert … blablabla … innovativ … blablabla … modern … blablabla … neue Generation der Online-Nachrichtenunterhaltung … blablabla … mit Nachtmodus … blablabla … ideal, um Weiber/Typen aufzureißen … blablabla … auch auf dem Klo verwendbar … blablabla … wow! … blablabla … keine störenden Kabel nötig … blablabla … muss Christian Wulff Bundespräsident bleiben … blablabla … mundgeblasen … blablabla …
cool
Testgerät: Samsung Galaxy Note
AppBrain LinkGoogle Play LinkPinball Arcade
Flipper sind in der physischen Welt etwas aus der Mode habe ich das Gefühl, früher standen sie in jeder Kneipe. Und es waren teils irre aufwändige Maschinen.Pinball Arcade Virtuell am PC oder Smartphone gibt es natürlich auch Flipper, aber mir fehlte da immer etwas der Zauber von früher. Das mag daran liegen dass ich Flipper immer noch mit den physischen Geräten verbinde. Und für alte Säcke wie mich gibt es Pinball Arcade. Das ist ein Flippper für Android auf dem man die alten, “echten” Flipper spielen kann. Die physischen Geräte sind genau übernommen worden, keine extra Effekte für das Smartphone sondern genauso wie im Original, inklusive der Soundeffekte. In der Basisversion kann man einen Flipper spielen, weitere kann man dazu kaufen (es gibt auch jeweils kostenlose Versionen). Um mehrere Tische gleichzeitig im Zugriff zu haben muss man für 1,99€ die Pro Version von Pinball Arcade kaufen. Die Liste der verfügbaren Tische wird ständig erweitert. So sieht das auf einem Tablet aus:
Wie man sieht kann man sogar gegen den Tisch stossen, das geht an einem echten Tisch aber natürlich besser smile
Testgerät: Samsung Galaxy Note
AppBrain LinkGoogle Play LinkSpartan Wars: Empire of Honor
Spartan Wars: Empire of HonorSpartan Wars: Empire of Honor ist ein Online Multiplayer Aufbaustrategiespiel. Kern ist der Aufbau der eigenen Stadt. Das geschieht wie eigentlich immer in dieser Art Spiel mit Ressourcen die man sich erspielen oder halt in Form einer Premiumwäre kaufen kann. Das sind hier Perlen. Erfreulicherweise ist das hier aber längst nicht so ausgeprägt wie in anderen Spielen, man kommt sehr gut ohne Perlen bzw. mit der Menge die man erspielt aus. Bauen muss man nicht nur irgendwelche Gebäude sondern muss auf den richtigen Mix der Rohstoffe wie Golg, Steinbruch oder Bauernhof achten. Auch muss die Menge z.B. zu der Anzahl der Soldaten passen. Dazu gibt es diverse Götter die man anbeten kann, jeder Gott hat Auswirkungen auf die Stadt und die Kriegskunst. Es ist wie erwähnt ein Online-Multiplayerspiel, man kann mit anderen Spielern chatten, handeln oder halt Krieg führen. Ein ausführliches Tutorial führt ins Spiel ein, während man es durchläuft hat man keine freie Hand und macht nur das was die Anleiterin vorgibt. So macht man alles, wird aber ein wenig zum Klickvieh degradiert. Aufpassen sollte man trotzdem, das Spiel ist doch sehr komplex und hat viele Schrauben an denen man drehen kann oder muss. Hat man das Tutorial durchlaufen hat man freie Hand, bekommt aber bei den Aufgaben trotzdem Empfehlungen für Dinge die nötig sind. Hier noch der Trailer zum Spiel:
Spartan Wars: Empire of Honor macht auf mich einen vielversprechenden Eindruck, nicht einfach nur allein eine endlose Stadt aufbauen sondern sehr komplex und dann auch noch online gegen oder mit anderen Spielern.
Testgerät: Samsung Galaxy Note

So, das war es für dieses Wochenende, ich hoffe es war etwas für Dich dabei. Nächstes Wochenende kommt die nächste Folge und zwischendurch ist jetzt auch ein Stöckchen dran das hier halb geschnitzt rumliegt…

Die heute vorgestellten Anwendungen sind zusmmen mit allen bisher vorgestellten Anwendungen in meine WAAV Liste bei AppBrain eingepflegt und können mit Hilfe des Programm Android Market Sync mit einem Klick installiert werden.
Alle Folgen der Wochenendlichen Android App Vorstellung gibt es hier als Übersicht.

Testgerät: Samsung Galaxy Note (GT-N 7000) mit Android 4.2.2 “Jelly Bean”(Paranoid Android/AOSP)


Vor 100 Folgen vorgestellt: Folge 75 vom 17.4.2011:
  • TK-Klinikführer — Informationen über die umliegenden Krankenhäuser
  • Ulysse Gizmos — Werkzeugkasten für alles was man mit Kompass, GPS und Lagesensoren so machen kann
  • SMS Scheduling — Zeitgesterut Kurznachrichten verschicken
  • Veloid — Fahrradverleihstationen finden und ausleihen managen
  • Xabber — Universeller Jabber-Client
  • Chomp — alternatives Market-Interface
  • Overlook Fing — Netzwerkanalyse
  • ShipCombat — Spiel: “Schiffe versenken”

Trackbacks

Der Standardleitweg am : Wochenendliche Android App Vorstellung Folge 275

Vorschau anzeigen
Moin Moin zu Folge 275 der Wochenendliche Android App Vorstellung!Dieses Wochenende möchte ich Dir diese Apps vorstellen:Defi Now! — Notfalldefibrillatoren findenPassAndroid Passbook viewer — Passbook Dateien unter Android verwaltenAuthy

Kommentare

Ansicht der Kommentare: Linear | Verschachtelt

Noch keine Kommentare

Kommentar schreiben

Textile-Formatierung erlaubt
:'(  :-)  :-|  :-O  :-(  8-)  :-D  :-P  ;-) 
Standard-Text Smilies wie :-) und ;-) werden zu Bildern konvertiert.
Umschließende Sterne heben ein Wort hervor (*wort*), per _wort_ kann ein Wort unterstrichen werden.
Die angegebene E-Mail-Adresse wird nicht dargestellt, sondern nur für eventuelle Benachrichtigungen verwendet.
Twitter, Identica, Pavatar, Gravatar, Wavatars, Monster ID Autoren-Bilder werden unterstützt.
Wenn Du Deinen Twitter Namen eingibst wird Deine Timeline in Deinem Kommentar verlinkt.
Bewirb einen Deiner letzten Artikel
Dieses Blog erlaubt Dir mit Deinem Kommentar einen Deiner letzten Artikel zu bewerben. Bitte gib Deine Blog URL als Homepage ein, dann wird eine Auswahl erscheinen, in der Du einen Artikel auswählen kannst. (Javascript erforderlich)
Formular-Optionen