Skip to content

Schwachsinniges Leistungsschutzrecht

Bitte 2 Minuten ansehen:

Gegen das Leistungsschutzrecht hat auch Google eine Kampagne gestartet:


Das mögen die Verlage natürlich nicht, die wollen ja Geld von Google.

Passenderweise kreutzte heute bei Facebook folgender Screenshot meine Aufmerksamkeit:
Screenshot SüddeutscheDas ist wirklich pervers: Der Artikel macht Lobby gegen Google und für das Leistungsschutzrecht, ist aber garniert von Anzeigen die die Süddeutsche selbst über Google schalten lässt. Und dafür natürlich auch anteilig Geld von Google bekommt. Das muss doch auch dem dümmsten uninteressiertesten Politiker auffallen.

Liebe Verlage: Geht sterben. Ihr stinkt!

Trackbacks

Keine Trackbacks

Kommentare

Ansicht der Kommentare: Linear | Verschachtelt

Noch keine Kommentare

Kommentar schreiben

Textile-Formatierung erlaubt
:'(  :-)  :-|  :-O  :-(  8-)  :-D  :-P  ;-) 
Standard-Text Smilies wie :-) und ;-) werden zu Bildern konvertiert.
Umschließende Sterne heben ein Wort hervor (*wort*), per _wort_ kann ein Wort unterstrichen werden.
Die angegebene E-Mail-Adresse wird nicht dargestellt, sondern nur für eventuelle Benachrichtigungen verwendet.
Twitter, Identica, Pavatar, Gravatar, Wavatars, Monster ID Autoren-Bilder werden unterstützt.
Wenn Du Deinen Twitter Namen eingibst wird Deine Timeline in Deinem Kommentar verlinkt.
Bewirb einen Deiner letzten Artikel
Dieses Blog erlaubt Dir mit Deinem Kommentar einen Deiner letzten Artikel zu bewerben. Bitte gib Deine Blog URL als Homepage ein, dann wird eine Auswahl erscheinen, in der Du einen Artikel auswählen kannst. (Javascript erforderlich)
Formular-Optionen