Skip to content

Wochenendliche Android App Vorstellung Folge 170

Android

Moin Moin zu Folge 170 der Wochenendlichen Android App Vorstellung!

An diesem für mich sehr kurzem Wochenende möchte ich Dir diese Apps vorstellen:

  • AppBrain LinkGoogle Play LinkEyeEm – Photo Filter Camera — Effektkamera mit Teilfunktion
  • AppBrain LinkGoogle Play LinkPolizeiNews — Polizeinachrichten mobil abrufen
  • AppBrain LinkGoogle Play LinkTrovebox — Instagram/Flickr Alternative die in Clouddiensten speichert
  • AppBrain LinkGoogle Play LinkPsychoban — Sokoban im Irrenhaus
  • AppBrain LinkGoogle Play LinkIcarus-X — Vertikaler “3D” Shooter
  • AppBrain LinkGoogle Play LinkAnother World — Kult Action-Adventure

Hinweis: Die Links zu den Programmen sind über die Icons zu erreichen: AppBrain Link verweist auf AppBrain und Google Play Link auf den offiziellen Market Google Play .



AppBrain LinkGoogle Play LinkEyeEm – Photo Filter Camera

EyeEm ist eine Effektkamera mit Teilfunktion in sozialen Netzwerken. Bekanntester Vertreter dieser Art ist sicher das in Folge 126 vorgestellte Instagram. Da es offenbar ein ungeschriebenes Gesetz ist dass man jedes Essen fotografieren und per Instagram “aufwerten” muss habe ich das auch mal mit EyeEm gemacht.EyeEm
Bilder können entweder direkt mit der Kamera aufgenommen oder schon fertig aus der Galerie genommen werden. Anschliessend kann man diverse Farbfilter darauf anwenden, einen Rahmen hinzufügen und es beschneiden. Mit Ort und Tätigkeit versehen und hochladen. Das funktioniert, es gibt viele Farbfilter und es waren sogar einige dabei die den wichtigen Bildteil passend hervorheben. Das Bild kann neben der eigentlichen EyeEm Seite auch noch in diverse sozale Netzwerke (Facebook, Twitter und Co.) geladen werden um seine digitale Umwelt mit seinem Kunstwerk zu beglücken.
Ist ja nicht so mein, aber da bin ich wohl eine Minderheit smile Es gibt offenbar viele Leute die das machen und sogar die entsprechenden Bilder anderer sehen wollen, dementsprechend kann man in der EyeEm App auch Bekannten und ihren Bildern folgen.
Wie gesagt nicht wirklich meine Welt, aber ich muss zugeben dass sie sehr gut gemacht ist und sie ist mir schon allein deswegen sympatischer als Instagram weil sie aus Berlin kommt smile
Testgerät: Samsung Galaxy Note

AppBrain LinkGoogle Play LinkPolizeiNews

Wenn etwas passiert steht es am nächsten Tag in der Zeitung. Wer nicht warten will oder das Totholzmedium nicht bezieht kann online nachsehen. Wieder bei der Tageszeitung. — oder direkt an der Quelle. Denn die Meldungen kommen von den Pressestellen der Polizei und die kann man sich auch ansehen.
Für Flensburg und Umgebung hatte ich hier schon einmal die relevanten RSS-Feeds aufgeführt, wer für seine Gegend nicht suchen will oder kenen RSS Reader nutzt und trotzdem die Polizeimeldungen lesen will sollte sich PolizeiNews ansehen.PolizeiNews
Die App zieht sich die Meldungen eines wählbaren Bundeslandes oder ganz Deutschlands und zeigt sie an. Auf Wunsch auch im Hintergrund, das wiederum einstellbar auch nur im WLAN, und alarmiert auch wenn es neue Meldungen gibt.
Testgerät: Samsung Galaxy Note

AppBrain LinkGoogle Play LinkTrovebox

Trovebox (früher “OpenPhoto”) ist eine Alternative für Fotohoster wie Flickr mit Bildeffekten und anderen Bearbeitungsfunktionen.Trovebox
Kerneigenschaft ist sicherlich das Web-Fotoalbum ala Flickr. Besonderheit ist hier, dass die Bilder nicht bei Trovebox gespeichert werden sondern in der eigenen Dropbox oder Box. Die App dient dazu aufgenommene Bilder in die eigene Trovebox hochzuladen. Das kann automatisch geschehen oder manuell aus der Galerie. Die Bilder können mit einem Titel und Schlagworten versehen werden, auch die Sichtbarkeit ist einstellbar. Ausserdem gibt es diverse Effekte und Bearbeitungsfunktionen. Basiseffekte sind inklisive, einige von Instagram gewohnt kann man nachinstallieren, sie kosten teilweise ein paar Cent extra. Über Instgram hinaus gehen Funktionen wie Stempel, Text, eine rote Augen Korrektur, beschneiden usw..
Wer eine Alternative zu Flickr, Picasa und Co sucht kann sich ja Trovebox ansehen, die App wie auch im Web.
Testgerät: Samsung Galaxy Note

AppBrain LinkGoogle Play LinkPsychoban

Das Knobelspiel “Sokoban” ist ein Klassiker. Im Original soll ein Lagerarbeiter herumstehende Kisten auf ihre richtige Position schieben. Da er nicht ziehen kann darf man die Kisten nicht gegen eine Wand bzw. eine Ecke schieben sondern muss sich vorher überlegen in welcher Reihenfolge man die Kisten verschiebt und welchen Weg man dabei nimmt.Psychoban

Psychoban versetzt das Spielprinzip in ein Irrenhaus in dem ein Patient nach einer Lobotomie als Test Kisten an ihre Bestimmungsposition schieben soll. Der Rest ist im Prinzip gleich, allerdings hat das Spielfeld mehrere Höhen die man nutzen muss. So kann man eine Kiste nur bergab aber nicht auf eine höhere Ebene verschieben, man kann aber auf Kisten springen und so höhere Ebenen erreichen und auch Kisten über andere Kisten verschieben.
Gesteuert wird hier nicht der Patient direkt sondern man tippt auf das Feld zu dem er gehen soll bzw. auf eine Kiste, es leuchten dann die Felder auf die man sie mit einem Zug schieben kann grün auf. Nun tippt man auf das Bestimmungsfeld und der Patient macht den Rest.
Klassische Sokoban-Knobelei mit Höhenunterschied als Variation.
Einen Trailer hat das Spiel auch:

Testgerät: Samsung Galaxy Note

AppBrain LinkGoogle Play LinkIcarus-X

Icarus-X ist ein klassischer vertikaler Shooter. Man fliegt von unten nach oben bzw. die Landschaft scrollt von oben nach unten unter einem entlang. Man steuert ein Raumschiff das allerlei Gegner die von oben erscheinen vernichten soll ohne selbst getroffen zu werden.Icarus-X
Das Spiel rühmt sich mit einem 3D Spielfeld, das ist mir ehrlich gesagt nur als Hintergrund aufgefallen, das eigentliche Spielfeld ist klassisch 2D. Was kein Nachteil sein muss. Der Hintergrund scrollt nicht nur sondern ist auch noch in sich animiert was dem Spiel ein wenig Hektik, gefühlt vor allem Geschwindigkeit verleiht.
Hier mal der Trailer zum Spiel:
Testgerät: Samsung Galaxy Note

AppBrain LinkGoogle Play LinkAnother World

Another World war ein Kultspiel auf dem Amiga und in einer sanft modernisierten Fassung ist sie zum 20. Geburtstag des Spiels auch für Android erschienen. Das Aussehen wurde eigentlich komplett beibehalten und sieht aus wie 1991. Im Vergleich und im Video unten sieht man aber doch was verbessert wurde: die Grafiken sind von der Komplexität her gleich geblieben, sie besteht aus Polygonen die heute höhere Auflösung neu berechnet worden. Dadurch sieht man keine Pixel mehr, sie wirken aber dennoch so einfach wie vor gut 20 Jahren. Auch der Ton ist wie früher.Another World

Als Physiker wird man während eines Experiments in eine parallele Welt versetzt und muss sich hier durchschlagen. Als Spieler ist man dabei genauso unwissend wie der Professor selbst, man stirbt quasi schon im ersten Bild in dem man nach dem Intro selbst handeln muss aus Überraschung. Und das setzt sich fort, nach und nach lernt man aber genauso wie der Professor diese neue Welt kennen und in ihr zu überleben.
Jedesmal wenn man gestorben ist erscheint ein Bildschirm mit einem Bedienhinweis wie man das Bild lösen kann, man fängt im vorigen Bild neu an.
Hier das erwähnte Video zum Spiel:

_Another World_ ist ein Kultspiel das auch noch aussieht wie früher aber behutsam modernisiert wurde. Knifflig ist es obendrein und dadurch nicht nur für Nostaligker interessant.
Testgerät: Samsung Galaxy Note


So, das war es auch schon für dieses Wochenende, in einer Woche folgt Folge 171 und zwischendurch anderes smile

Die heute vorgestellten Anwendungen sind zusmmen mit allen bisher vorgestellten Anwendungen in meine WAAV Liste bei AppBrain eingepflegt und können mit Hilfe des Programm Android Market Sync mit einem Klick installiert werden.
Alle Folgen der Wochenendlichen Android App Vorstellung gibt es hier als Übersicht.

Testgeräte:Samsung Galaxy Note (GT-N 7000) mit Android 4.2.1 “Jelly Bean”(Paranoid Android/AOSP)


Vor 100 Folgen vorgestellt: Folge 70 vom 14.3.2011:
  • Antons Agenda Widget — Terminlisten Kalenderwidgets in vielen Größen
  • USSD Checker — Widget um automatisch USSD Codes (*100#) abzufragen
  • Flightradar24 Pro — mobile Version von Flightradar24.com
  • MarineTraffic.com — mobile Version von MarineTraffic.com
  • Sketcher — “prozedurales” Zeichenprogramm (Port von “Harmony“)
  • Apk Uploader for root — Anwendungen & Daten auf ftp-Servern sichern
  • ZombieBooth — Verwandelt Gesichter in Zombies
  • Ustream — Videostreams ansehen und selbst senden

Trackbacks

Der Standardleitweg am : Wochenendliche Android App Vorstellung Folge 178

Vorschau anzeigen
Moin Moin zur 178. Folge der Wochenendlichen Android App Vorstellung!Das aktuelle Humble Mobile Bundle ist letzte Woche wie erwartet um 3 Spiele erweitert worden, eines hatte ich schon vorgestellt in der WAAV , die anderen Beiden stelle ich in dieser Ausg

Der Standardleitweg am : Wochenendliche Android App Vorstellung Folge 270

Vorschau anzeigen
Moin Moin bei Folge 270 der Wochenendliche Android App Vorstellung!Dieses Wochenende gibt es wieder etwas mit Medien, etwas zum spielen, noch einmal die Handball WM und eine Gewitterübersicht:radioplayer — Streamingapp deutscher RadiosenderUPnPla

Kommentare

Ansicht der Kommentare: Linear | Verschachtelt

Sven am :

Sven

Hey rowi,
Danke fürs vorstellen meiner App smile

Leider funktioniert der Link nicht richtig.

Grüße Sven

Kommentar schreiben

Textile-Formatierung erlaubt
:'(  :-)  :-|  :-O  :-(  8-)  :-D  :-P  ;-) 
Standard-Text Smilies wie :-) und ;-) werden zu Bildern konvertiert.
Umschließende Sterne heben ein Wort hervor (*wort*), per _wort_ kann ein Wort unterstrichen werden.
Die angegebene E-Mail-Adresse wird nicht dargestellt, sondern nur für eventuelle Benachrichtigungen verwendet.
Twitter, Identica, Pavatar, Gravatar, Wavatars, Monster ID Autoren-Bilder werden unterstützt.
Wenn Du Deinen Twitter Namen eingibst wird Deine Timeline in Deinem Kommentar verlinkt.
Bewirb einen Deiner letzten Artikel
Dieses Blog erlaubt Dir mit Deinem Kommentar einen Deiner letzten Artikel zu bewerben. Bitte gib Deine Blog URL als Homepage ein, dann wird eine Auswahl erscheinen, in der Du einen Artikel auswählen kannst. (Javascript erforderlich)
Formular-Optionen