Skip to content

Wochenendliche Android App Vorstellung Folge 146: Humble Bundle 3 Special (u.a.)

Android

Moin Moin zu Folge 146 der Wochenendlichen Android App Vorstellung!

Diese Ausgabe steht ganz im Zeichen des frisch aufgestockten Humble Bundle 3. 9 Spiele des Bundles stelle ich hier vor, als Hinweis vorweg: Alle Spiele des Bundle laufen unter Android, Linux, MacOS und Windows, sind also auch Interessant wenn Du keinen Androiden hast.
Bis auf eine Ausnahme sind die Spiele des Bundle auch normal im Market, daher habe ich sie auch dorthin verlinkt denn das Bundle gibt es nur noch eine Woche lang zu kaufen.

Und wenn Dir nicht nach spielen ist habe ich auch noch drei normale Programme aus dem Play Store die ich Dir vorstelle:

  • Humble BundleAppBrain LinkGoogle Play LinkFieldrunners HD — Tower Defense der Extraklasse
  • Humble BundleAppBrain LinkGoogle Play LinkBIT.TRIP BEAT — Musik machen mit einer Mischung aus PONG und Magic Piano
  • Humble BundleAppBrain LinkGoogle Play LinkSpaceChem — Baue einen Molekülreaktor
  • Humble BundleUplink — Hacker-Simulation
  • Humble BundleAppBrain LinkGoogle Play LinkSpirits — Lemmings-inspiriertes Stragiespiel
  • Humble BundleAppBrain LinkGoogle Play LinkWorld of Goo — Indie-Hit: klebrige Bälle zum Ausgang türmen
  • Humble BundleAppBrain LinkGoogle Play LinkAnomaly: Warzone Earth — SciFi Tower Offense Knaller
  • Humble BundleAppBrain LinkGoogle Play LinkOsmos HD — osmotisches Geschicklichkeitsspiel
  • Humble BundleAppBrain LinkGoogle Play LinkEDGE & EDGE Extended — Geschicklichkeitsspiel: mit einem Würfel durch die Landschaft

  • AppBrain LinkGoogle Play LinkA.I. Type Keyboard — alternative Tastatur
  • AppBrain LinkGoogle Play LinkMacrodroid — Universeller “DAS passiert WENN dies” Baukasten
  • AppBrain LinkGoogle Play LinkPocket Planets — 3D Sonnensystemsimulation
Hinweis: Die Links zu den Programmen sind über die Icons zu erreichen: AppBrain Link verweist auf AppBrain und Google Play Link auf den offiziellen Market Google Play .

Noch einmal kurz zum Konzept des Humble Bundle:
Die Programme des Humble Bundle bekommst Du grundsätzlich zu einem frei wählbarem Preis (um die Spiele auch über Steam zu bekommen muss man mindestens 1$ zahlen). Das umfasst dann die ersten vier “Basisspiele”, wenn man mehr zahlt als der Durschnitt (momentan 6,64$, ~5€) bekommt man noch das Bonusspiel Spirits und die 4 Spiele aus dem ersten Bundle World of Goo, Anomaly Warzone Earth, Osmos und Edge,draufzu. Alle Spiele gibt es für die Plattformen Android, Linux, MacOS und Windows, ausserdem gibt es auch jeweils noch den Soundtrack des Spiels als mp3 und FLAC zum Download.
Den Preis den man dafür zahlen möchte kann man frei aufteilen zwischen den Entwicklern, gemeinnützigen Organisationen sowie dem Bundleherausgeber selbst.

Einzeln gekauft kosten sie im Play Store momentan insgesamt 25€, für die PC-Plattformen wohl mehr, das habe ich aber nicht nichgerechnet.

Aber nun zu den Programmen, bei den Spielen des Bundle die ich schon vorgestellt hatte verlinke ich zur entsprechenden Folge und habe hier nur das Video zum Spiel. Darunter folgen dann die “normalen” Programme:



Humble BundleAppBrain LinkGoogle Play LinkFieldrunners HD

Fieldrunners HD ist eines der besten Tower Defense Spiele überhaupt für Android. Ich hatte es in Folge 98 vorgestellt. Hier nur der Videotrailer:
(Einzelpreis: 2,41€)
Testgerät: Samsung Galaxy Note

Humble BundleAppBrain LinkGoogle Play LinkBIT.TRIP BEAT

BIT.TRIP BEAT würde ich beschreiben als eine Mischung aus dem alten Pong und Magic Piano. Es geht darum Musik zu machen indem man mit dem von Pong bekannten Schläger die Noten (Retro-style als Bälle daherkommend) erwischt, wie man es bei Magic Piano mit den Fingern macht.BIT.TRIP BEAT
Ungewohnt ist dabei dei Steuerung: sie erfolgt über die Lagesensoren, das heisst Du musst den Androiden ständig nach vorn und hinten kippen um die Notenbälle zu erwischen. Da das Ganze zur Musik geschieht artet das in hektische aber rhytmische Kippbewegungen aus. Die Musik ist gut, die Grafik in stimmigen Retristil, das Spiel ist für Perfektionisten nicht einfach, für alle anderen einfach nur ein großer Spaß cool
Hier auch noch der Videotrailer, da sieht man es besser:
(Einzelpreis: 0,79€)
Testgerät: Samsung Galaxy Note

Humble BundleAppBrain LinkGoogle Play LinkSpaceChem

SpaceChem ist für Tablets >5” gedacht, auf dem Note geht es auch gut zu bedienen, auf kleineren Geräten braucht man aber vielleicht einen Anspitzer für die Finger eek. Das betrifft vor allem die Bedienelemente zum starten und stoppen, die eigentlichen Steuerelemente sollte man auf allen Geräten über 4” brauchbar greifen können. Mit einem Tablet bist Du natürlich auf der sicheren Seite.SpaceChem
Darum geht es: Du sollst einen Reaktor konstruieren in dem verschiedene Moleküle zusammengesetzt werden. Dazu hast Du zwei “Waldos” zur Verfügung, universelle Bewegungsgreifer die Du steuern kannst. Einer rot, der andere blau, sie bewegen sich auf einer Linie und tun Dinge. Das was sie tun sollen baust Du Schritt für Schritt zusammen. Ein neues Atom erzeugen, es greifen, rotieren, ablegen und das Zielgebiet räumen. Über Pfeile beeinflusst Du die Linie auf der sich der Waldo bewegt. Das Ganze muss zum Schluss einen Kreislauf ergeben damit es kontinuierlich laufen kann.
Dabei dürfen sich die beiden Waldos nicht begegnen wenn sie Fracht haben, und zwar dauerhaft nicht, man muss die Laufwege also gleich lang gestalten. Und später müssen beide nicht einfach unabhängig ihre Atome im Zielgebiet ablegen, sondern diese auch noch so dass sie bestimmte Moleküle ergeben. Da muss man die Laufwege so gestalten dass die Atome am rechten Platz abgelegt werden und diese vorher teilweise auch noch rotieren damit die Bindung passt.
Eigentlich ganz einfach, aber praktisch unheimlich kompliziert. Hier der Videotrailer:
(Einzelpreis: 4,73€; kostenlose Demoversion)
Testgerät: Samsung Galaxy Note

Humble BundleUplink

Auch Uplink ist für Tablets gedacht, und zwar ab 7”. Das erreicht mein Note nicht so ganz, ich habe es trotzdem mal probiert. Zumindest das Tutorial liess sich problemlos steuern auf dem Note, auch ohne den S-Pen, einfach mit dem Finger. Es geht also auch kleiner. Auf dem PC ist das natürlich kein Problem.Uplink
In Uplink bist Du ein Auftragshacker und sollst für Deine Auftraggeber in fremde Computersysteme eindringen und Daten stehlen. Aufgebaut ist es nicht als Actionspiel sondern eher wie ein Management-Strategiespiel. Du bekommst einen Gateway-Rechner über den Du ins (viruelle) Internet kannst. Über verschiedene Relaystationen kommst Du zum Zielsystem und musst dort einbrechen. Die dafür benötigte Software musst Du kaufen, auch das Gateway kostet Dich eine monatliche Miete. Alles lässt sich aufrüsten, das kostet natürlich. Das Geld dafür erhälst Du für absolvierte Aufträge. Du musst also taktisch vorgehen damit Du nicht erwischt wirst und deine Fähigkeiten erweitern damit Du erfolgreicher bist. Alles spielt sich an einer Mangementkonsole ab, als wenn Du wirklich an einem Pad oder Computer sitzen würdest und diese Auftrag erfüllst. Es ist wirklich so aufgebaut dass Du selbst die Schritte vornimmst, nicht irgendeine virtuelle Figur steuerst der Du sagst “mach dies, mach das”.
(noch nicht regulär für Android erhältlich)
Testgerät: Samsung Galaxy Note

Humble BundleAppBrain LinkGoogle Play LinkSpirits

Spirits ist das erste der Bonusspiele die Du erhälst wenn Du mehr als den momentanen Durchscnittspreis (~5€) zahlst. Alle nun folgenden Spiele sind Bonus.

Spirits ist eindeutig von Lemmings inspiriert, wirkt aber durch das Aussehen und die sehr stimmungsvolle Musik leichter. Im gefühlten Sinne, die Level sind durchaus schwierig coolSpirits
Dein Ziel ist es die Spirits (Geister) zum Wirbel am Ende des Levels zu geleiten. Wie bei Lemmings können einzelne Spirits hier auch verschiedene Aufgaben übernehmen um das zu erreichen. Dazu tippst Du einen Spirit an und es erscheint ein Aktionsmenü. Hier wählst Du z.B. die Pflanze aus und die Richtung in die sie wachsen soll und der Spirit verwandelt sich in eine Pflanze die in diese Richtung wächst. Geister sind leicht, sie können fliegen bzw. treiben mit den im Level meist vorhandenen Winden. Eine der Aktionen ist dass sich einzelne Spirits auch in eine Art Windgenerator verwandeln können der die anderen Spirits in die gewünschte Richtung pustet.
Obwohl sich ständig der Vergleich zum klassischen Vorbild spätestens bei der Beschreibung immer wieder aufdrängt fühlt sich Spirits doch ganz anders, eben leichter, an. Es ist wohl die Kombination aus Grafik und der Musik die dafür sorgt, ein wirklich tolles Spiel!
Im Videotrailer kommt es einigermassen rüber denke ich:

(Einzelpreis: 2,74€)
Testgerät: Samsung Galaxy Note

Humble BundleAppBrain LinkGoogle Play LinkWorld of Goo

World of Goo ist wohl das Indie-Spiel der letzten Jahre. Ich hatte es vor Jahren die PC-Version und letztes Jahr dieAndroid Version einzeln vorgestellt. Daher hier auch nur das Trailervideo:
(Einzelpreis: 3,99€; kostenlose Demoversion)
Testgerät: Samsung Galaxy Note

Humble BundleAppBrain LinkGoogle Play LinkAnomaly: Warzone Earth

Anomaly dreht das Tower Defense Spielprinzip um und ist das einzige Tower Offense Spiel das ich kenne. Und verdammt gut. Ich hatte es in Golge 116 vorgestellt, daher hier auch nur der Videotrailer:
(Einzelpreis: 2,99€)
Testgerät: Samsung Galaxy Note

Humble BundleAppBrain LinkGoogle Play LinkOsmos HD

Ebenfalls in Folge 116 hatte ich Osmos vorgestellt, daher auch davon hier nur der Videotrailer:
(Einzelpreis: 2,49€; kostenlose Demo)
Testgerät: Samsung Galaxy Note

Humble BundleAppBrain LinkGoogle Play LinkEDGE & EDGE Extended

Edge hatte ich aber noch nicht vorgestellt, und das obwohl es ein fesselndes Spiel ist. Das muss wohl daran liegen dass es eigentlich ganz langweilig aussieht.
EDGE ExtendedDas täuscht. Die Grafik mutut zwar minimalistisch an, ist aber mit liebe zum Detail gestaltet, vor allem die Bewegungen. Das Spielprinzip ist ganz einfach: ein Würfel “rollt” durch einen Level und soll auf dem Weg zum Ziel verschiedene Punkte einsammeln. Die Level sind dreidimensional gestaltet und haben es in sich: der Würfel muss einzelne Stufen erklimmen, kann dabei herunterfallen oder in eine Sackgasse geraten. Der Boden bewegt sich teilweise, man muss auf diesen Teilen mitfahren und im rechten Moment den Absprung schaffen. Das wird nach einigen Leveln sehr dynamisch und schwer. Gerade das erklimmen der Stufen wirkt dabei fast so als wenn da nicht ein starrer Wüfel hochkraxelt sondern ein dynamisches Objekt wie ein Mensch sich hochzieht. Er wirkt irgendwie lebendig dabei.
Im Bundle gibt es sowohl die Urverseion EDGE als auch die verbesserte Version EDGE Extended die man auch als Nachfolger bezeichnen könnte. Im Play Store ist von der ersten Version auch eine kostenlose Demo erhältlich, damit kannst Du dir schon mal einen Eindruck verschaffen. Der Nachfolger ist vor allem was die 3D Gestaltung angeht verbessert worden, bei EDGE ist die Grundkarte letztlich noch 2D gewesen, darauf kann man sich bei EDGE Extended nicht mehr verlassen…
Hier aber auch noch der Videotrailer:
(Einzelpreis: 2,43€; kostenlose Demo von EDGE)
Testgerät: Samsung Galaxy Note

AppBrain LinkGoogle Play LinkA.I. Type Tastatur

Die Bildschirmtastatur nach dem eigenen Geschmack austauschen zu können ist eine der schönsten Eigenschaften bei Android wie ich finde. Die A.I.type Tastatur hat ein paar nette Eigenschaften durch die sie einen Blick wert ist: neben der Worterkennung die schon als Standard gelten kann ist es zum Einen das Design das mir gefällt, schon die standardmässig mitgelieferten Design sehen sehr ansprechend aus.A.I. type Tastatur
Zum Anderen ist es aber das Layout das mir gefällt. So hat die Tastatur eine extra Zahlenreihe, man muss also nicht wie üblich lange auf eine Taste drücken wenn man eine Zahl haben will. Es gibt ausserdem Cursortasten die einerseits in die Tastatur integriert sind und über einen langen Tastendruck ausgelöst werden, aber auch als eigenständige Navigationstastatur vorhanden ist. Apropos langer Druck auf eine Taste: die Sonderzeichen sind wie gewohnt über langen Tastendruck zu erreichen und nicht nur die, die direkt zu sehen sind, in der Regel verbergen sich mehrer hinter einer Taste so dass man normalerweise nicht auf die ebenso vorhandene Zahlen und Zeichen Ansicht wechseln muss.
Tastaturen sind Geschmackssache, aber diese ist auf jeden Fall mal einen Blick wert!
Testgerät: Samsung Galaxy Note

AppBrain LinkGoogle Play LinkMacrodroid

In Folge 144 hatte ich den Plug In Launcher vorgestellt der bestimmte Dinge tun kann wenn man irgendwas in den Androiden stöpselt. Macrodroid kann das und noch viel mehr. Es ist ein universeller Makrobaukasten mit dem man bestimmte Dinge auslösen kann wenn andere Dinge passieren. Eine DAS passiert WENN Maschine. Macrodroid ist dabei fast so universell wie das in Folge 36 vorgestellte Tasker, dabei aber einfacher zu bedienen.MacroDroid
Ausgehend von 25 verschiedenen Dingen die als Auslöser zur Verfügung stehen kann eine von 31 verschiedenen Aktionen ausgeführt werden. Dies kann zudem noch mit verschiedenen Nebenbedingungen verknüpft werden. In meinem Beispiel habe ich ein Makro gebaut das ein Foto mit der Frontkamera schiesst sobald der Akku auf unter 50% sinkt. Aber nur wenn der Bildschirm an ist, so dass auch eine Chance besteht ein Gesicht zu erwischen. Das ist reichlich sinnfrei, aber es gibt ja keinen Zwang der besagt man darf nur sinnvolle Dinge damit tun wink
Spiel’ am besten ein wenig mit der kostenlosen Version rum, dir fällt bestimmt sinnvolleres ein als mir cool
Testgerät: Samsung Galaxy Nexus

AppBrain LinkGoogle Play LinkPocket Planets

Pocket Planets ist ein 3D Simulator unseres Sonnensystems. Alle Planete und diverse weiter Objekte (knapp 200) lassen sich in einer 3D Ansicht verfolgen. Über eine Zeitskala kann man beliebige Zeiträume auswählen und auch fortlaufen lassen, so dass man die Bewegungen der Objekte für sich und in Relation zu den anderen Objekten verfolgen kann. Verschiedene Kameramodi sind wählbar, die Objekte sind Maßstabsgetreu und teilweise mit Originalaufnahmen von Weltraumsonden texturiert.Pocket Planets
Die kostenlose Version enthält nicht alle Objekte, alles wichtige ist aber dabei. Die Vollversion hat ausserdem noch ein integriertes Lexikon mit den wichtigsten Informationen aus der Wikipedia.
Wirklich faszinierend, ich konnte für den Screenshot einfach mal ansehen wie die Planeten zueinander standen als die Sonder Mars curiosity gestartet und auf dem Mars gelandet ist. Das Video gibt aber noch einen viel besseren Eindruck von dem was möglich ist, auch durch die Animation:
Testgerät: Samsung Galaxy Note


So, das war es für dieses Wochenende, das Humble Bundle gibt es noch 4 Tage, anschliessend sind die Spiele halt nur noch im Play Store erhältlich. Gut sind sie alle, höchstens Geschmackssache, aber eine Niete ist nicht dabei.
Wenn Du nicht spielst war bei den letzten drei Programmen hoffentlich etwas für Dich dabei und ansonsten kommt nächste Woche ja wieder eine neue Folge und da waren ja schon 145 Folgen davor wink

Die heute vorgestellten Anwendungen sind zusmmen mit allen bisher vorgestellten Anwendungen in meine WAAV Liste bei AppBrain eingepflegt und können mit Hilfe des Programm Android Market Sync mit einem Klick installiert werden.
Alle Folgen der Wochenendlichen Android App Vorstellung gibt es hier als Übersicht.

Testgeräte: Samsung Galaxy Note (GT-N 7000) mit Android 4.0.4 “Ice Cream Sandwich”
Samsung Galaxy Nexus mit Android 4.1.1 “Jelly Bean”


Vor 100 Folgen vorgestellt: Folge 46 vom 23.9.2010:
  • ClassicMineSweeper — MineSweeper, muss ich mehr sagen?
  • DynamoKid Touch — Tolles Jump’n‘Run
  • Jumpy — Tolles Jump’n‘Run im Retro Design
  • superMarioBros 2/3 nes game — die originalen(?) NES Spiele
  • MiniSquadron! — auch grafisch geniale Flugzeug-Spaß-Schlacht.
  • LCD Density Changer — über den dpi Wert die Größe der Bildschirmdarstellung ändern

Trackbacks

Der Standardleitweg am : Wochenendliche Android App Vorstellung Folge 147

Vorschau anzeigen
Moin Moin zur 147. Folge der Wochenendlichen Android App Vorstellung! Dieses Wochenende habe ich diese Programme die ich Dir vorstellen möchte:Amazon App-Shop — Alternativer App- Shop / Store / Market von AmazonSommerschluss-Angebote im Play Store

Der Standardleitweg am : Humble Weekly Sale mit Spielen aus Deutschland

Vorschau anzeigen
Das Humble Weekly Bundle hatte ich gestern nur am Rande wahrgenommen, nach meinem Sportkurs stand mir der Sinn mehr nach etwas essen Im Gespräch mit einem Kollegen hab ich mir die Spiele heute aber noch einmal angesehen und für Blogwürdig befunden Und z

Der Standardleitweg am : Wochenendliche Android App Vorstellung Folge 239

Vorschau anzeigen
Moin Moin zur Pfingstausgabe der Wochenendliche Android App Vorstellung!An diesem langen Sonnenwochenende habe ich ergänzend zur Folge von letzten Wochenende die Programme die dem noch bis Dienstag erhältlichen HumbleBundle hinzugefügt wurden sowie 4 wei

Der Standardleitweg am : Wochenendliche Android App Vorstellung Folge 246

Vorschau anzeigen
Moin Moin bei Folge 246 der Wochenendliche Android App Vorstellung!Dieses Wochenende habe ich 6 Programme die ich Dir vorstellen will:Weltbrand 1914 — der erste Weltkrieg anhand von Hamburger Originalquellen dokumentiert8sms — einfache SM

Kommentare

Ansicht der Kommentare: Linear | Verschachtelt

Noch keine Kommentare

Kommentar schreiben

Textile-Formatierung erlaubt
:'(  :-)  :-|  :-O  :-(  8-)  :-D  :-P  ;-) 
Standard-Text Smilies wie :-) und ;-) werden zu Bildern konvertiert.
Umschließende Sterne heben ein Wort hervor (*wort*), per _wort_ kann ein Wort unterstrichen werden.
Die angegebene E-Mail-Adresse wird nicht dargestellt, sondern nur für eventuelle Benachrichtigungen verwendet.
Twitter, Identica, Pavatar, Gravatar, Wavatars, Monster ID Autoren-Bilder werden unterstützt.
Wenn Du Deinen Twitter Namen eingibst wird Deine Timeline in Deinem Kommentar verlinkt.
Bewirb einen Deiner letzten Artikel
Dieses Blog erlaubt Dir mit Deinem Kommentar einen Deiner letzten Artikel zu bewerben. Bitte gib Deine Blog URL als Homepage ein, dann wird eine Auswahl erscheinen, in der Du einen Artikel auswählen kannst. (Javascript erforderlich)
Formular-Optionen