Skip to content

Wochenendliche Android App Vorstellung Folge 149

Android

Moin Moin bei der 149. Folge der Wochenendlichen Android App Vorstellung!

Dieses Wochenende habe ich 4 Anwendungen und 2 Spiele die ich Dir vorstellen will:

  • AppBrain LinkGoogle Play LinkAppreciate — soziale App-Empfehlungen
  • AppBrain LinkGoogle Play LinkBattery Monitor Widget — misst den Stromverbrauch und errechnet daraus Vorhersagen
  • AppBrain LinkGoogle Play LinkAirCalc — einfacher “schwebender” Taschenrechner
  • AppBrain LinkGoogle Play Link2X Client RDP — Client für das Remote Desktop Protokoll von Microsoft
  • AppBrain LinkGoogle Play LinkXelorians — klassischer Weltraumshooter
  • AppBrain LinkGoogle Play LinkJudge Dredd vs. Zombies — der Titel sagt alles :)

Hinweis: Die Links zu den Programmen sind über die Icons zu erreichen: AppBrain Link verweist auf AppBrain und Google Play Link auf den offiziellen Market Google Play .



AppBrain LinkGoogle Play LinkAppreciate

Appreciate ist eine soziale App-Empfehlungs-App (watt ‘ne App ;))Appriciate
Für sich allein macht die App vorschläge basierend auf den Apps die man schon installiert hat. Um diese Vorschläge zu verbessern kann man seine Apps auch noch bewerten.
Um den sozialen Aspekt zu aktivieren kann man die App mit Facebook verbinden und App Empfehlungen posten und man kann anderen Nutzern folgen und sehen was diese empfehlen. Diesen sozialen Aspekt habe ich ehrlich gesagt nicht näher ausprobiert, ich finde auch allein schon zu viele Apps, die kann ich kaum alle ausprobieren :O. Andererseits wäre es denkbar dass ich so gezielter Apps ausprobieren kann, gefühlt finde ich allein aber mehr Apps die nicht schon überall zu Tode besprochen wurden :)
Testgerät: Samsung Galaxy Note

AppBrain LinkGoogle Play LinkBattery Monitor Widget

Das Battery Monitor Widget ist primär gar nicht mal ein Widget sondern ein Batteriemonitor der den aktuellen Stromverbrauch ermittelt, diesen grob den aktiven Apps zuordnet und vor allem Vorhersagen errechnet wie lange die Akkuladung noch hält, je nach Nutzung.Battery Monitor Widget
Ein Widget ist natürlich trotzdem dabei, in der kostenlosen Version ein kleines das den Akkustand und den aktuellen Stromverbrauch anzeigt, die Vollversion bietet zudem noch größere Widgets die z.B. auch die Projektionsgraphen direkt anzeigen können. Es empfiehlt sich auch ein Widget auf einen der Bildschirme zu legen, dadurch wird die App nicht so leicht im Hintergrund aus dem Speicher geworfen. Wenn sie nicht aktiv ist kann sie schlecht etwas überwachen wink Die App ist dabei relativ klein im Speicher und ermittelt nur alle paar Minuten den Stromverbrauch, insbesondere scheint sie keine Wakelocks zu setzen und damit den Tiefschlaf-Modus der Prozessors verhindern. Sprich man kann sie als Stromverbracuhs-neutral ansehen. Viele Apps und Widgets dieser Art verbrauchen selbst mehr Strom als sie einsparen helfen.
Testgerät: Samsung Galaxy Note

AppBrain LinkGoogle Play LinkAirCalc

AirCalcAirCalc ist ein einfacher Taschenrechner der nur die Grundrechenarten beherrscht. Von dhaer eigentlich nicht sehr vorstellungswürdig, wäre da nicht die kleinigkeit der er das “Air” im Namen verdankt. AirCalc “schwebt” auf dem Bildschirm über der ansonsten aktiven App, wenn man es über das letzten-Apps-Menü (lange auf den Home Knopf drücken) oder einem Overlay-Launcher (ich benutze den in Folge 95 vorgestellten Wave Launcher) aufruft kann man so schnell etwas ausrechnen wenn man eigentlich in einer anderen App ist und nur kurz etwas aus- oder nachrechnen muss.
AirCalc ist ein Tool aus der Kategorie “bracuht man eher selten aber wenn man es braucht ist es Gold wert”.
Testgerät: Samsung Galaxy Note

AppBrain LinkGoogle Play Link2X Client RDP

Um an einem Windows-PC etwas zu tun kann man sich entweder direkt davon setzen oder sich über das Netzwerk anmelden. Zum arbeiten über das Internet bevorzuge ich zwar das in Folge 55 vorgestellte TeamViewer, aber das erfodert halt die Installation bzw. das Starten eines Programms am entfernten Rechner. Das Remote desktop Protokoll muss unter Windows zwar auch erst aktiviert werden, aber es ist halt schon dabei. Und mit dem 2X Client RDP kann man wunderbar auch vom Androiden aus per RDP auf Windows Rechner zugreifen.
Dazu legt man einmal eine Verbindung an indem man einen Namen, die IP-Adresse (oder Namen) des entfernten Rechners angibt sowie den gewünschten Benutzernamen. Ein Tip auf die Verbindung startet den Aufbau und man kann sich anmelden bzw. sieht gleich den Windows-Desktop. Hier kann man ganz normal arbeiten, der Finger auf dem Touchscreen entspreicht dem Mauszeiger bzw. Linksklick, über zwei Schaltflächen aktiviert man eine Bildschirmtastatur und eine virtuelle Maus auf der man auch noch eine rechten und mittlere Maustaste zur Verfügung hat.
Viel mehr kann ich dazu eigentlich nicht sagen, es ist gut und kostenlos smile
Testgerät: Samsung Galaxy Note

AppBrain LinkGoogle Play LinkXelorians

Jetzt wird’s klassisch smile

Xelorians ist ein klassischer Vertikalshooter, die Landschaft bewegt sich von oben nach unten, man steuert ein Raumschiff das ganz einfach möglichst alles wegballern soll was da so ankommt.Xelorians
Ganz einfach, das Raumschiff ballert auch von allein, man muss nur zielen, ausweichen und möglichst auch noch die Extras einsammeln. Die verbessern die eigene Bewaffnung, Widerstandsfähigkeit, zerstören auf verschiedene Arten gleich den halben oder ganzen Bildschirm oder aktivieren einen Zeitlupe-Modus (sehr cool!).
Viel mehr gibt es da eigentlich nicht zu sagen, einfach nur ballern. Es dürfte derzeit auch zu den besten Vertretern des Genres gehören. Einen Eindruck bekommst Du im Trailer zum Spiel:

Testgerät: Samsung Galaxy Note

AppBrain LinkGoogle Play LinkJudge Dredd vs. Zombies

Wir bleiben bei Shoot’em’Up Spielen, wechseln aber das Sub-Genre: In Judge Dredd vs. Zombies steuert man den bekannten Richter in einem isometrisch dargestellten Gebäude das er von Zombies befreien soll. Diese buddeln sich ständig aus dem Boden aus und wollen Dredd an’s Leder. Dieser wiederum hat diverse Waffen mit denen er sich seiner Haut wehren kann es auch tut. Sehr eindrücklich möchte ich sagen smileDredd vs. Zombies
Man muss den Judge nur steuern und schiessen, er zielt von allein auf das nächste Ziel. Alternativ kann man z.B. Giftfässer auch manuell anvisieren und abschiessen und mit der entstehenden Explosion gleich einen Haufen Zombies auf einmal erledigen. Das Ganze kommt visuell sehr gut zur Geltung, das Spiel wechselt auch regelmässig in einen sehr coolen Zeitlupemodus wenn man den letzten Zombie einer Welle erledigt hat. Besonders eindrucksvoll ist das wenn man das mit einer Explosion oder dem Widowmaker 2000, eine Art Schrotflinte, erreicht und mehrere Zombies auf einmal in Zeitlupe draufgehen.
Das Spiel ist kostenlos nach dem “Free to Play” Prinzip, man kann seine Ausrüstung mit Credits verbessern. Diese kann man erspielen oder sich mit echtem Geld kaufen, glücklicherweise ist das sehr unaufdringlich und zumindest so weit ich bisher gespielt habe nicht nötig, der Schwierigkeitsgrad ist eher niedrig. Das Spiel ist wohl auch primär ein Werbevehikel für den nächste Woche in den USA anlaufenden Kinofilm Dredd 3D (in Deutschland startet er am 15. November), beim Start des Spiels wird jedesmal ein Kinotrailer abgespielt (kann man mit Fingertip überspringen).

Einen Trailer der Android Version scheint es nicht zu geben, sie ist aber identisch mit der ios Version, daher hier deren Trailer:

Alternativ habe ich auch ein Video aufgenommen in dem Du mich mehr oder weniger geschickt einen Level spielen siehst cool. Direkt am Gerät aufgenommen, daher ruckelt es manchmal und ohne Ton.
Optisch und Akkustisch ist das Ganze sehr Stimmungsvoll gemacht, es mag komisch klingen, aber das ist sogar entspannend smile
Testgerät: Samsung Galaxy Note


So, das war es auch schon wieder für dieses Wochenende, ich hoffe es war etwas für Dich dabei. Falls nicht kommt nächstes Wochenende ja die nächste Folge und in den vorigen 148 Folgen findest Du sicher noch etwas. Was ich vor 100 Folgen (also knapp 2 Jahren) vorgestellt habe siehst Du wie immer unten:

Die heute vorgestellten Anwendungen sind zusmmen mit allen bisher vorgestellten Anwendungen in meine WAAV Liste bei AppBrain eingepflegt und können mit Hilfe des Programm Android Market Sync mit einem Klick installiert werden.
Alle Folgen der Wochenendlichen Android App Vorstellung gibt es hier als Übersicht.

Testgerät: Samsung Galaxy Note (GT-N 7000) mit Android 4.1.1 “Jelly Bean”(Paranoid Android/CM10)


Vor 100 Folgen vorgestellt: Folge 49 vom 17.10.2012:
  • BusinessCard Reader (European) — Visitenkarten-Scanner
  • Mobile Zeitgeist — die Meldungen von Mobile Zeitgeist unterwegs
  • mobileTicker — die Meldungen von mobileTicker unterwegs
  • nachrichten.de — aktuelle Nachrichten aus diversen Quellen
  • n-tv Nachrichten — Nachrichten von n-tv
  • New Scientist (beta) — aktuelle Artikel und Galerien vom New Scientist
  • stern.de Mobil — Nachrichten und Artikel vom Stern
  • Wind OS — Spassapp: bootet ein Windowsartiges Betriebssystem

Trackbacks

Der Standardleitweg am : Wochenendliche Android App Vorstellung Folge 207

Vorschau anzeigen
Moin Moin bei Folge 207 der Wochenendlichen Android App Vorstellung!Dieses Wochenende habe ich diese Apps herausgesucht:Microsoft Remote Desktop — Auf Windowsrechner per RDP zugreifenYelp — mobile App der Bewertungsplattform die Qype über

Der Standardleitweg am : Wochenendliche Android App Vorstellung Folge 249

Vorschau anzeigen
Moin Moin zu Folge 249 der Wochenendliche Android App Vorstellung!Dieses Wochenende habe ich einen Nachzügler des aktuellen Humble Bundle, diverse Launcher für Umsteiger von anderen Smartphone Platformen und etwas für kreative Zeichner:Llamas with Hats

Kommentare

Ansicht der Kommentare: Linear | Verschachtelt

Andrea Schlumder am :

Andrea Schlumder

Ich kann den Battery Monitor auch nur wärmstens empfehlen.
Bin sehr zufrieden damit.

Aber generell wollte ich dir mal für deine Tests danken. Hab dank dir schon so einige Apps gefunden, die ich UNBEDINGT haben musste wink
Da kommt man immer wieder auf Ideen und findet echt nützliche Sachen – oder weiß wovon man die Finger lassen muss.

Kommentar schreiben

Textile-Formatierung erlaubt
:'(  :-)  :-|  :-O  :-(  8-)  :-D  :-P  ;-) 
Standard-Text Smilies wie :-) und ;-) werden zu Bildern konvertiert.
Umschließende Sterne heben ein Wort hervor (*wort*), per _wort_ kann ein Wort unterstrichen werden.
Die angegebene E-Mail-Adresse wird nicht dargestellt, sondern nur für eventuelle Benachrichtigungen verwendet.
Twitter, Identica, Pavatar, Gravatar, Wavatars, Monster ID Autoren-Bilder werden unterstützt.
Wenn Du Deinen Twitter Namen eingibst wird Deine Timeline in Deinem Kommentar verlinkt.
Bewirb einen Deiner letzten Artikel
Dieses Blog erlaubt Dir mit Deinem Kommentar einen Deiner letzten Artikel zu bewerben. Bitte gib Deine Blog URL als Homepage ein, dann wird eine Auswahl erscheinen, in der Du einen Artikel auswählen kannst. (Javascript erforderlich)
Formular-Optionen